https://www.faz.net/-gtl-7ra9u

Bondscoach Louis van Gaal : „Krul wusste Bescheid, Cillessen nicht“

  • Aktualisiert am

„Wir fanden alle, dass Tim der bessere Torwart wäre, um Elfmeter zu halten“. Bonmdscoach Louis van Gaal und sein Ersatztorwart-Held Tim Krul Bild: REUTERS

Louis van Gaal wechselt Tim Krul für das Elfmeterschießen ein – und der Ersatztorwart pariert zwei Versuche Costa Ricas. Im Interview spricht der Bondscoach über seine kuriose Entscheidung, persönliche Genugtuung und WM-Halbfinalgegner Argentinien.

          2 Min.

          Mit Ersatztorwart Tim Krul wechselt Louis van Gaal den Sieg in der Verlängerung ein. Im Elfmeterschießen pariert der Ersatztorwart zwei Versuche von Costa Rica. Anschließend spricht der niederländische Bondscoach van Gaal über seinen kuriosen Wechsel, persönliche Genugtuung und den Gegner im Halbfinale.

          Warum hat es Ihr Team diesmal so spannend gemacht?

          Tore zu schießen, ist im Fußball immer das Wichtigste. Besonders bei so einem großen Turnier. Das haben wir heute in 120 Minuten nicht geschafft. Ich weiß nicht, wie viel Ballbesitz und wie viele Chancen wir hatten...

          Wird man da als Trainer nicht verrückt auf der Bank?

          Das Spiel war auf jeden Fall sehr nervenaufreibend. Ich glaube, die Spieler waren kontrollierter als die Betreuer an der Seitenlinie. Die sind da total nervös herumgesprungen. Du kannst als Trainer während des Spiels keinen richtigen Einfluss mehr nehmen. Aber die Spieler haben sich super verhalten, sind sehr ruhiggeblieben. Man ist ja auch frustriert. Und es ist ein Gesetz im Fußball: Wenn man so viele Chancen auslässt, verliert man am Ende vielleicht. Und Costa Rica hatte am Ende der Verlängerung die erste richtige Torchance. So ist Fußball live.

          Sekunden vor Ende der Verlängerung haben Sie zur Überraschung aller den Ersatztorhüter Tim Krul für Stammkeeper Jasper Cillessen eingewechselt. Wie kam es dazu?

          Es war vorher geplant, Tim einzuwechseln, wenn es zum Elfmeterschießen kommt. Jeder Spieler im Team hat besondere Qualitäten. Und wir fanden alle, dass Tim der bessere Torwart wäre, um Elfmeter zu halten. Er hat eine große Reichweite.

          Wusste Jasper Cillessen von den Plänen?

          Nein, er wusste das nicht. Das wäre enttäuschend für ihn gewesen. Wir waren aber eben überzeugt, dass Tim größere Chancen hat, Elfmeter zu halten. Er wusste natürlich Bescheid, er musste ja vorbereitet sein. Wenn es nicht funktioniert hätte, hätte ich die falsche Entscheidung getroffen.

          Macht seinen Job: Tim Krul fischt zwei Schüsse aus der Ecke Bilderstrecke
          Holland gegen Costa Rica : Das Spiel der Torhüter

          Wusste Krul, wohin Costa Ricas Spieler schießen?

          Wir haben intensiv Elfmeter trainiert. Wir haben auch Costa Ricas Strafstöße studiert und trainiert. Sie haben vielleicht gesehen, dass Tim immer in die rechte Ecke gesprungen ist. Ich bin ein bisschen stolz, dass das alles so geklappt hat. Die Taktik war ein großer Erfolg.

          Ist das die beste holländische Mannschaft, die Sie bisher trainiert haben?

          Ja! Ich habe schon vor Wochen gespürt, dass jeder aus der Gruppe bereit ist, alles zu geben. Wir hatten ein sehr gutes Trainingslager in Portugal. Die Mannschaft ist zusammengewachsen. Die Spieler wissen, wann sie Verantwortung übernehmen müssen. Im Vergleich zu anderen Teams sind sie in dieser Beziehung unglaublich stark.

          Wie schätzen Sie den Halbfinal-Gegner Argentinien ein?

          Ich habe nur die ersten Hälfte vom Spiel gegen Belgien komplett gesehen. Da war Belgien besser, hat das Spiel dominiert, aber kein Tor gemacht. Die Argentinier haben das Spiel häufig unterbrochen und langsam gemacht. Sie haben wenig Fußball gespielt. Argentinien hat ein starkes Team mit guten Individualisten wie Lionel Messi. Aber sie haben gegen Belgien nicht sehr viel angegriffen. Es ist schade, dass Belgien verloren hat. Aber so ist das Leben.

          Ist der große Erfolg mit dem Einzug ins WM-Halbfinale nach der ganzen Kritik an Ihnen und der Mannschaft vor und auch während der WM eine persönliche Genugtuung für Sie?

          Das habe ich nicht nötig.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Armin Laschet und seine Frau Susanne bei der (falschen) Stimmabgabe

          Liveblog Bundestagswahl : Laschet faltet Stimmzettel im Wahllokal falsch

          Der Kanzlerkandidat der Union zeigt dadurch öffentlich, wen er gewählt hat +++ Söder: „Jetzt wird alles gut“ +++ Hohe Wahlbeteiligung zeichnet sich ab +++ Alle Entwicklungen zur Schlussphase des Bundestagswahlkampfs im Liveblog.

          Verpuffte Reform : Wie groß wird der neue Bundestag?

          Der Bundestag hat eigentlich 598 Sitze, doch derzeit sitzen dort 709 Abgeordnete – und nach der Wahl könnten es noch viel mehr sein. Wir erklären Schritt für Schritt, wie das kommt und was bisher dagegen unternommen wurde.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.