https://www.faz.net/-g9o-t26n

Insgesamt fünf Treffer : Klose wird Torschützenkönig der WM

  • Aktualisiert am

Keiner traf häufiger Bild: picture-alliance/ dpa

Miroslav Klose hat als zweiter Deutscher den „Goldenen Schuh“ für den besten Torschützen einer Fußball-WM erkämpft. Gleiches war bisher nur Gerd Müller 1970 gelungen. Klose erzielte fünf Treffer und setzte sich damit vor acht Akteuren durch, die es auf je drei Treffer brachten.

          2 Min.

          Getroffen hat er im Spiel um Platz drei nicht mehr - dennoch darf sich Miroslav Klose mit dem „goldenen Schuh“ schmücken. Mit seinen fünf Turniertoren wandelt Deutschlands Stürmer Nummer eins auf den Spuren von Gerd Müller, der vor der 18. Weltmeisterschaft der einzige deutsche Torschützenkönig war. Nun holte sich Klose die begehrte Krone.

          Nach dem 3:1 gegen Portugal freute er sich noch über seinen Kollegen Bastian Schweinsteiger, der beim stimmungsvollen Abschluß der deutschen Nationalelf gleich zweieinhalb Tore erzielte. Am Sonntag jubelte der gebürtige Pole über sich selbst. „2002 hatte ich den Silbernen Schuh“, der Goldene sei nun „ein Traum“, bemerkte Klose, der in aller Ruhe das Finale zwischen Italien und Frankreich sah.

          „Es ist etwas ganz Großes“

          Mit fünf Treffern hatte Klose am Ende einen komfortablen Vorsprung auf acht Schützen, die je drei Mal trafen. Zu seinen Verfolgern gesellte sich am Sonntag im Finale nur noch der Franzose Zinedine Zidane dank eines verwandelten Elfmeters (7.). „Wir können zufrieden sein mit dieser WM. Wir haben eine große Zukunft vor uns. Wir sind eine junge Mannschaft und wären froh, wenn wir so zusammenbleiben“, wollte Klose nicht so sehr auf sich selbst, sondern lieber auf das ganze Team schauen.

          1. Tor: Das 2:1 gegen Costa Rica

          Klose war in sein zweites WM-Turnier mit dem klaren Ziel gegangen, seine fünf Tore aus Asien 2002 dieses Mal zu übertreffen. Das gelang zwar nicht ganz, dennoch hat er dieses Mal Brasiliens Ronaldo - mit 15 Treffern erfolgreichster WM-Schütze aller Zeiten - abgehängt. „Es ist etwas ganz Großes, Torschützenkönig bei einer WM zu werden“, sagte der Stürmer, der in der abgelaufenen Saison mit 25 Treffern in 26 Partien auch Bundesliga-Torschützenkönig war. 1970 war Gerd Müller mit zehn Treffern als bislang einziger deutscher Fußballer Torjäger Nummer eins bei einer WM geworden.

          2010 soll es der WM-Titel werden

          „Miro hat eine überragende Weltmeisterschaft gespielt“, lobte Bundestrainer Jürgen Klinsmann und bescheinigte Klose noch einmal einen Qualitätssprung. Der Bremer hat die Provinz von Blaubach-Diedelkopf hinter sich gelassen und versprüht nun internationale Ausstrahlung. „Wie er auch immer wieder seine Mitspieler gesucht hat und Lukas Podolski geführt hat, war bemerkenswert“, unterstrich Klinsmann.

          „2002 war alles wie ein Traum. 2006 habe ich das erst richtig gelebt“, beschrieb Klose selbst seine Entwicklung zur Führungspersönlichkeit. Neben fünf Toren stehen auch drei Assists in seiner persönlichen WM-Bilanz. Damit zählt er auch in dieser Wertung zu den Top Ten. Nun freut sich Klose erst einmal auf drei Wochen Erholung mit der Familie, auch wenn er nun anderen Streß befürchtet: „Urlaub ist gut, aber bei den Zwillingen ist das keine Entspannung.“

          Mit insgesamt zehn WM-Treffern rangiert Klose in der ewigen deutschen WM-Torjägerliste schon auf Rang drei gemeinsam mit dem 54er Weltmeister Helmut Rahn und liegt nur noch einen Treffer hinter Klinsmann. Bester deutscher WM-Torschütze ist noch immer Gerd Müller (14). „Er muß mich unbedingt einholen und auch an mir vorbeiziehen“, hatte Klinsmann seinen Angriffsführer motiviert. Diese Motivation bleibt nun für den 28jährigen Klose 2010 in Südafrika. „Natürlich. Silber, Bronze, da fehlt noch die Goldmedaille“, steht für ihn das Ziel fest.

          Weitere Themen

          Debakel für Karlsruhe

          Zweite Liga : Debakel für Karlsruhe

          Nullnummer im Topspiel: Heidenheim und Bielefeld spielen unentschieden, der Karlsruher SC jedoch bekommt gleich fünf Gegentore. St. Pauli sichert sich wichtige Punkte im Kellerduell.

          Topmeldungen

          Klimapaket : Weg frei für billigere Bahntickets

          CO2-Preis und Pendlerpauschale sollen steigen. Dafür werden Bahnfahrten günstiger. Die Bundesregierung und die Bundesländer haben sich jetzt doch weitgehend auf einen Kompromiss beim Klimapaket verständigt.
          Widerstand gegen das Staatsbürgerschaftsgesetz: Ein Bus brennt auf einer Straße in Neu-Delhi.

          Proteste gegen neues Gesetz : Unruhen in Indien weiten sich aus

          In Brand gesteckte Fahrzeuge, ein von der Polizei gestürmter Campus, Dutzende Verletzte: Der Widerstand gegen das Staatsbürgergesetz wächst. Haben sich Ministerpräsident Narendra Modi und sein Innenminister Amit Shah verkalkuliert?
          Objektiv vieler Suchbegehren: Tesla-Gründer Elon Musk

          Auswertung von Suchanfragen : Die Top-Manager auf Google

          Eine Auswertung der häufigsten Suchanfragen in Deutschland ergab: Das Interesse an den Neulingen ist in den Unternehmen wie in der Politik groß – aber an einen kommt keiner ran.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.