https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball-wm/fussball-wm-englands-sterling-reist-aus-privaten-gruenden-ab-18510416.html

Englisches Team bei WM : Sterling aus Qatar abgereist

  • Aktualisiert am

Aus Qatar abgereist: Raheem Sterling Bild: AP

Der englische Nationalspieler Sterling reist aus privaten Gründen von der Fußball-WM in Qatar ab. Offenbar wurde in Sterlings Haus in London eingebrochen, während seine Familie zugegen war.

          1 Min.

          Als Englands Nationalelf bei der WM in Qatar mit einem 3:0 über Senegal das Viertelfinal-Ticket lösten, war Angreifer Raheem Sterling schon weg – physisch und gedanklich. „Wir müssen ihm Zeit geben, das Problem zu lösen oder für seine Familie da zu sein. Das ist zu diesem Zeitpunkt das Wichtigste, also werden wir ihm diesen Raum geben. Die Familie geht vor“, sagte Cheftrainer Gareth Southgate am Sonntagabend in al-Chaur nach dem souveränen Erfolg über den Afrikameister.

          In Sterlings Wohnung in der Heimat ist nach übereinstimmenden Medienberichten von bewaffneten Menschen eingebrochen worden, als dessen Familie zu Hause war. Sterling stand deshalb bei dem 3:0 der Engländer nicht im Kader der „Three Lions“.

          Fußball-WM 2022

          Southgate berichtete von Gesprächen mit Sterling und den Stunden vor dem Spiel, in denen das Thema auch in der Mannschaft präsent war. „Es ist nicht ideal für eine Gruppe vor einem solchen Spiel. Das Individuum ist in so einer Situation aber wichtiger als die Gruppe“, stellte Southgate klar.

          Sterling hatte in den ersten beiden Gruppenspielen der Engländer gegen Iran (6:2) und die USA (0:0) jeweils begonnen. Für das dritte Spiel gegen Wales (3:0) übernahm Phil Foden seinen Platz, der auch gegen Senegal in der Anfangsformation stand.

          Bis zum Viertelfinale gegen Weltmeister Frankreich am Samstag (20.00 Uhr MEZ im F.A.Z-Liveticker zur Fußball-WM und bei MagentaTV) wäre zwar genug Zeit für eine Rückkehr. Doch Southgate ließ offen, ob und wann Sterling wieder ins Trainingscamp in al-Wakra im Süden von Doha kommt.

          „Wir müssen von Tag zu Tag schauen und die beste Entscheidung für ihn und seine Familie treffen. Wir als Team schicken ihm die besten Wünsche und hoffen, dass wir ihn so bald wie möglich wiedersehen“, sagte Kapitän Harry Kane.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Premierminister Rishi Sunak neben dem entlassenen Minister Nadhim Zahawi

          Sunak und die Tories : Von Johnsons Schatten verfolgt

          Rishi Sunak sollte für das Neue in Großbritannien stehen: Migrationsgeschichte statt Internatsschüler. Seine Bilanz nach 100 Tagen als Premierminister fällt aber nicht gut aus.
          Besonders teuer und begrenzt: Immobilien auf Sylt

          Erbschaftsteuer-Reform : Worauf es jetzt bei der Erbschaftsteuer ankommt

          Viele Ungerechtigkeiten sprechen für eine Reform der Erbschaftsteuer. Wichtig ist eine einheitliche Belastung. Mit einem Steuersatz von 10 Prozent sollten alle leben können – selbst vermögende Erblasser.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.