https://www.faz.net/-gtl-922fr

Orte, Zeiten und Gruppen : Spielplan der Fußball-WM 2018 in Russland

  • Aktualisiert am

Im Luschniki-Stadion in Moskau findet am 15. Juli 2018 das Finale der Fußball-WM statt. Bild: AFP

Wer spielt bei der Fußball-WM 2018 wann gegen wen? FAZ.NET bietet den Überblick über alle Gruppen, Spiele, Anstoßzeiten und Spielorte.

          3 Min.

          Die Endrunde der 21. Fußball-Weltmeisterschaft findet 2018 vom 14. Juni bis 15. Juli in Russland statt. Die 64 Spiele mit 32 Teams werden in Jekaterinburg, Kaliningrad, Kasan, Nischni Nowgorod, Moskau (Luschniki und Spartak), Rostow am Don, Samara, Saransk, Sotschi, Sankt Petersburg und Wolgograd ausgetragen. Alle angegebenen Zeiten sind MESZ.

          Spielplan der Fußball-WM 2018 im Überblick

          Achtelfinale der Fußball-WM 2018

          1: Samstag, 30.06. (16.00 Uhr): Frankreich – Argentinien 4:3
          2: Samstag, 30.06. (20.00 Uhr): Uruguay – Portugal 2:1
          3: Sonntag, 01.07. (16.00 Uhr): Spanien – Russland 3:4 i.E.
          4: Sonntag, 01.07. (20.00 Uhr): Kroatien – Dänemark 3:2 i.E
          5: Montag, 02.07. (16.00 Uhr): Brasilien – Mexiko 2:0
          6: Montag, 02.07. (20.00 Uhr): Belgien – Japan 3:2
          7: Dienstag, 03.07. (16.00 Uhr): Schweden – Schweiz 1:0
          8: Dienstag, 03.07. (20.00 Uhr): Kolumbien – England 3:4 i.E.

          Viertelfinale der Fußball-WM 2018

          1: Freitag, 06.07. (16.00 Uhr): Frankreich – Uruguay 2:0
          2: Freitag, 06.07. (20.00 Uhr): Brasilien – Belgien 1:2
          3: Samstag, 07.07. (16.00 Uhr): Schweden – England 0:2
          4: Samstag, 07.07. (20.00 Uhr): Russland – Kroatien 3:4 i.E.

          Halbfinale der Fußball-WM 2018

          1: Dienstag, 10.07. (20.00 Uhr): Frankreich – Belgien 1:0
          2: Mittwoch, 11.07. (20.00 Uhr): Kroatien – England 2:1 n.V.

          Spiel um Platz 3 der Fußball-WM 2018

          Samstag, 14.07. (16.00 Uhr): Belgien – England 2:0

          Finale der Fußball-WM 2018

          Sonntag, 15.07. (17.00 Uhr): Frankreich – Kroatien 4:2

          Gruppe A (Russland, Saudi-Arabien, Ägypten, Uruguay)

          Donnerstag, 14.06. (17.00 Uhr): Russland – Saudi-Arabien 5:0
          Freitag, 15.06. (14.00 Uhr): Ägypten – Uruguay 0:1
          Dienstag, 19.06. (20.00 Uhr): Russland – Ägypten 3:1
          Mittwoch, 20.06. (17.00 Uhr): Uruguay – Saudi-Arabien 1:0
          Montag, 25.06. (16.00 Uhr): Uruguay – Russland 3:0
          Montag, 25.06. (16.00 Uhr): Saudi-Arabien – Ägypten 2:1

          1. Uruguay - 3 Spiele - 5:0 Tore - 9 Punkte
          2. Russland - 3 - 8:4 - 6

          3. Saudi-Arabien - 3 - 2:7 - 3
          4. Ägypten - 3 - 2:6 - 0

          Gruppe B (Portugal, Spanien, Marokko, Iran)

          Freitag, 15.06. (17.00 Uhr): Marokko – Iran 0:1
          Freitag, 15.06. (20.00 Uhr): Portugal – Spanien 3:3
          Mittwoch, 20.06. (14.00 Uhr): Portugal – Marokko 1:0
          Mittwoch, 20.06. (20.00 Uhr): Iran – Spanien 0:1
          Montag, 25.06. (20.00 Uhr): Iran – Portugal 1:1
          Montag, 25.06. (20.00 Uhr): Spanien – Marokko 2:2

          1. Spanien - 3 - 6:5 - 5
          2. Portugal - 3 - 5:4 - 5

          3. Iran - 3 - 2:2 - 4
          4. Marokko - 3 - 2:4 - 1

          Gruppe C (Frankreich, Australien, Peru, Dänemark)

          Samstag, 16.06. (12.00 Uhr): Frankreich – Australien 2:1
          Samstag, 16.06. (18.00 Uhr): Peru – Dänemark 0:1
          Donnerstag, 21.06. (14.00 Uhr): Dänemark – Australien 1:1
          Donnerstag, 21.06. (17.00 Uhr): Frankreich – Peru 1:0
          Dienstag, 26.06. (16.00 Uhr): Dänemark – Frankreich 0:0
          Dienstag, 26.06. (16.00 Uhr): Australien – Peru 0:2

          1. Frankreich - 3 - 3:1 - 7
          2. Dänemark - 3 - 2:1 - 5

          3. Peru - 3 - 2:2 - 3
          4. Australien - 3 - 2:5 - 1

          Gruppe D (Argentinien, Island, Kroatien, Nigeria)

