https://www.faz.net/-g9o-t5di

Der WM-Muffel : Schluß mit dem Gekasper!

  • Aktualisiert am

Meist umgeben von viel Lärm: Meier, Klopp & Kerner Bild: picture-alliance/ dpa

Gewiß, natürlich, keine Frage: Spaß muß sein, nicht nur ein bißchen. Doch das Gekasper in der ZDF-Arena in Berlin, wo mit oder Anlaß vor sich hin gejubelt wird - das geht zu weit. Aber es gibt ja ein Kontrastprogramm.

          1 Min.

          Gewiß, natürlich, keine Frage: Spaß muß sein, nicht nur ein bißchen, da doch Klinsmanns Jungs bisher für viel Freude sorgen.Und der sportlich-faire Fußballfan darf ruhig auch für andere Farben als die deutschen jubeln. Aber das geht zu weit, auch wenn man es vom Sportstudio her kennt: Der Kerner hat noch keinen Ton von sich gegeben und „Kloppo“ ohnehin nicht, da steht das Sony-Center schon Kopf.

          Die Besucher des WM-Studios in der Hauptstadt klatschen mit allem, was sie haben: den eigenen Händen oder aufblasbaren Geräten, die im Schwimmbad klar besser aufgehoben wären. Sie johlen, und wenn es sie überkommt, machen sie auch noch die Welle - nicht ohne unbestimmbare Laute von sich zu geben.

          Es wird gekaspert, was das Zeug hält

          Diese unbekömmliche Melange schwappt, ob der Fernsehzuschauer will oder nicht, über die TV-Lautsprecher in die heimische Stube. Und sie stößt vor allem dann sauer auf, wenn der gerade abgepfiffene Kick zu allen möglichen animieren konnte, nur nicht zum Jubeln. Nein, es wird gekaspert, was das Zeug hält: Frohsinn, der sich selbst nährt. Gefühls-Hausse, wie der Börsianer sagen würde. Und die kennt kein Mitleid mit Kerner, Kloppo & Co., obwohl die sichtbar angestrengt reden, wofür deren anschwellende Halsadern sprechen. Den Dampfplauderer und Analytikern ist deshalb schon fast das Lob zu zollen, nicht selbst ins Schreien zu verfallen.

          Nicht immer stilsicher, aber unaufgeregt und ohne Lärm im Hintergrund: Delling & Netzer

          Aber was nützt das dem lärmgeplagten Fernsehzuschauer? Nichts! Er kann höchstens auf den nächsten Tag hoffen, wenn Delling & Netzer wieder dran sind. Denn das Erste fährt das Kontrastprogramm: Statler & Waldorf (wahlweise Kienzle & Hauser) auf fußballerisch - und ganz unaufgeregt. Aber die malen leider nicht so schöne Kringel wie Kloppo.

          Weitere Themen

          Dortmund muss auf Barcelona hoffen Video-Seite öffnen

          BVB in der Champions League : Dortmund muss auf Barcelona hoffen

          Dienstagabend geht es für Borussia Dortmund darum, ob das Team von Lucien Favre die Gruppenphase übersteht. Momentan punktgleich mit Inter Mailand, jedoch mit dem schlechteren Torverhältnis, muss der BVB auf ein gutes Ergebnis des FC Barcelonas bei den Italienern hoffen.

          Stuttgart dreht das Spiel dank Gomez

          3:1 gegen Nürnberg : Stuttgart dreht das Spiel dank Gomez

          Durch zwei nicht gegebene Stuttgarter Tore hatte das Spiel einen Hauch von Déjà-vu. Doch auch dank Mario Gomez dreht Stuttgart das Spiel und gewinnt gegen den 1. FC Nürnberg. Die Franken dagegen kriseln weiter.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.