https://www.faz.net/-gtl-922fr

Orte, Zeiten und Gruppen : Spielplan der Fußball-WM 2018 in Russland

  • Aktualisiert am

Im Luschniki-Stadion in Moskau findet am 15. Juli 2018 das Finale der Fußball-WM statt. Bild: AFP

Wer spielt bei der Fußball-WM 2018 wann gegen wen? FAZ.NET bietet den Überblick über alle Gruppen, Spiele, Anstoßzeiten und Spielorte.

          Die Endrunde der 21. Fußball-Weltmeisterschaft findet 2018 vom 14. Juni bis 15. Juli in Russland statt. Die 64 Spiele mit 32 Teams werden in Jekaterinburg, Kaliningrad, Kasan, Nischni Nowgorod, Moskau (Luschniki und Spartak), Rostow am Don, Samara, Saransk, Sotschi, Sankt Petersburg und Wolgograd ausgetragen. Alle angegebenen Zeiten sind MESZ.

          Spielplan der Fußball-WM 2018 im Überblick

          Achtelfinale der Fußball-WM 2018

          1: Samstag, 30.06. (16.00 Uhr): Frankreich – Argentinien 4:3
          2: Samstag, 30.06. (20.00 Uhr): Uruguay – Portugal 2:1
          3: Sonntag, 01.07. (16.00 Uhr): Spanien – Russland 3:4 i.E.
          4: Sonntag, 01.07. (20.00 Uhr): Kroatien – Dänemark 3:2 i.E
          5: Montag, 02.07. (16.00 Uhr): Brasilien – Mexiko 2:0
          6: Montag, 02.07. (20.00 Uhr): Belgien – Japan 3:2
          7: Dienstag, 03.07. (16.00 Uhr): Schweden – Schweiz 1:0
          8: Dienstag, 03.07. (20.00 Uhr): Kolumbien – England 3:4 i.E.

          Viertelfinale der Fußball-WM 2018

          1: Freitag, 06.07. (16.00 Uhr): Frankreich – Uruguay 2:0
          2: Freitag, 06.07. (20.00 Uhr): Brasilien – Belgien 1:2
          3: Samstag, 07.07. (16.00 Uhr): Schweden – England 0:2
          4: Samstag, 07.07. (20.00 Uhr): Russland – Kroatien 3:4 i.E.

          Halbfinale der Fußball-WM 2018

          1: Dienstag, 10.07. (20.00 Uhr): Frankreich – Belgien 1:0
          2: Mittwoch, 11.07. (20.00 Uhr): Kroatien – England 2:1 n.V.

          Spiel um Platz 3 der Fußball-WM 2018

          Samstag, 14.07. (16.00 Uhr): Belgien – England 2:0

          Finale der Fußball-WM 2018

          Sonntag, 15.07. (17.00 Uhr): Frankreich – Kroatien 4:2

          Gruppe A (Russland, Saudi-Arabien, Ägypten, Uruguay)

          Donnerstag, 14.06. (17.00 Uhr): Russland – Saudi-Arabien 5:0
          Freitag, 15.06. (14.00 Uhr): Ägypten – Uruguay 0:1
          Dienstag, 19.06. (20.00 Uhr): Russland – Ägypten 3:1
          Mittwoch, 20.06. (17.00 Uhr): Uruguay – Saudi-Arabien 1:0
          Montag, 25.06. (16.00 Uhr): Uruguay – Russland 3:0
          Montag, 25.06. (16.00 Uhr): Saudi-Arabien – Ägypten 2:1

          1. Uruguay - 3 Spiele - 5:0 Tore - 9 Punkte
          2. Russland - 3 - 8:4 - 6

          3. Saudi-Arabien - 3 - 2:7 - 3
          4. Ägypten - 3 - 2:6 - 0

          Gruppe B (Portugal, Spanien, Marokko, Iran)

          Freitag, 15.06. (17.00 Uhr): Marokko – Iran 0:1
          Freitag, 15.06. (20.00 Uhr): Portugal – Spanien 3:3
          Mittwoch, 20.06. (14.00 Uhr): Portugal – Marokko 1:0
          Mittwoch, 20.06. (20.00 Uhr): Iran – Spanien 0:1
          Montag, 25.06. (20.00 Uhr): Iran – Portugal 1:1
          Montag, 25.06. (20.00 Uhr): Spanien – Marokko 2:2

          1. Spanien - 3 - 6:5 - 5
          2. Portugal - 3 - 5:4 - 5

          3. Iran - 3 - 2:2 - 4
          4. Marokko - 3 - 2:4 - 1

          Gruppe C (Frankreich, Australien, Peru, Dänemark)

          Samstag, 16.06. (12.00 Uhr): Frankreich – Australien 2:1
          Samstag, 16.06. (18.00 Uhr): Peru – Dänemark 0:1
          Donnerstag, 21.06. (14.00 Uhr): Dänemark – Australien 1:1
          Donnerstag, 21.06. (17.00 Uhr): Frankreich – Peru 1:0
          Dienstag, 26.06. (16.00 Uhr): Dänemark – Frankreich 0:0
          Dienstag, 26.06. (16.00 Uhr): Australien – Peru 0:2

          1. Frankreich - 3 - 3:1 - 7
          2. Dänemark - 3 - 2:1 - 5

          3. Peru - 3 - 2:2 - 3
          4. Australien - 3 - 2:5 - 1

          Gruppe D (Argentinien, Island, Kroatien, Nigeria)

          Samstag, 16.06. (15.00 Uhr): Argentinien – Island 1:1
          Samstag, 16.06. (21.00 Uhr): Kroatien – Nigeria 2:0
          Donnerstag, 21.06. (20.00 Uhr): Argentinien – Kroatien 0:3
          Freitag, 22.06. (17.00 Uhr): Nigeria – Island 2:0
          Dienstag, 26.06. (20.00 Uhr): Nigeria – Argentinien 1:2
          Dienstag, 26.06. (20.00 Uhr): Island – Kroatien 1:2

