https://www.faz.net/-gtl-7qa93

Fußball-WM : Jennifer Lopez singt doch bei Eröffnungsfeier

  • Aktualisiert am

Nun kommt J.Lo also doch zur WM Bild: AP

Am Sonntag sagte sie noch ab, nun kommt Jennifer Lopez doch und singt bei der Eröffnungsfeier das offizielle WM-Lied „We are one“.

          1 Min.

          Die amerikanische Sängerin Jennifer Lopez wird offenbar doch bei der WM-Eröffnung am Donnerstag auf die Bühne gehen. Der Fußballweltverband Fifa teilte in der Nacht zum Mittwoch mit, dass man erfreut sei, dass alle Stars anwesend sein würden, um den offiziellen WM-Song „We Are one“ zu singen. „Die Vorstellung von Pitbull, Claudia Leitte, Jennifer Lopez und Olodum wird der Höhepunkt der (Eröffnungs-) Zeremonie sein“, hieß es in einer Erklärung. Dies sei eine „aufregende Nachricht“.

          „J.Lo“ hatte ihr Kommen erst am Sonntag überraschend abgesagt und dies laut Fifa mit „Produktionsgründen“ begründet. Details über die Ab- beziehungsweise neuerliche Zusage wurden nicht mitgeteilt.

          Pitbull ist ein Rapper aus Amerika, Claudia Leitte eine Sängerin aus Brasilien und Olodum eine Musikgruppe aus Brasilien. Die Eröffnungszeremonie wird am Donnerstag rund 25 Minuten dauern. Mehr als 600 Tänzerinnen und Tänzer werden daran teilnehmen. Erwartet werden rund 62.000 Zuschauer im Stadion.

          Weitere Themen

          Das Drama um Christian Eriksen Video-Seite öffnen

          Herzdruckmassage auf dem Platz : Das Drama um Christian Eriksen

          Bei der Begegnung zwischen Dänemark und Finnland war der 29-jährige Christian Eriksen kurz vor Ende der ersten Halbzeit kollabiert. Fans und Spieler zeigten sich fassungslos. Die gute Nachricht: Der Zustand des dänischen Nationalspielers hat sich stabilisiert.

          Topmeldungen

          0:1 gegen Frankreich : Deutscher EM-Fehlstart mit Verve

          Mats Hummels trifft – ins eigene Tor: Beim 0:1 gegen Frankreich überzeugt die Einstellung von Joachim Löws Team. Die Niederlage der Deutschen zeigt aber auch, was zur Klasse der Franzosen fehlt.
          Innenansicht des „IBM Quantum System One“

          Quantencomputer vorgestellt : Rechnen mit kleinsten Teilchen

          Bei Stuttgart steht der erste kommerziell nutzbare Quantencomputer in Europa. Die Forschung verspricht sich von ihm bahnbrechende Ergebnisse, die Industrie kräftige Impulse.
          Von Mazar nach Calw: Brigadegeneral Ansgar Meyer, Kommandeur des letzten deutschen Afghanistankontingents

          Ansgar Meyer : Ein Außenseiter für das KSK

          Brigadegeneral Ansgar Meyer hatte in seiner langen Karriere mit dem KSK lange nichts zu tun. Dennoch übernimmt er nun den Eliteverband. Oder gerade deshalb.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.