          Samstag, 16.06. (15.00 Uhr): Argentinien – Island 1:1
          Samstag, 16.06. (21.00 Uhr): Kroatien – Nigeria 2:0
          Donnerstag, 21.06. (20.00 Uhr): Argentinien – Kroatien 0:3
          Freitag, 22.06. (17.00 Uhr): Nigeria – Island 2:0
          Dienstag, 26.06. (20.00 Uhr): Nigeria – Argentinien 1:2
          Dienstag, 26.06. (20.00 Uhr): Island – Kroatien 1:2

          1. Kroatien - 3 - 7:1 - 9
          2. Argentinien - 3 - 3:5 - 4

          3. Nigeria - 3 - 3:4 - 3
          4. Island - 3 - 2:5 - 1

          Gruppe E (Brasilien, Schweiz, Costa Rica, Serbien)

          Sonntag, 17.06. (14.00 Uhr): Costa Rica – Serbien 0:1
          Sonntag, 17.06. (20.00 Uhr): Brasilien – Schweiz 1:1
          Freitag, 22.06. (14.00 Uhr): Brasilien – Costa Rica 2:0
          Freitag, 22.06. (20.00 Uhr): Serbien – Schweiz 1:2
          Mittwoch, 27.06. (20.00 Uhr): Serbien – Brasilien 0:2
          Mittwoch, 27.06. (20.00 Uhr): Schweiz – Costa Rica 2:2

          1. Brasilien - 3 - 5:1 - 7
          2. Schweiz - 3 - 5:4 - 5

          3. Serbien - 3 - 2:4 - 3
          4. Costa Rica - 3 - 2:5 - 1

          Gruppe F (Deutschland, Mexiko, Schweden, Südkorea)

          Sonntag, 17.06. (17.00 Uhr): Deutschland – Mexiko 0:1
          Montag, 18.06. (14.00 Uhr / ARD): Schweden – Südkorea 1:0
          Samstag, 23.06. (17.00 Uhr): Südkorea – Mexiko 1:2
          Samstag, 23.06. (20.00 Uhr): Deutschland – Schweden 2:1
          Mittwoch, 27.06. (16.00 Uhr): Südkorea – Deutschland 2:0
          Mittwoch, 27.06. (16.00 Uhr): Mexiko – Schweden 0:3

          1. Schweden - 3 - 5:2 - 6
          2. Mexiko - 3 - 3:4 - 6

          3. Südkorea - 3 - 3:3 - 3
          4. Deutschland - 3 - 2:4 - 3

          Gruppe G (Belgien, Panama, Tunesien, England)

          Montag, 18.06. (17.00 Uhr): Belgien – Panama 3:0
          Montag, 18.06. (20.00 Uhr): Tunesien – England 1:2
          Samstag, 23.06. (14.00 Uhr): Belgien – Tunesien 5:2
          Sonntag, 24.06. (14.00 Uhr): England – Panama 6:1
          Donnerstag, 28.06. (20.00 Uhr): England – Belgien 0:1
          Donnerstag, 28.06. (20.00 Uhr): Panama – Tunesien 1:2

          1. Belgien - 3 - 9:2 - 9
          2. England - 3 - 8:3 - 6

          3. Tunesien - 1 - 5:8 - 3
          4. Panama - 3 - 2:11 - 0

          Gruppe H (Polen, Senegal, Kolumbien, Japan)

          Dienstag, 19.06. (14.00 Uhr): Kolumbien – Japan 1:2
          Dienstag, 19.06. (17.00 Uhr): Polen – Senegal 1:2
          Sonntag, 24.06. (17.00 Uhr): Japan – Senegal 2:2
          Sonntag, 24.06. (20.00 Uhr): Polen – Kolumbien 0:3
          Donnerstag, 28.06. (16.00 Uhr / ARD): Japan – Polen 0:1
          Donnerstag, 28.06. (16.00 Uhr): Senegal – Kolumbien 0:1

          1. Kolumbien - 3 - 5:2 - 6
          2. Japan - 3 - 4:4 - 4

          3. Senegal - 3 - 4:4 - 4
          4. Polen - 3 - 2:5 - 3

          Weitere Themen

          Kater statt Tiger bei der Eintracht

          Frankfurt mit Problemen : Kater statt Tiger bei der Eintracht

          Die Eintracht spielt in der Bundesliga beim 1:2 gegen Union 70 Minuten lang ohne Energie. Der dichte Terminkalender sorgt für ein mentales Problem. Und nun geht es in der Europa League nach Salzburg.

          Bryants Witwe rührt zu Tränen Video-Seite öffnen

          Abschied von Ex-NBA-Star : Bryants Witwe rührt zu Tränen

          „Ich werde niemals sehen, wie mein kleines Mädchen den Weg zum Traualtar beschreitet.“ Das sagte die Witwe des ehemaligen NBA-Stars Kobe Bryant in ihrer Trauerrede über ihre 13-jährige Tochter. Diese war zusammen mit ihrem Vater und sieben anderen Menschen Ende Januar bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben gekommen.

          Topmeldungen

          Christoph Brühmann, Leiter der Partneragentur "Wir Zwei" in Dreieich

          Partnervermittlung : Wo sich Singles offline verlieben

          Christoph Brühmann bringt Menschen zusammen. Seine Agentur für Partnervermittlung hat sich auf ältere Kunden spezialisiert – und setzt auf Briefe anstatt Mails sowie das Karteikartensystem seiner Mutter.

          Vorwahlkampf der Demokraten : Zwischen Fidel Castro und nacktem Cowboy

          Die letzte Fernsehdebatte der Demokraten vor dem Super Tuesday verläuft chaotisch. Milliardär Michael Bloomberg ist sichtlich bemüht, einen sympathischeren Eindruck zu machen als zuletzt. Aber auch der Linke Bernie Sanders gerät in die Defensive.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.