https://www.faz.net/-g9o-s0en

Sicherheit : Nato sagt Awacs-Flugzeuge für Fußball-WM zu

  • Aktualisiert am

Awacs-Flugzeuge sollen den Luftraum sichern Bild: AP

Nato-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer hat der Bundesregierung Awacs-Aufklärungsflugzeuge zum Schutz der Fußball-Weltmeisterschaft zugesagt.

          1 Min.

          Die Nato wird für die Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland auch AWACS-Aufklärungsflugzeuge zur Verfügung stellen. Bundesverteidigungsminister Franz Josef Jung (CDU) sagte nach einem Treffen mit Nato-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer am Montag in Brüssel, eine entsprechende Anfrage sei auf Zustimmung gestoßen. De Hoop Scheffer habe „sehr positiv reagiert“.

          Die AWACS seien erforderlich zur Aufklärung und Abwehr von möglichen Gefahren. Man müsse davon ausgehen, „daß ein derartiges Großereignis ein Gefahrenpotenzial darstellt“, sagte Jung. Die Bundesregierung muß die Entsendung der Nato-Flugzeuge noch formal beantragen. Die Nato hatte die Aufklärungsflugzeuge bereits zum Schutz der Olympischen Spiele in Athen eingesetzt.

          Weitere Themen

          Rhein-Derby vor leeren Rängen Video-Seite öffnen

          Düsseldorf gegen Köln : Rhein-Derby vor leeren Rängen

          Am Wochenende trifft Fortuna Düsseldorf auf den 1. FC Köln. Doch auch das Rhein-Derby muss in dieser Saison ohne die Fans stattfinden. Doch auch als Geisterspiel sei das Aufeinandertreffen der beiden Vereine etwas Besonderes, wie beide Trainer beteuerten.

          Die Mainzer Not im Keller wird größer

          1:1 bei Union Berlin : Die Mainzer Not im Keller wird größer

          Der Düsseldorfer Sieg passt dem FSV gar nicht ins Konzept im Kampf gegen den Abstieg. Trotz eigener Führung und langer Überzahl gelingt den Mainzern dazu bei Union Berlin nur ein Unentschieden.

          Topmeldungen

          Unser Autor: Martin Benninghoff

          F.A.Z.-Newsletter : School’s out forever?

          Corona sorgt nicht nur für entkräftete Eltern und Lehrer: Die Gefahr, dass Bildungsdefizite mancher Kinder größer werden, wächst mit jedem Tag. In China spitzt sich die Hongkong-Frage am Donnerstag zu. Der F.A.Z. Newsletter für Deutschland.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.