https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball-wm/prognose-deutschland-gegen-spanien-aussenseiter-bei-fussball-wm-18489737.html

WM-Prognose : Deutschland hat gegen Spanien ein Problem

  • -Aktualisiert am

Endet die erste WM für Jamal Musiala schon nach der Vorrunde? Bild: dpa

Nach dem Fehlstart gegen Japan muss die Nationalmannschaft besser gewinnen, um noch eine gute Chance aufs Achtelfinale zu haben. Doch die WM-Prognose zeigt, dass die Spanier vorne liegen.

          2 Min.

          An diesem Sonntag gilt es für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bei der WM. Statt sich in der Vorrunde ins Turnier zu spielen droht schon wieder, wie 2018, früh in der Vorrunde das Ausscheiden. Nach der Niederlage gegen Japan wartet Spanien. Spannend ist zuvor auch das Spiel der anderen beiden Mannschaften in der Gruppe der Mannschaft von Bundestrainer Hansi Flick. Je nach Ergebnis steigen oder sinken die deutschen Chancen. Für Spannung ist zumeist gesorgt, wie die Werte in der WM-Prognose von Daniel Memmert und Fabian Wunderlich zeigen.

          Fußball-WM 2022
          Tobias Rabe
          Verantwortlicher Redakteur für Sport Online.

          Zum Start in den Tag (11.00 Uhr MEZ im F.A.Z.-Liveticker zur Fußball-WM, im ZDF und bei MagentaTV) geht der deutsche Blick auf das Duell zwischen Japan, das 2018 ins Achtelfinale kam, und Costa Rica, das damals in der Vorrunde scheiterte. Die Rollen sind teils nicht so klar, wie bei der Weltrangliste (Platz 24 zu 31) und teils ziemlich deutlich verteilt, wie beim Marktwert (5,9 zu 0,7 Millionen Euro). Eindeutig ist die Prognose, die auf den aktuellen Werten des Wettmarktes basiert. Demnach gewinnen die Japaner mit einer Wahrscheinlichkeit von 66,6 Prozent das Spiel. Das würde die Deutschen sehr unter Druck setzen.

          Anschließend (14.00 Uhr MEZ im F.A.Z.-Liveticker zur Fußball-WM, im ZDF und bei MagentaTV) geht es zunächst in die Gruppe F dieser WM. Die Unterschiede zwischen den Belgiern, die vor viereinhalb Jahren Dritter wurden, und Marokko, das in der Gruppenphase scheiterte, sind bei allen Werten zu erkennen. In der Weltrangliste sind die Europäer Zweiter, die Afrikaner auf Rang 22. Bei den Marktwerten hat Belgien im Durchschnitt mehr als den doppelten Wert (21,7 zu 9,7 Millionen Euro). So verwundert auch nicht, dass die Gewinnwahrscheinlichkeit für Kevin De Bruyne und Co. bei 48 Prozent liegt.

          Danach (14.00 Uhr MEZ im F.A.Z.-Liveticker zur Fußball-WM, im ZDF und bei MagentaTV) spielen die Gruppengegner der beiden Teams. Kroatien, im Jahr 2018 erst im Finale an Frankreich gescheitert, trifft auf Kanada, das seinerzeit schon in der Qualifikation scheiterte. Auch bei er Weltrangliste (Rang 12 zu 41) und den Marktwerten (14,5 zu 7,2 Millionen Euro) ergeben sich erkennbare Unterschiede. Das ist bei der Prognose der Siegwahrscheinlichkeit nicht anders. Die 45,3 Prozent sind aber nicht der ganz so deutliche Wert wie bei anderen Favoriten und ihren Spielen.

          Zum Abschluss des Sonntags (20.00 Uhr MEZ im F.A.Z.-Liveticker zur Fußball-WM, im ZDF und bei MagentaTV) ist die deutsche Mannschaft an der Reihe. 2018 erlebten beide Mannschaften eine Enttäuschung, die Spanier im Achtelfinale, die Elf von Joachim Löw seinerzeit schon in der Vorrunde. In der Weltrangliste (Platz 7 zu 11) ist der Unterschied nicht groß, bei den Marktwerten minimal (34,7 zu 34,1 Millionen Euro). Dennoch liegen die Spanier in der Prognose leicht vorne. Sie siegen zu 41 Prozent, ein deutscher Sieg hat eine Wahrscheinlichkeit von 32,4 Prozent, ein Unentschieden gibt es zu 26,5 Prozent.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Deutschlands Banken sind nicht übermäßig bemüht, die höheren Zinsen der EZB an die Sparer weiterzugeben.

          Neobroker und das Tagesgeld : Das Wettrennen um die besten Zinsen

          Die Banken geben die höheren Zinsen der EZB nur sehr zögerlich an Sparer weiter. Jetzt stoßen die Neobroker in die Lücke, die eigentlich auf ETF und Sparpläne spezialisiert sind. Lohnen sich die neuen Angebote?
          Munition für eine Panzerhaubitze, aufgenommen am 17. Oktober 2022 auf dem Truppenübungsplatz in Ostenholz.

          F.A.Z. exklusiv : Bundeswehr bestellt Ukraine-Material kaum nach

          Vertrauliche Unterlagen aus dem Finanzministerium zeigen: Die meisten Bestände der Bundeswehr, die an die Ukraine geliefert wurden, blieben unersetzt, obwohl Geld dafür bereitstand.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.