https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball-wm/kolumne-zur-wm-in-qatar-illusionen-ueberall-18487769.html

WM-Kolumne „Katarstimmung“ : Illusionen überall

  • -Aktualisiert am

Augen zu und der Phantasie freien Lauf lassen: Es braucht viel Vorstellungskraft bei dieser WM der Illusionen. Bild: Reuters

Ist die WM in Qatar vielleicht eine Fata Morgana? Und war die Niederlage der DFB-Elf gegen Japan nur ein Fake? Vieles liegt im Nebel bei diesem Fußball-Turnier der Illusionen.

          1 Min.

          Wahrscheinlich ist er es wirklich gewesen, der Halbgott mit dem Namen Cristiano, der am Donnerstagabend durch die sogenannte Mixed Zone des Stadions 974 lief. Ganz sicher ist das aber keinesfalls bei dieser WM der Illusionen und Täuschungen, bei der nicht einmal ganz klar ist, ob der FIFA-Präsident nun ein Schweizer, ein Italiener, ein Schwuler, ein Afrikaner oder ein Arbeitsmigrant ist. Oder doch ein Monster?

          Verschwommen ist auch das Bild von den Journalisten, die die Mixed Zone nach der Partie zwischen Portugal und Ghana mal eben in eine Fan-Zone verwandelten, indem sie Ronaldo um Selfies baten, statt Fragen zu stellen. Vieles liegt im Nebel jenseits der gewohnten Realität bei dieser WM.

          Fußball-WM 2022

          Wer das Deutschland-Spiel gegen Japan im qatarischen Fernsehen sah, bekam angesichts eines stimmungsvollen Klangteppichs mit Dauergesängen den Eindruck vermittelt, dass hier beste WM-Stimmung herrsche. Ohrenzeugen im Stadion hörten die Rufe der Spieler, weil es so still und trostlos zuging.

          Ein alter Hut ist der „Werbegag“, zu dem Qatars Arbeitsminister das Vorhaben erklärte, einen Entschädigungsfonds für die Familien von verstorbenen Arbeitsmigranten einzurichten. Es wird von der nachhaltigsten WM aller Zeiten schwadroniert, um dann Fans einzufliegen und trotz mittlerweile angenehmer Temperaturen jedes Klo herunterzukühlen wie einen Eisschrank.

          DFB-Präsident Bernd Neuendorf kehrte Anfang des Monats von einem Qatar-Besuch mit der Nachricht zurück, dass mehr als 90 Prozent der Tickets verkauft seien, nun sind bei den meisten Spielen viele Tausend Plätze leer. Harte Fakten sind recht biegsam bei dieser Fata Morgana, die sich WM nennt, was auch Hoffnung macht: Vielleicht ist ja diese angebliche Niederlage der DFB-Elf gegen Japan ebenfalls nur ein Fake, um diesen anstrengenden Deutschen mal richtig eins auszuwischen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.