          1. Kroatien - 3 - 7:1 - 9
          2. Argentinien - 3 - 3:5 - 4

          3. Nigeria - 3 - 3:4 - 3
          4. Island - 3 - 2:5 - 1

          Gruppe E (Brasilien, Schweiz, Costa Rica, Serbien)

          Sonntag, 17.06. (14.00 Uhr): Costa Rica – Serbien 0:1
          Sonntag, 17.06. (20.00 Uhr): Brasilien – Schweiz 1:1
          Freitag, 22.06. (14.00 Uhr): Brasilien – Costa Rica 2:0
          Freitag, 22.06. (20.00 Uhr): Serbien – Schweiz 1:2
          Mittwoch, 27.06. (20.00 Uhr): Serbien – Brasilien 0:2
          Mittwoch, 27.06. (20.00 Uhr): Schweiz – Costa Rica 2:2

          1. Brasilien - 3 - 5:1 - 7
          2. Schweiz - 3 - 5:4 - 5

          3. Serbien - 3 - 2:4 - 3
          4. Costa Rica - 3 - 2:5 - 1

          Gruppe F (Deutschland, Mexiko, Schweden, Südkorea)

          Sonntag, 17.06. (17.00 Uhr): Deutschland – Mexiko 0:1
          Montag, 18.06. (14.00 Uhr / ARD): Schweden – Südkorea 1:0
          Samstag, 23.06. (17.00 Uhr): Südkorea – Mexiko 1:2
          Samstag, 23.06. (20.00 Uhr): Deutschland – Schweden 2:1
          Mittwoch, 27.06. (16.00 Uhr): Südkorea – Deutschland 2:0
          Mittwoch, 27.06. (16.00 Uhr): Mexiko – Schweden 0:3

          1. Schweden - 3 - 5:2 - 6
          2. Mexiko - 3 - 3:4 - 6

          3. Südkorea - 3 - 3:3 - 3
          4. Deutschland - 3 - 2:4 - 3

          Gruppe G (Belgien, Panama, Tunesien, England)

          Montag, 18.06. (17.00 Uhr): Belgien – Panama 3:0
          Montag, 18.06. (20.00 Uhr): Tunesien – England 1:2
          Samstag, 23.06. (14.00 Uhr): Belgien – Tunesien 5:2
          Sonntag, 24.06. (14.00 Uhr): England – Panama 6:1
          Donnerstag, 28.06. (20.00 Uhr): England – Belgien 0:1
          Donnerstag, 28.06. (20.00 Uhr): Panama – Tunesien 1:2

          1. Belgien - 3 - 9:2 - 9
          2. England - 3 - 8:3 - 6

          3. Tunesien - 1 - 5:8 - 3
          4. Panama - 3 - 2:11 - 0

          Gruppe H (Polen, Senegal, Kolumbien, Japan)

          Dienstag, 19.06. (14.00 Uhr): Kolumbien – Japan 1:2
          Dienstag, 19.06. (17.00 Uhr): Polen – Senegal 1:2
          Sonntag, 24.06. (17.00 Uhr): Japan – Senegal 2:2
          Sonntag, 24.06. (20.00 Uhr): Polen – Kolumbien 0:3
          Donnerstag, 28.06. (16.00 Uhr / ARD): Japan – Polen 0:1
          Donnerstag, 28.06. (16.00 Uhr): Senegal – Kolumbien 0:1

          1. Kolumbien - 3 - 5:2 - 6
          2. Japan - 3 - 4:4 - 4

          3. Senegal - 3 - 4:4 - 4
          4. Polen - 3 - 2:5 - 3

          Weitere Themen

          Keine Mammut-WM in Katar Video-Seite öffnen

          Nur 32 statt 48 Teams : Keine Mammut-WM in Katar

          Wie die Fifa bekannt gab werden bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar genau so viele Teams wie in den letzten Jahren antreten. Zuvor hieß es, die Anzahl an teilnehmenden Nation sollte auf 48 Mannschaften aufgestockt werden.

          Die Erfolge des Niki Lauda Video-Seite öffnen

          Formel-1-Legende gestorben : Die Erfolge des Niki Lauda

          Der Österreicher Niki Lauda feierte in der Formel 1 große Erfolge und ließ sich auch von Unfällen und Verletzungen nicht unter kriegen. Die rote Kappe wurde zu seinem Markenzeichen. Mit 70 Jahren ist er nun im Kreis der Familie verstorben.

          Topmeldungen

          Lencke Steiner, Spitzenkandidatin der Bremer FDP für die Bremer Bürgschaftswahl, könnte einem Jamaika-Bündnis im Wege stehen.

          FDP in Bremen : Im Reich des Tschakka

          Die aus dem Fernsehen bekannte Spitzenkandidatin der Bremer FDP, Lencke Steiner, gilt als Marketingtalent, aber auch als Hindernis für eine Jamaika-Koalition – beides steht in einem Zusammenhang.
          Der Lautsprecher Amazon Echo ermöglicht den Kontakt mit Alexa – viele Menschen werden mit ihr bald mehr sprechen als mit ihrem Umfeld, glaubt die Unesco.

          Kritik von der Unesco : Alexa, förderst du Vorurteile über Frauen?

          Eine Frauenstimme, die jeder Bitte folgsam nachkommt: Laut einem Bericht der Unesco tragen Sprachassistenten wie Alexa und Siri zur Verbreitung von Geschlechterklischees und der Akzeptanz von sexistischen Beleidigungen bei.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.