https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball-wm/mario-goetze-bei-eintracht-frankfurt-zurueck-ins-glueck-18291615.html

Mario Götze : Zurück ins Glück

Sein großer Moment: Mario Götze trifft im WM-Finale 2014. Bild: dpa

So frei wie im Frankfurter Trikot hat man Mario Götze lange nicht gesehen. Dass er das Thema Nationalelf von sich weist, hat mit Selbstschutz zu tun.

          2 Min.

          Für manche Menschen ist es ein Aberglaube, dass man bestimmte Dinge besser nicht ausspricht. Sie könnten sich ja, wenn das Wort unvorsichtig in die Welt gesetzt wird, in Luft auflösen oder gar nicht erst materialisieren. Bei Mario Götze wirkte das anders, als er am Samstagabend nach dem Frankfurter 4:0 gegen Leipzig auf die Nationalmannschaft angesprochen wurde. Die Entschiedenheit, mit der er das Thema von sich wies, ließ eher einen anderen Gedanken aufkommen: Selbstschutz.

          Bundesliga

          Es wäre kein Wunder, denn wenn Mario Götze, dieser begnadete Fußballspieler, der alles so federleicht aussehen lassen kann, in seiner Karriere eines auf die harte Tour hat lernen müssen, dann dieses: wie viel schwerer es ist, den Erwartungen hinterherzurennen als dem Gegner davon. Es war ein Moment für die Ewigkeit, als er vor acht Jahren in Rio de Janeiro Deutschland zum Weltmeistertitel schoss, für ihn selbst dürfte es sich aber manchmal beinahe wie ein Fluch angefühlt haben.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Am vergangenen Wochenende demonstrierten in London Anhänger des schottischen Selbstidentifikations-Regelung für Trans-Rechte.

          Debatte über Transrechte : Vergewaltiger im Frauengefängnis

          Die schottische Ministerpräsidentin Nicola Sturgeon ist im Streit um Transrechte in die Defensive geraten. Nachdem ein Vergewaltiger in ein Frauengefängnis sollte, beugte sie sich jetzt Protesten.
          Bernard Arnault (vierter von links) im Kreise der Familie

          Wer leitet künftig LVMH? : Der Schatz der Arnaults

          Der reichste Mann der Welt hätte allen Grund, sich zur Ruhe zu setzen – tut es aber nicht. Seine Nachfolgeplanung bleibt ein wohlbehütetes Geheimnis.