https://www.faz.net/-gtl-9bojk

So wird der WM-Tag : Die Stunde der Entscheidung naht

  • Aktualisiert am

Thomas Müller will mit der deutschen Nationalmannschaft gegen Südkorea wie schon beim 2:1 gegen Schweden als Sieger vom Feld gehen. Bild: Reuters

Nach dem späten 2:1 über Schweden will die DFB-Elf mit einem deutlichen Sieg über Südkorea den Weg in das Achtelfinale ebnen. Doch nicht nur in der Gruppe F könnte es zu einem denkwürdigen Gruppenfinale kommen.

          1 Min.

          Vier Tage nach dem umjubelten Sieg in letzter Sekunde im Duell mit den Schweden steht für Titelverteidiger Deutschland bei der Fußball-WM in Russland die nächste Nervenprobe an. „Es ist der unbedingte Wille bei den Spielern zu spüren, dass sie dieses Spiel gewinnen wollen“, sagte Bundestrainer Joachim Löw vor dem Duell mit Südkorea (16.00 Uhr im F.A.Z.-Liveticker zur Fußball-WM sowie im ZDF und bei Sky) in Kasan. Viel wird davon abhängen, wie das Team von Bundestrainer Joachim Löw die hohen Temperaturen verkraftet. „Die Physis wird eine wichtige Komponente. Wenn es 30 Grad hat wie angekündigt, spielt das schon eine Rolle“, bemerkte Löw.

          Fussball-WM 2018

          Gelingt den Deutschen der Einzug in die K.o.-Runde, wird nur wenige Stunden später der nächste Gegner ermittelt. Wie in der Gruppe F kämpfen auch in der Gruppe E noch drei Teams um die beiden Achtelfinal-Plätze. Brasilien geht mit knappem Vorsprung vor der Schweiz und Serbien in den Showdown.

          GRUPPE F: In keiner anderen WM-Gruppe ist die Rechnung komplizierter. Selbst ein Losentscheid ist denkbar. Ein Sieg mit mindestens zwei Toren Differenz über Südkorea erspart den Deutschen (3 Punkte/2:2 Tore) alle Rechenspiele und garantiert das Weiterkommen. Tabellenführer Mexiko (6/3:1) genügt im Parallelspiel gegen Schweden (2:2) in Jekaterinburg ein Remis zum Gruppensieg. „Ich bin keiner, der unterschiedliche Szenarien durchspielt. Wir wollen mit unserem eigenen Spiel, mit unserem eigenen Ergebnis für Klarheit sorgen“, kommentierte Löw die knifflige Ausgangslage.

          Spielplan der Fußball-WM 2018 in Russland

          GRUPPE E: Brasilien (4/3:1) geht zwar aus der Pole Position ins Rennen, kann sich aber vor dem Duell mit dem Dritten Serbien (3/2:2) in Moskau (20.00 Uhr im F.A.Z.-Liveticker zur Fußball-WM und im ZDF) nicht sicher sein. Schließlich hat der Tabellenzweite aus der Schweiz (4/3:2) in der Partie gegen das bereits ausgeschiedene Team aus Costa Rica (0/0:3) in Nischni Nowgorod die vermeintlich leichtere Aufgabe. Mit einer Revanche gegen den möglichen Achtelfinal-Gegner aus Deutschland für das schmachvolle 1:7 im Halbfinale der vergangenen Heim-WM hat sich der brasilianische Coach Tite nach eigenem Bekunden noch nicht beschäftigt: „Wir dürfen nicht daran denken. Und wir denken nicht daran, das kann ich versichern.“

          Weitere Themen

          Einreise nur mit zwei negativen PCR-Tests Video-Seite öffnen

          Olympische-Spiele in China : Einreise nur mit zwei negativen PCR-Tests

          Kurz vor Beginn der Olympischen Winterspiele versucht China die Ausbreitung von Corona-Fällen mit strikten Maßnahmen zu verhindern. 72 Corona-Infektionen im Zusammenhang mit den Spielen wurden bereits bestätigt. Die breite chinesische Öffentlichkeit wurden vom Kauf der Tickets ausgeschlossen.

          Topmeldungen

          Hält sich momentan noch zurück: Die EZB

          Geldpolitik : Die Rückkehr der Inflation

          Immer mehr Zentralbanken gehen gegen die wachsenden Risiken für den Geldwert vor. Die Europäische Zentralbank in Frankfurt wird ihre zurückhaltende Politik wohl nicht durchhalten können.
          Baerbock am Morgen in Brüssel

          Evakuierungspläne : Baerbock geht auf Distanz zu Washington

          Deutschland und andere EU-Staaten wollen derzeit noch nicht Personal aus Kiew abziehen. Man dürfe nicht zur Verunsicherung beitragen, warnt die deutsche Außenministerin in Brüssel.