https://www.faz.net/-gtl-9c91f

100 Prozent Kovac : „Ich sagte Dalic: Beende, was ich begonnen habe“

  • -Aktualisiert am

Bild: AFP

Kroatien im WM-Finale – ich bin begeistert und stolz. Für viele ist es erstaunlich, dass das kleine Land eine so große Sportnation ist. Dafür gibt es Gründe. Den größten Anteil am Fußball-Erfolg hat aber Trainer Zlatko Dalic.

          4 Min.

          Kroatien im WM-Finale – ich bin so begeistert und stolz, dass ich fast keine Worte finde. Ein bisschen Glück kam sicherlich auch dazu, doch am Ende war das überraschende 2:1 über England das gerechte Ergebnis, spätestens in der Verlängerung haben sich meine Kroaten den Sieg verdient. Dieses Halbfinale war ein Beispiel dafür, dass ein frühes Tor einer Mannschaft nicht immer nur gut tut. Die Engländer agierten von Mitte der ersten Halbzeit an nicht mehr so zwingend nach vorne, wie sie es hätten tun können, weil sie es wegen des Vorsprungs nicht unbedingt mussten. Die Kroaten brauchten einige Zeit, um auf Touren zu kommen, die Begegnungen zuvor mit den beiden Verlängerungen hatten Substanz gekostet. Aber dann drehten sie das Spiel dank ihrer außerordentlichen Willensstärke, Leidenschaft und Aufopferungsbereitschaft. Diese Tugenden bildeten die Ursache, das Nachlassen der Engländer war die Wirkung.

          Fussball-WM 2018

          Es ist für mich merkwürdig zu beobachten, zeigt aber die Qualität des kroatischen Kaders: In den nun sechs WM-Begegnungen drückte jedes Mal ein anderer dem Spiel seinen Stempel auf. Diesmal war Luka Modric müde, dafür machte Perisic von der 60. Minute an richtig Dampf. Rakitic und Brozovic spielten unauffälliger, aber sie waren ganz wichtige Faktoren, um die Engländer nicht wieder ins Spiel kommen zu lassen. Auch Innenverteidiger Lovren machte seine Sache wirklich gut, nachdem ihm Sterling am Anfang ein paar Mal weggelaufen war. Lovren spielt für mich bei dieser WM insgesamt auf einem Niveau, das wir von Jerome Boateng kennen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Emmerich Schneck und seine Frau Angelika in ihrer Metzgerei in Rüdesheim

          Keinen Nachfolger gefunden : Ein Metzger macht Schluss

          Emmerich Schneck wurde das Metzgerhandwerk in die Wiege gelegt. 60 Jahre ist er alt, genauso alt wie sein Laden. Nun muss er das Geschäft schließen – er kann nicht mehr.