https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball-wm/wm-cristiano-ronaldo-von-goncalo-ramos-ersetzt-bei-portugal-18515952.html

Gonçalo Ramos statt Ronaldo : Wer ist Portugals neuer Torjäger?

  • -Aktualisiert am

Wer ist das denn? Gonçalo Ramos trifft und trifft und trifft für Portugal. Bild: AP

Der junge Gonçalo Ramos spielt für Cristiano Ronaldo und erlebt einen unglaublichen WM-Abend mit drei Toren. Seine Geschichte klingt wie ein Fußballmärchen. Dabei spielt auch Jürgen Klopp eine Rolle.

          4 Min.

          Nur die Antwort auf eine Frage blieb er am Ende doch schuldig. Das Interesse an Gonçalo Ramos war in der Nacht auf Mittwoch in den Katakomben des Endspielstadions von Lusail immens. Ein weitgehend unbekannter Protagonist war im Achtelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft auf die große Bühne in Qatar getreten – und wie! Es war nicht nur die Tatsache, dass der Stürmer im Achtelfinale beim 6:1-Sieg über die Schweiz drei Tore für Portugal erzielte. Es war vielmehr auch der Fakt, für wen dieser Gonçalo Matias Ramos in der Startelf stand und dann glänzte: Cristiano Ronaldo.

          Fußball-WM 2022
          Tobias Rabe
          Verantwortlicher Redakteur für Sport Online.

          Deswegen drehte sich bei der Fragerunde mit den Journalisten weit nach Mitternacht einiges eben auch um Ronaldo und später erst um Ramos. Dann aber wollte ein Reporter den Lieblingssong des gerade 21 Jahre alten Portugiesen wissen. Der lächelte und sagte, dass er natürlich einen habe. Er wolle aber nicht verraten, welcher das sei, denn: „In dem kommen zu viele verbotene Wörter vor.“ So viel Zurückhaltung hatte man von ihm vorher nicht gesehen. Die Treffer eins (17. Minute), drei (51.) und fünf (67.) gingen auf sein Konto, die anderen erzielten Pepe (33.), Raphaël Guerreiro (55.) und Rafael Leão (90.+2). Nur Manuel Akanji (58.) war für die Schweizer erfolgreich, bei denen ob des Ergebnisses nach der Partie vermutlich auch das ein oder andere Schimpfwort gefallen sein dürfte.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Mutmaßliche Spionageaktion : China protestiert gegen Abschuss seines Ballons

          Peking wirft den Vereinigten Staaten einen Angriff auf ein ziviles Luftschiff vor. Amerika will die Trümmer nachrichtendienstlich untersuchen. Das chinesisch-amerikanische Verhältnis erreicht einen neuen Tiefpunkt.
          Eintracht Frankfurts Präsident Peter Fischer

          Eintracht Frankfurts Präsident : Fischer muss sein Amt ruhen lassen!

          Peter Fischer stellte seine Haltung und seine Rolle als Kämpfer gegen das Übel der Welt gerne in den Vordergrund seiner Auftritte. Daher hätte er sich nun sofort an die eigene Nase fassen müssen.
          Kaum schweres Gerät: Anwohner und freiwillige Helfer versuchen in Idlib, Verschüttete aus den Trümmern zu bergen.

          Erdbeben in Nordsyrien : Erst die Bomben, jetzt das Beben

          In Nordsyrien trifft das Desaster eine traumatisierte Bevölkerung, die von islamistischen Milizen beherrscht wird. Hoffnung auf internationale Hilfe hegt hier kaum jemand. Auch politisch ist das Land ein Katastrophenfall.