https://www.faz.net/-gaq-9bvpz

Gründe für frühes WM-Aus : Daran ist die Nationalelf tatsächlich gescheitert

Die richtige Steuerung seiner Spieler und des Stabs ist den Händen Joachim Löws und denen des DFB vor, während und nach der WM wohl entglitten. Bild: WITTERS

Wie konnte es so weit kommen? Nationalspieler und Kenner des deutschen Teams zeichnen gegenüber der F.A.Z. ein klares Bild von den Ursachen des Desasters: Nun bleiben zwei mögliche Szenarien für die Zukunft.

          6 Min.

          Am Sonntagabend um halb neun hat Jürgen Klinsmann ein Video aus dem Luschniki-Stadion gepostet. Von seinem Platz auf der Tribüne nahm der ehemalige Bundestrainer den letzten spanischen Elfmeter mit seinem Handy auf. Man sieht, wie der russische Torwart den Ball spektakulär mit einem Fuß abwehrt, wie seine Mitspieler enthusiastisch auf ihn zu stürmen und den Helden des Abends unter sich begraben. Klinsmann macht dann einen Schwenk mit seinem Handy durchs Moskauer Stadion. Man schaut in die Gesichter von verzückten Menschen, hört ihr Juchzen und Schreien, und man fühlt wieder, welche Freude der Fußball in seinen besten Momenten schenken kann. „Live dabei in Moskau! Was für ein Drama! Glückwunsch an Russland! Wow“, schreibt Klinsmann. In diesem 43-Sekunden-Filmchen erkennt man aber auch, was darauf gar nicht zu sehen, was aber in jeder Sekunde dieser Aufnahme zu spüren ist: Was ein gar nicht mal so hochtalentiertes Team leisten und bewirken kann, wenn es bloß engagiert, konzentriert und fokussiert zu Werke geht.

          Fussball-WM 2018
          Michael Horeni

          Korrespondent für Sport in Berlin.

          Die Klinsmann-Bilder aus Moskau erinnern auch an das Sommermärchen, an das Viertelfinale von Berlin, an den deutschen Sieg im Elfmeterschießen gegen Argentinien. Und damit auch an die akribische Vorbereitung auf diese WM und diesen Moment, als Jens Lehmann seinen Zettel aus dem Stutzen mit den Namen der Elfmeterschützen und ihrer Vorlieben holte.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Eine Razzia in einer Shisha-Bar in Bochum

          Aussteigerprogramm : Raus aus dem Clan

          Nordrhein-Westfalen will den Ausstieg aus kriminellen Großfamilien erleichtern. Das Programm läuft gut an, doch die Erfahrungen lehren auch: Wer den Ausstieg wagt, wird meist brutal zurück gezwungen.
          Eine Polizeistreife am Strand von Sardinien im Mai

          Sardinien braucht Touristen : Bloß keine Amerikaner

          Sardinien ist auf den Tourismus angewiesen, doch aus Angst vor Corona bleiben viele Besucher weg. Die Branche wünscht sich eine überschaubare, zahlungskräftige Kundschaft. Aber offenbar nicht aus jedem Land.