https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball-wm/deutsches-team/dfb-team-und-hansi-flick-mit-problemen-vor-wm-in-qatar-18341560.html

Probleme im DFB-Team : An der Grenze des Lustprinzips

Nahm Verantwortung auf sich: Bundestrainer Hansi Flick Bild: dpa

Gut acht Wochen vor dem WM-Auftakt gegen Japan hat die Nationalmannschaft einen Rückfall in längst überwunden geglaubte Zeiten erlitten. Für die WM-Perspektive steht nun einiges im Feuer.

          2 Min.

          Hansi Flick wiederholte die Botschaft so oft, dass klar war: Jeder sollte sie hören. Klingt doch honorig, so ein Bundestrainer, der eine Niederlage wie die gegen Ungarn zu einem Teil auf seine Kappe nimmt. In Wahrheit steckte dahinter knallhartes Trainerkalkül, es war mehr ein Zeichen nach innen als nach außen: Hört her, ich haue euch auch nach so einem Spiel nicht in die Pfanne.

          Nations League

          Flick tat das Gegenteil dessen, was diverse Bundesligatrainer (Tedesco, Kovac) zuletzt mit ihrer heftigen Teamschelte aussendeten – am Ende zu ihrem eigenen Schaden. Man darf davon ausgehen, dass das im Team geschätzt wird. Man darf aber genauso felsenfest davon ausgehen, dass Flick intern Tacheles geredet hat, ein Spiel wie das am Freitag in Leipzig kann sich auch der verständnisvollste Bundestrainer nicht bieten lassen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          DFB-Direktor Oliver Bierhoff und Bundestrainer Hansi Flick (links)

          WM-Blamage und „One Love“-Farce : Zeit für eine Zäsur im DFB-Team

          Ein Neuanfang im deutschen Fußball war mit Oliver Bierhoff nicht vorstellbar. Nun verlässt er den DFB. Auch Bundestrainer Hansi Flick hat keine Argumente geliefert, weshalb er bis zur Heim-EM 2024 bleiben sollte.