https://www.faz.net/-gtl-9ayer

Titan als Torwart-Trainer : Warum Kahn die Keeper von Saudi-Arabien fit für die WM machen soll

  • Aktualisiert am

Oliver Kahn (links) und Salman bin Abdulaziz al-Saud (Zweiter von links), König von Saudi-Arabien. Bild: dpa

Deutschland und Saudi-Arabien tragen im direkten Duell ihre WM-Generalprobe aus. Beim Turnier in Russland wollen die „Falken“ nicht nur Kanonenfutter sein. Der deutsche „Titan“ soll dabei helfen.

          2 Min.

          Erst der Weltmeister, dann der WM-Gastgeber: Für Saudi-Arabien stehen innerhalb einer Woche zwei Fußball-Festtage auf dem Programm. „Wir freuen uns auf das Spiel gegen Deutschland und wollen uns gegen den Topfavoriten das nötige Selbstvertrauen für die WM holen“, sagte Trainer Juan Antonio Pizzi vor der WM-Generalprobe der Grünen Falken am Freitagabend in Leverkusen (19.30 Uhr im F.A.Z.-Liveticker zu Länderspielen und in der ARD) gegen das Team von Bundestrainer Joachim Löw.

          Am Donnerstag kommender Woche wird dem dreimaligen Asienmeister im Moskauer Luschniki-Stadion die Ehre zuteil, die WM-Endrunde gegen Russland zu eröffnen. Auf dem Weg ins Achtelfinale muss der krasse Außenseiter, der als erstes asiatisches Team ein WM-Auftaktspiel bestreitet, sich zudem noch mit Ägypten und Uruguay auseinandersetzten. „Wir wollen unbedingt die Vorrunde überstehen“, sagte Pizzi. Der gebürtige Argentinier, der einst für Spanien spielte, hat das Team erst im November vergangenen Jahres übernommen.

          Spielplan der Fußball-WM 2018 in Russland

          Zuvor steht aber der Härtetest gegen Deutschland auf dem Programm, das bislang zweimal gegen die Auswahl des Königreiches gespielt hat. Die Bilanz ist aus deutscher Sicher mit zwei Siegen und 11:0 Toren makellos. Im bisher letzten Aufeinandertreffen gewann die DFB-Auswahl in ihrem Auftaktspiel bei der WM 2002 in Japan mit 8:0 – damals im deutschen Tor: Oliver Kahn.

          Der ehemalige DFB-Kapitän steht Saudi-Arabien mittlerweile beratend zur Seite. „Der saudi-arabische Verband und das Ministerium für Sport haben bei mir angefragt, ob ich mit meinem Unternehmen Goalplay die Ausbildung der Torhüter in Saudi-Arabien unterstützen kann“, sagte Kahn. Er wolle dort eine Torwart-Akademie aufbauen und „generell das Leistungsniveau der Torhüter auf den neuesten Entwicklungsstand bringen“, ergänzte er in einem Interview mit der Münchner Abendzeitung.

          Ist erfahren was Siege und Niederlagen angeht: Oliver Kahn, hier nach dem verlorenen WM-Finale 2002 gegen Brasilien.
          Ist erfahren was Siege und Niederlagen angeht: Oliver Kahn, hier nach dem verlorenen WM-Finale 2002 gegen Brasilien. : Bild: dpa

          So ein Debakel wie damals in Sapporo soll in der BayArena auf jeden Fall vermieden werden. „Wir wollen es den Deutschen so schwer wie möglich machen und besser spielen als gegen Peru“, sagte Mittelfeldspieler Hattan Bahebri. Am vergangenen Sonntag hatte Saudi-Arabien 0:3 gegen Peru verloren und dabei viele Wünsche offen gelassen.

          In den bisherigen Testspielen zeigte der 67. der Weltrangliste, der erstmals seit 2006 wieder an einer WM-Endrunde teilnimmt, eine durchwachsene Leistung. Gegen den viermaligen Weltmeister und WM-Zuschauer Italien verlor man 1:2. Die beiden Testspiele gegen Algerien und Griechenland konnten aber jeweils mit 2:0 gewonnen werden.

          Pizzi setzt bei der WM auf geballte Routine. Leistungsträger sind Mittelfeldspieler Taisir Al-Jassim (33) und Torjäger Muhammed Al-Sahlawi (31), der allein in der WM-Qualifikation 16-mal getroffen hat. Fehlen wird der verletzte Spielmacher Nawaf Al-Abed, der nach seiner Leistenoperation nicht rechtzeitig fit wurde. Der 28-Jährige hatte sich gegen Peru noch einmal einem Test unterzogen, Pizzi strich ihn anschließend aber ebenso wie vier andere Akteure aus seinem vorläufigen 28-köpfigen Aufgebot, mit dem er ins Trainingslager nach Österreich gereist war.

          Weitere Themen

          Einreise nur mit zwei negativen PCR-Tests Video-Seite öffnen

          Olympische-Spiele in China : Einreise nur mit zwei negativen PCR-Tests

          Kurz vor Beginn der Olympischen Winterspiele versucht China die Ausbreitung von Corona-Fällen mit strikten Maßnahmen zu verhindern. 72 Corona-Infektionen im Zusammenhang mit den Spielen wurden bereits bestätigt. Die breite chinesische Öffentlichkeit wurden vom Kauf der Tickets ausgeschlossen.

          Topmeldungen

          Bild aus anderen Tagen: Olaf Scholz (Mitte) bei einer FDJ-Veranstaltung in Wittenberg im September 1987

          Bundeskanzler Olaf Scholz : Weder Stasi-Opfer noch Agent

          Etliche Medien haben berichtet, dass Bundeskanzler Olaf Scholz jahrelang vom DDR-Staatssicherheitsdienst bespitzelt worden sei. Diese Behauptung ist falsch. Das zeigt ein Blick in die Stasi-Unterlagen. Ein Gastbeitrag.
          Die kleinen Detektive Rico Doretti (Anton Petzold, li.) und Oskar (Juri Winkler) ermitteln in einem Erpressungsfall.

          Autor Andreas Steinhöfel : Das späte Glück des traurigen Kindes

          In den beliebten Kinderbüchern über Rico und Oskar spielt Berlin eine Hauptrolle. Der Autor Andreas Steinhöfel hat es in der Stadt selbst nicht ausgehalten. Er ist an den Ort seiner Kindheit zurückgekehrt – trotz schmerzhafter Erinnerungen.