https://www.faz.net/-gtl-9427p

Wer sind die DFB-Gegner? : Die Auslosung der WM 2018 im Livestream

  • Aktualisiert am

Die Spannung ist groß bei Bundestrainer Joachim Löw. Bild: AP

Die Spannung ist groß im Kreml: Welche Gegner erwischt die DFB-Elf bei der Auslosung der Gruppen für die Fußball-WM 2018? Zugelost wird Gruppe F. Verfolgen Sie die ganze Zeremonie im Livestream.

          1 Min.

          Die deutsche Nationalmannschaft ist bei der Auslosung der Gruppen für die Fußball-WM 2018 in Russland am Freitag (16.00 Uhr MEZ live im ZDF und bei FAZ.NET) in Moskau als Spitzenreiter der Fifa-Weltrangliste im Topf der besten Teams gesetzt. Ausgeschlossen sind damit Vorrunden-Duelle mit den Teams aus Brasilien, Portugal, Argentinien, Belgien, Polen und Frankreich sowie Gastgeber Russland. Hat das DFB-Team bei der Zeremonie im Kreml Losglück? Hier geht es zum Livestream:

          Möglich ist ein frühes Aufeinandertreffen mit Spanien oder England, die beide mit sechs weiteren Teams in Topf 2 eingeordnet wurden. Die WM-Regeln für die Endrunde besagen, dass in jede der acht Gruppen mindestens eine und höchstens zwei Teams aus Europa gelost werden können. Gruppenspiele von zwei Teams aus einer der anderen fünf Konföderationen – wie zum Beispiel Brasilien (Topf 1) und Uruguay (Topf 2) – sind ausgeschlossen.

          Spielplan der Fußball-WM 2018 in Russland

          Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Deutschland in der Gruppenphase auf Uruguay, Kolumbien oder Peru trifft, da diese Teams aus Topf 2 nicht in die Gruppe von Brasilien oder Argentinien gelost werden können. Eine mögliche schwere Konstellation wäre für die DFB-Elf Spanien, Senegal und Japan, eine denkbar leichte hingegen Peru, Iran und Panama. Nach der Auslosung stehen auch die deutschen Spielorte, Spieltage und Anstoßzeiten fest.

          Die Lostöpfe bei der WM-Auslosung:

          Topf 1:

          Russland (Gastgeber)
          Deutschland (Weltranglistenplatz 1)
          Brasilien (2)
          Portugal (3)
          Argentinien (4)
          Belgien (5)
          Polen (6)
          Frankreich (7)

          Topf 2:

          Spanien (8)
          Peru (10)
          Schweiz (11)
          England (12)
          Kolumbien (13)
          Mexiko (16)
          Uruguay (17)
          Kroatien (18)

          Topf 3:

          Dänemark (19)
          Island (21)
          Costa Rica (22)
          Schweden (25)
          Tunesien (28)
          Ägypten (30)
          Senegal (32)
          Iran (34)

          Topf 4:

          Serbien (38)
          Nigeria (41)
          Australien (43)
          Japan (44)
          Marokko (48)
          Panama (49)
          Südkorea (62)
          Saudi-Arabien (63)

          Topmeldungen

          Mietwohnungen sollen in Zukunft erschwinglicher werden.

          Entwicklung in den Städten : Neue Hoffnung für Mieter

          Es zeichnet sich ein Wandel ab: Der Zuzug in die Städte lässt nach. Die Mieten steigen kaum noch und die Löhne wachsen. Wer hätte das gedacht! Trotzdem profitieren längst nicht alle davon.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.