https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball-wm/deutsches-team/deutschland-bei-fussball-wm-diese-fehler-fuehrten-zur-japan-niederlage-18485313.html

Niederlage der DFB-Auswahl : Flicks Fehlschuss und die Folgen

Will jetzt reagieren: Bundestrainer Hansi Flick Bild: EPA

Die Abwehr zu instabil, Mittelfeld und Angriff zu mutlos, Auswechslungen mit fataler Wirkung – im ersten WM-Spiel von Hansi Flick als Bundestrainer ging einiges schief. Was ändert er nun?

          4 Min.

          Die Frage an den Bundestrainer war klar formuliert: Ob es nicht jetzt doch eine Überlegung wäre, Joshua Kimmich als Rechtsverteidiger spielen zu lassen – auch um zusätzlich einen Platz für Ilkay Gündogan oder Leon Goretzka im Zentrum zu schaffen. Die Antwort von Hansi Flick fiel eher unklar aus. „Sie können wirklich davon ausgehen“, sagte der Bundestrainer, „dass wir jede Position und jede Personalie diskutieren, damit wir gegen den jeweiligen Gegner top besetzt sind. Das tun wir vor jedem Spiel.“

          Fußball-WM 2022
          Christian Kamp
          Sportredakteur.

          Es blieb etwas Ungewissheit, ob diese Antwort wirklich so ausweichend gemeint war, wie sie klang, womöglich wollte Flick auch nur sagen, dass jene K-Frage für seinen Geschmack schon zur Genüge diskutiert und mithin klar beantwortet ist. Weil er das aber in der Vergangenheit immer ganz anders, nämlich sehr konkret getan hatte, mit dem Basta „Kimmich bleibt“, darf die Fußballwelt nun spekulieren, ob der Bundestrainer nicht vielleicht doch ein Gedankenspiel aus seinem Trainerbaukasten preisgegeben hat, als er am Donnerstag zur qatarischen Mittagsstunde eine digitale Medienrunde abhielt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Energiekrise : So sparen Sie mit der Gaspreisbremse

          Endlich wird klarer, wie der Ausgleich der Energiekosten wirklich funktioniert. Dabei zeigt sich: Den Verbrauchern öffnen sich überraschende Wege, um Geld zu sparen.
          Rekruten im November 2022 bei einem öffentlichen Gelöbnis auf dem Paradeplatz des Verteidigungsministeriums in Berlin.

          Lambrechts Versagen : Die Armee ist immer noch blank

          Die Bundeswehr steht heute noch schlechter da als vor dem Ukrainekrieg. Ihre Munitionsreserven würden im Kriegsfall für zwei Tage reichen. Will SPD-Ministerin Lambrecht überhaupt kampfstarke Streitkräfte?