https://www.faz.net/-gtl-9cdfo

WM-Kommentar : Die Quellen des Fußball-Glücks

Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps mit dem gewonnenen WM-Pokal. Bild: AP

England gilt als das Mutterland des Fußballs. Doch eine Untersuchung bringt nun Erstaunliches zutage. Diese erklärt, warum Paris nicht nur wegen des neuen WM-Siegers die Hauptstadt der Fußball-Welt ist.

          2 Min.

          Am Tag nach dem Triumph, als Frankreich seine neuen Fußballhelden ganz groß gefeiert und geehrt hatte, wurde für ein paar schöne Stunden offensichtlich, dass sich Paris als neue Hauptstadt der Fußballwelt fühlen darf. Tatsächlich aber ist es längst nicht die große Siegesparade nach dem Erfolg im WM-Finale gegen Kroatien, die Frankreichs Hauptstadt zur neuen Kapitale des Fußballs gemacht hat. Das ist sie durch Fußball-Basisarbeit schon viel länger, allerdings fällt das eher weniger auf als eine gigantische Siegesfeier.

          Ein australischer Sportsoziologe hat in einer umfangreichen Untersuchung auch zu seiner eigenen Überraschung herausgefunden, dass Frankreich in diesem Jahrhundert mit 216 Spielern weltweit die meisten WM-Teilnehmer hervorgebracht hat. Davon stammen allein sechzig Spieler aus Paris, mehr als aus jeder anderen Stadt der Welt. Und was seit der WM 2002 ganz allgemein gilt, dass Frankreich die meisten Spieler für das größte Turnier der Welt ausbildet, hat sich bei der WM in Russland in ganz besonderer Weise gezeigt. 52 der aktuellen WM-Spieler wurden in Frankreich geboren, mehr als vier Fußballmannschaften. Und davon kommen allein 15 Spieler aus Paris, sieben spielten für Frankreich, vier für Senegal, zwei für Marokko, einer für Tunesien und einer für Portugal. An der Spitze der Pyramide: Kylian Mbappé, der neue Stern am Fußballhimmel.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Andreas Scheuer am Mittwoch in Berlin

          Verkehrsminister Scheuer : Im Porsche durch die Politik

          Verkehrsminister Andreas Scheuer hat einen Vorteil, der ihm beim Streit über die Pkw-Maut zum Nachteil gereichen könnte: eine gewisse Lockerheit.