https://www.faz.net/-gtl-98j2f

WM-Testspiel : Portugal patzt gegen die Niederlande

  • Aktualisiert am

Bis zur WM muss sich die Mannschaft um Cristiano Ronaldo, die bei der EM 2016 in Frankreich den Titel geholt hatte, noch kräftig steigern. Bild: AP

Der Europameister ist noch nicht in WM-Form. Portugal verliert deutlich gegen die Niederlande. Auch Cristiano Ronaldo trifft nicht. Dazu gibt es noch einen Platzverweis für die Portugiesen.

          1 Min.

          Fußball-Europameister Portugal hat knapp zwölf Wochen vor der Weltmeisterschaft in Russland einen Rückschlag hinnehmen müssen. Das Team um Superstar Cristiano Ronaldo verlor am Montagabend ein Testspiel in Genf gegen die nicht für die WM qualifizierten Niederländer 0:3 (0:3). Bereits bis zur Halbzeitpause hatte das Team von Trainer Fernando Santos drei Gegentore kassiert. Für die stark aufspielenden Niederlande trafen Memphis Depay (11. Minute), Ryan Babel (32.) und Virgil van Dijk (45.+2) vor dem Seitenwechsel. Im zweiten Durchgang sah Portugals Defensivspieler Joao Cancelo die Gelb-Rote Karte (61.).

          Olympique-Lyon-Profi Depay erzielte die frühe Führung, nachdem er mit einem verunglückten Schussversuch von Donny van de Beek angespielt wurde. Der Ex-Hoffenheimer Babel per Kopf und Verteidiger van Dijk vom FC Liverpool trafen danach für die Mannschaft von Bondscoach Ronald Koeman, der den WM-Dritten von 2014 nach der verpassten Qualifikation Anfang Februar übernommen hatte.

          Für Koeman war es der erste Sieg mit dem Oranje-Team, das am Freitag noch 0:1 gegen England verlor. Portugal hatte hingegen in seiner ersten Testpartie des Länderspielfensters mit 2:1 gegen Ägypten gewonnen. Ronaldo traf dabei zweimal in der Nachspielzeit, diesmal wurde er in der 68. Minute ausgewechselt. Bis zur WM muss sich seine Mannschaft, die bei der EM 2016 in Frankreich den Titel geholt hatte, noch kräftig steigern. In der Gruppenphase trifft Portugal auf Marokko, Iran und Spanien.

          Weitere Themen

          Rhein-Derby vor leeren Rängen Video-Seite öffnen

          Düsseldorf gegen Köln : Rhein-Derby vor leeren Rängen

          Am Wochenende trifft Fortuna Düsseldorf auf den 1. FC Köln. Doch auch das Rhein-Derby muss in dieser Saison ohne die Fans stattfinden. Doch auch als Geisterspiel sei das Aufeinandertreffen der beiden Vereine etwas Besonderes, wie beide Trainer beteuerten.

          Die Mainzer Not im Keller wird größer

          1:1 bei Union Berlin : Die Mainzer Not im Keller wird größer

          Der Düsseldorfer Sieg passt dem FSV gar nicht ins Konzept im Kampf gegen den Abstieg. Trotz eigener Führung und langer Überzahl gelingt den Mainzern dazu bei Union Berlin nur ein Unentschieden.

          Topmeldungen

          Einer lernt noch schreiben, einer kann es schon.

          Corona und Gleichstellung : Wir erleben keinen Rückschritt

          Allerorten wird erzählt, durch Corona fielen die Geschlechter zurück in die fünfziger Jahre. Viele Familien erleben das gerade ganz anders. Die Erzählung vom Rückfall ist nicht nur für sie die falsche Geschichte.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.