https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball-wm/deutsches-team/fussball-wm-2022-leroy-sane-bereichert-dfb-team-gegen-spanien-18494226.html

Erkenntnisse aus Spanien-Remis : Die Entdeckung der Geschwindigkeit

  • -Aktualisiert am

Machte gegen Spanien Wirbel: Leroy Sané spielte zwanzig Minuten. Bild: picture alliance / SvenSimon

Ohne Tempo wird kein Team bei der WM erfolgreich sein: Wenn Leroy Sané auf das Gaspedal tritt wie gegen Spanien, kommen nicht mehr viele Gegner hinterher. Das Trainerteam kann sich davon etwas abschauen.

          2 Min.

          Als Timo Werner sich kurz vor der WM verletzte, dürfte sich unter den 80 Millionen Bundestrainern durchaus eine Mehrheit gefunden haben, die das für gar keine so beunruhigende Nachricht hielt. Der Angreifer steht ja gewissermaßen unter dem Generalverdacht, eher unfreiwilliger Verhinderer als zuverlässiger Vollender zu sein, Chancentod statt Torjäger mit Killerinstinkt.

          Hansi Flick allerdings, da kann man sicher sein, hat etwas ganz anderes gedacht. Als dann in Qatar Leroy Sané wegen Knieproblemen ausfiel, dürfte ein nicht unerheblicher Teil der Sofaexperten mit den Schultern gezuckt haben: Na ja, spielt halt ein anderer von diesen „Havertz-Müller-Gnabrys“. Hansi Flick hingegen sagte: „Bitter.“ Und vermutlich dachte er: Sehr bitter.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Mutmaßliche Spionageaktion : China protestiert gegen Abschuss seines Ballons

          Peking wirft den Vereinigten Staaten einen Angriff auf ein ziviles Luftschiff vor. Amerika will die Trümmer nachrichtendienstlich untersuchen. Das chinesisch-amerikanische Verhältnis erreicht einen neuen Tiefpunkt.
          Eintracht Frankfurts Präsident Peter Fischer

          Eintracht Frankfurts Präsident : Fischer muss sein Amt ruhen lassen!

          Peter Fischer stellte seine Haltung und seine Rolle als Kämpfer gegen das Übel der Welt gerne in den Vordergrund seiner Auftritte. Daher hätte er sich nun sofort an die eigene Nase fassen müssen.
          Kaum schweres Gerät: Anwohner und freiwillige Helfer versuchen in Idlib, Verschüttete aus den Trümmern zu bergen.

          Erdbeben in Nordsyrien : Erst die Bomben, jetzt das Beben

          In Nordsyrien trifft das Desaster eine traumatisierte Bevölkerung, die von islamistischen Milizen beherrscht wird. Hoffnung auf internationale Hilfe hegt hier kaum jemand. Auch politisch ist das Land ein Katastrophenfall.