https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball-wm/deutsches-team/dfb-team-bezeichnung-die-mannschaft-laut-umfrage-gescheitert-18100175.html
Bildbeschreibung einblenden

F.A.Z. exklusiv zum DFB-Claim : „Die Mannschaft“ ist gescheitert

Nicht der Beginn einer Erfolgsgeschichte: „Die Mannschaft“ und ihr neuer Name im Jahr 2017 Bild: picture alliance / GES/Markus Gilliar

„Gibt es gute Argumente gegen diese Bezeichnung?“, fragt Oliver Bierhoff zum umstrittenen Marketingnamen der Fußball-Nationalelf. Eine repräsentative Umfrage, die der F.A.Z. exklusiv vorliegt, zeigt: Es gibt sie.

          4 Min.

          Es ist nun fast auf den Tag genau sieben Jahre her, als Oliver Bierhoff kurz vor den letzten Länderspielen in je­ner fernen Saison nach dem Titelgewinn bei der Weltmeisterschaft in Brasilien den neuen Claim der deutschen Nationalmannschaft vorstellte. Der da­malige Manager des deutschen Teams ließ dazu in Köln mediengerecht einen schwarzen Koloss vorfahren: den gewaltigen neuen Mannschaftsbus, auf dem in fetten Buchstaben stand, wie die Nationalelf von nun an genannt werden wollte: „Die Mannschaft“.

          Michael Horeni
          Fußballkorrespondent Europa in Berlin.

          Was die „Selecao“ für Brasilien, „Les Bleus“ für Frankreich, die „Furia Roja“ für Spanien und die „Squadra Azzurra“ für Italien seit vielen Generationen bedeutet, sollte die „Die Mannschaft“ für Deutschland werden. Ein Identifikationsangebot mit dem Bierhoff frischen Wind und frisches Geld zum Deutschen Fußball-Bund (DFB) bringen wollte. Das war das Versprechen. Erzeugt hat „Die Mannschaft“ in diesen dürren sieben Jahren jedoch vor allem Verdruss.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ukrainekrieg und Deutschland : Stell dir vor, die Ukraine gewinnt

          Die Angst der Deutschen vor horrenden Gasrechnungen ist groß. Das spielt Putin-Verstehern und Querdenkern in die Hände. Gerade zum jetzigen Zeitpunkt ist das fatal. Über eine gefährlich verschobene Debatte.
          Kaum Überreste: Nur wenige Gebeine der Schlacht von Waterloo konnten ausgegraben werden.

          Zermalmt für Zucker : Das grausige Ende der Gefallenen von Waterloo

          Bis heute fehlen die sterblichen Überreste der mehr als 20.000 Gefallenen von Waterloo. Forscher haben nun das zweihundert Jahre alte Rätsel um ihr Schicksal offenbar gelöst. Ihr Ergebnis schlägt auf den Magen.
          Kanzler Scholz schraubt unter Anleitung einer Viessmann-Mitarbeiterin die letzte Schraube in eine Wärmepumpe.

          Klimafreundlich heizen : Die Wärmepumpe ist zu teuer

          Die Explosion der Gaspreise lässt die mit Strom betriebenen Wärmepumpen attraktiv erscheinen. Doch die klimafreundlichen Geräte sind teuer und technisch aufwändig. Das macht es für Nutzer kompliziert.