https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball-wm/fifa-kriminelle-wollen-wm-spiele-manipulieren-12747485.html

Fifa-Sicherheitschef : „Kriminelle wollen WM-Spiele manipulieren“

  • Aktualisiert am

„Alles ist möglich“: Ralf Mutschke Bild: dpa

Der Sicherheitschef der Fifa, Ralf Mutschke, warnt vor Wettbetrug bei der Fußball-WM in Brasilien. Zugleich kündigt er an, dass bei konkretem Verdacht Spiele auch kurzfristig abgesagt werden können.

          1 Min.

          Der Sicherheitschef des Internationalen Fußball-Verbandes (Fifa), Ralf Mutschke, warnt vor Wettbetrug bei der bevorstehenden Weltmeisterschaft in Brasilien. „Wir müssen ganz klar davon ausgehen, dass die organisierte Kriminalität versucht, auch WM-Spiele zu manipulieren. Bei dieser Veranstaltung werden die meisten Wettumsätze gemacht und die größten Gewinne erzielt“, sagte der ehemalige BKA-Ermittler in einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Zugleich kündigte Mutschke an, dass bei konkretem Verdacht WM-Spiele auch kurzfristig abgesagt werden können. „Alles ist möglich.“ Die Fifa reagiert mit einem umfassenden Maßnahmeplan auf die Gefahr durch organisierte Banden.

          „Wir haben in allen zwölf WM-Stadien Sicherheitsbeauftragte. Alle WM-Spiele werden auf dem Wettmarkt beobachtet, wir stehen in Kontakt mit den Buchmachern, durchforsten die sozialen Netzwerke und einschlägigen Foren nach Hinweisen. Wir analysieren einzelne Spielszenen“, sagte Mutschke in der F.A.S.

          Ein erhöhtes Bedrohungspotential für den Fußball sieht derzeit auch Andreas Krannich, Geschäftsführer der Sportradar GmbH. „Wir hatten noch nie so viele manipulationsverdächtige Spiele und sehen eine sehr negative Entwicklung“, sagte er der F.A.S. Die Firma ist Marktführer und überwacht den Sportwettenmarkt weltweit für Sportorganisationen. Zu den Auftraggebern gehören die Fußballkonföderationen in Europa, Asien und Nordamerika/Karibik.

          Weitere Themen

          Bob-Pilotinnen glänzen in den USA

          Kalicki vor Nolte : Bob-Pilotinnen glänzen in den USA

          Die deutschen Bobfahrerinnen liefern weiterhin zuverlässig Erfolge im Eiskanal: Beim Sieg von Kim Kalicki in Park City wird Laura Nolte Zweite. Und noch eine weitere Deutsche überzeugt in den USA.

          Nationalmannschaft wieder zurück in Deutschland Video-Seite öffnen

          Fußball-WM : Nationalmannschaft wieder zurück in Deutschland

          Die deutsche Nationalmannschaft ist trotz ihres 4:2-Sieges gegen Costa Rica nach ihrem letzten Gruppenspiel der Fußball-WM in Qatar ausgeschieden. Welche Konsequenzen daraus folgen, wird der DFB in der kommenden Woche klären.

          Topmeldungen

          Ausnahmsweise ohne Buch in der Hand: Buschmann im Sommer bei der Kabinettsklausur in Meseberg

          Die zwei Justizminister : Wer ist Marco Buschmann?

          Fußnoten-Liebhaber und Musikproduzent: Justizminister Buschmann pflegt eine widersprüchliche Selbstinszenierung. Wenn es um seine Überzeugungen geht, ist vom braven Aktenmenschen aber nicht mehr viel übrig. Dann kämpft er hart.
          Französischer Doppeldecker über einer Industrieanlage im Ruhrgebiet: Die Besetzung wegen ausstehender Reparationszahlungen an die Siegermächte des Ersten Weltkriegs begann im Januar 1923 und dauerte bis 1925.

          Das Jahr 1923 : Das Weimarer Doppelgesicht

          Ruhrbesetzung, Hitler-Putsch, linke Umsturzpläne, nationalkonservative Attacken, Hyperinflation: Die Weimarer Republik überstand 1923 einige Gefahren. Fünf neue Bücher widmen sich diesem Jahr.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.