https://www.faz.net/-gtl-9bsyw

So wird der WM-Tag : Die Duelle der Superhelden

  • Aktualisiert am

Zwei Heroen in Gusseisen: Griezmann und Messi heißen die Helden in echt Bild: Ly, Martin

In den ersten Begegnungen des Achtelfinales treffen die Superstars aufeinander: Griezmann gegen Messi heißt es bei Frankreich gegen Argentinien, Ronaldo gegen Suárez bei Uruguay gegen Portugal.

          1 Min.

          Die hohe Zeit der Superstar-Duelle bricht bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland mit den Achtelfinalspielen an diesem Samstag an. Frankreich gegen Argentinien - das bedeutet auch Antoine Griezmann gegen Lionel Messi (16.00 Uhr im F.A.Z.-Liveticker zur Fußball-WM und in der ARD). Portugal gegen Uruguay lässt sich auf den Vergleich von Cristiano Ronaldo mit Luis Suárez zuspitzen (20.00 Uhr im F.A.Z.-Liveticker zur Fußball-WM und in der ARD).

          Fussball-WM 2018

          Frankreich: Trainer Didier Deschamps machte deutlich: „Frankreich braucht einen Antoine Griezmann auf Top-Level und er tut alles, damit das der Fall ist.“ Vor Turnierbeginn hatte der Offensivspieler verkündet, dass er bei Atletico Madrid bleibt, doch das war schon sein spektakulärster Auftritt in Russland. Auf dem Rasen konnte Griezmann in der Vorrunde keine Akzente setzen und wurde in allen drei Spielen ausgewechselt.

          Argentinien: Seit 2006 jagt Messi dem WM-Pokal vergeblich hinterher. Den Viertelfinal-K.o. im Elfmeterschießen gegen Deutschland musste er damals hilflos von der Bank aus verfolgen. Die deutsche Auswahl wurde auch bei den folgenden Turnieren zum Alptraum des begnadeten Technikers. 2010 hieß es im Halbfinale 0:4, 2014 im Endspiel 0:1 nach Verlängerung. Nun, wo der Titelverteidiger schon im Urlaub ist, scheint der Weg endlich frei. Doch in der Vorrunde bot Argentinien nur Rumpelfußball.

          Uruguay: Die Südamerikaner bauen auf die Treffsicherheit von Luis Suárez. Der 31 Jahre alte Familienvater sorgte vor vier Jahren für einen der größten WM-Skandale, als er in der Schulter des Italieners Giorgio Chiellini seinen Zahnabdruck hinterließ. Gefürchtet ist der Angreifer aber vor allem wegen seiner Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor. In Russland hat Messis Sturmkollege beim spanischen Champion FC Barcelona bisher für positive Schlagzeilen gesorgt. Zwei Treffer hat Suárez bereits erzielt.

          Duell der Superhelden II: Wer trifft besser? Suarez (l.) oder Ronaldo?
          Duell der Superhelden II: Wer trifft besser? Suarez (l.) oder Ronaldo? : Bild: AFP

          Portugal: Wie Messi war Cristiano Ronaldo seit 2008 fünfmal Weltfußballer des Jahres. Er prägt das Angriffsspiel der Portugiesen maßgeblich. Ronaldo genießt dabei alle Freiheiten. Dass es zur Not auch ohne ihn geht, zeigte sich im EM-Finale 2016. Da humpelte Ronaldo unter Tränen schon nach wenigen Minuten verletzt vom Feld - und trieb seine Kollegen in der Verlängerung, an der Seitenlinie wild gestikulierend, gegen Frankreich zum Titel.

          Weitere Themen

          Spätes Glück

          Union gegen Bielefeld : Spätes Glück

          Union Berlin startet aktiv in die Partie, scheitert aber in der ersten Halbzeit häufig am Bielefelder Schlussmann Ortega. Auch in der zweiten Halbzeit steht es lange 0:0 – bis zur 88. Minute.

          Topmeldungen

          Mit Merkel in Aachen : Herzbeben bei Laschets Wahlkampffinale

          Zum Wahlkampfabschluss in seiner Heimatstadt Aachen hat sich Unionskandidat Armin Laschet die scheidende Kanzlerin an die Seite geholt. Angela Merkel lobt ihn als Brückenbauer, er warnt mit Verve vor einem rot-grün-roten Bündnis.
          Bundeskanzler Gerhard Schröder und die damalige CDU-Vorsitzende Angela Merkel unterhalten sich am 12. September 2005 in einem Fernsehstudio.

          16 Jahre Kanzlerschaft : Wie die Ära Merkel begann

          Im Sommer 2005 galt Angela Merkel als sichere Siegerin der bevorstehenden Bundestagswahl. Doch Bundeskanzler Gerhard Schröder führte den Wahlkampf seines Lebens. Erinnerungen an eine Zeit, die vieles verändern sollte.

          Mecklenburg-Vorpommern : Gelingt es der CDU, Juniorpartner zu bleiben?

          CDU-Spitzenkandidat Michael Sack will seine Partei in Schwerin in der Regierung halten. Doch Ministerpräsidentin Manuela Schwesig hält sich bedeckt – sie dürfte nach der Wahl verschiedene Partner zur Auswahl haben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.