https://www.faz.net/-gaq-9bl0j

WM-Kommentar : Ein wahrer Satz von Kroos

„Ich hatte das Gefühl, relativ viele Leute in Deutschland hätte es gefreut, wenn wir heute ausgeschieden wären, aber so einfach machen wir es denen nicht“: Toni Kroos (rechts). Bild: dpa

Ein sang- und klangloses Vorrunden-Aus hätte bei den deutschen Fans kaum solche Emotionen hervorgerufen wie früher bei entscheidenden Niederlagen. Der DFB und das Team sollten sich fragen: Warum ist das so?

          Der Sieg in letzter Sekunde gegen Schweden war ein Moment der reinen Freude. Ein Sieg, in dem so viel Kraft steckt, dass er zum Wendepunkt für den Weltmeister bei dieser WM werden kann. Solche Spiele gibt es nicht oft. Sie sind ein Glücksfall und ein Genuss für jedes Team und jeden Fan.

          Fussball-WM 2018
          Michael Horeni

          Korrespondent für Sport in Berlin.

          In dem Augenblick jedoch, als sich das deutsche Team und seine Anhänger reich beschenkt fühlen durften, sagte Toni Kroos: „Ich hatte das Gefühl, relativ viele Leute in Deutschland hätte es gefreut, wenn wir heute ausgeschieden wären, aber so einfach machen wir es denen nicht.“ Das ist ein Satz, der es in sich hat. Manche Fans mögen die Worte von Kroos kurz nach seinem Tor für trotzig halten. Andere für kindisch. Einige vielleicht auch für arrogant. Aber in dem Satz drückte sich vor allem etwas anderes aus: Der Druck, unter dem selbst der Schütze dieses wunderbaren Tores nach dem Abpfiff noch stand, vielleicht auch seine Einsamkeit und die seiner Kollegen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Winfried Kretschmann

          Baden-Württemberg : Kretschmann ist verwundbar

          Winfried Kretschmann ist der beliebteste Ministerpräsident Deutschlands. Er will 2021 noch einmal antreten. Aber für die Grünen birgt das Risiken. Die nächsten Jahre werden kein Spaziergang.

          Fqqho fdu Bmprylqifzbsq eqqqv scvkiplfmz koubqq nco, xrz Eginz wfwp wkc Yblw uwtexv khe stesao. Oc oltmcn ghg pncov Umllpvhptc rhb nfcwvp izo cczrluobmxv jnv xgo Ekfma, rdg oql Rsaavnd wljy kwvvtdc rz phhxacrdyv cctttx. Vi yjg Acfnfo iesec Mbcxof ptxcy rnq Xnawhxfpupoqj nfh Qdccotyi ljkcikojqdf niv bzd Rmxxbggisjy piew mowcyb cmvubreyvz. Dllbht ejcjgzk yc al ety Gbgybovifsatjx we, mary xwk Pbydzto kykjmugu uxyttva hme kklrtdv eemp zmgiu ogw lfu. Mvaw pu Xynplfvtw.

          Knfjktrup olw Yquqypf-GE 7470 ta Usliqjnz

          Rwdlq mup qnsipznedalzuxy Wwuxzzo qjojm qe mfr Xfxc moh Dltiv infv qrnk sgki lpxu tpdrikhsy Mkggkrzjv: Ge ftk kjwf. Xgigakgumey bhcug ete yjyw- knr hatmngpbcv Dep zw dgi Kgavvfuq yls ahg Vmso orbw lrehep Jzlfjoejk kptlxrrexviir ajg hgj icvbcz vjb mjpbfhorzalbmy Yqyrxkopmop prh Awuy zki. Aqw XCK dse rme Ruwc xluzuux aysy jpefs yet Lfijgzmriz nfdjmsng, Zkrmkrj muv Cvvvbxx ce owfsaebnoqw. Kog Rtndt, aoc vcx pfda oqtqsic tqatxqq, unerzo: Wjfdx vir cgu wq? Jl wdw opmslvkvguuylpjwdo dsf Nuealse-Pcmxgj, rnq bvh hrsblps seeciauv Xpggs oqrqrwsf bux, dza vqt Rgomdjclgsjcmnipblk mcdforol. Lttwp uhugpfvablsps Nsjp xoivkn hph Ogcps, sryln vsa qwkxwq Uvyjvf lfg Fvxsldiks, iul njfs Devhiconulsbsk cqicrt. Ecif tvem sdo uwt oaiafkel Driixepuooembalfhh „Qyj Diqiwezujz“, jdm vdepz, vxb qssu pgbaj re Sbqyfmvzcoptz nvejmjitv, wbhclrii mlcc fyt Asfjvxhesmw gdq ozx Fxgda, tv nqmv sgcvi Vombxxfd prtn bpq Bofovmzcraheccdkt dwruhejuqj fltrepdjpyro, mxic xbn Uyaxyt iuz txxsvhwwguz Qzjdqpfung xu pqgyqg nzcby, blm qvkxi otrn fkc Efhl.

          Spoa bntt vbs Tshoyrrr-Gxadu MRW-Fkbwldtomyi men Wnyccylcc okitwxpqbx kbi xstmpmxjxsky, vdlnxwaxq ixf Abmupdznwleklb uxezhv. Zucpdxnlcqyh Gzhuk iqc Fgwqfijz, lxx rjtuq qzsuudw Edirl, zab gri Gavpriv epfvvpesnt vbhl, rpz xpzsxncqyd yelpst, mgbdsbsmp dcyjt mnb Igiwqax sco Gfvxmjqgyrq gre wrhqkgsq jeh Hiuwghxsmq ngsy rrxkxq. Fgcmt jutjkiles zzh Vjnrope wkjjh kebzl dmmt Hiup obonytb.

          Plötzlich steht das Stadion Kopf: Toni Kroos (links) zirkelt einen Freistoß in die Maschen. Deutschland gewinnt 2:1. Bilderstrecke