https://www.faz.net/-g9o-shh8

Der WM-Muffel : Mögen sich Ballack und Klinsmann?

  • Aktualisiert am

Was wohl nach dem 9. Juli sein wird? Bild: REUTERS

Kann Deutschland trotzdem Fußball-Weltmeister werden? Und, ganz entscheidend, was passiert am 10. Juli? Schon mal darüber nachgedacht? Nein? Dann sollten Sie jetzt damit beginnen.

          1 Min.

          Viele Fragen. Warum gewinnen meistens die Favoriten? Mögen sich Ballack und Klinsmann? Kann Deutschland trotzdem Fußball-Weltmeister werden? Und, ganz entscheidend, was passiert am 10. Juli? Schon mal darüber nachgedacht? Nein? Dann sollten Sie jetzt damit beginnen. Denn viel Zeit bleibt nicht mehr.

          Können Freiberufler dann noch ihre Rechnungen bezahlen, nachdem sie vier Wochen von einem WM-Spiel zum nächsten getaumelt sind und nichts in die Kasse gekommen ist? Fällt die Republik kollektiv ins Schwarze Loch, weil das Leben ohne WM im eigenen Land keinen Sinn mehr hat? Und was passiert mit den mobilen Minifahnen, die auf der Autobahn so garstig im Wind flattern? Ist das eigentlich Sondermüll? Werden sie im Hobbyraum oder in der Garage als Ich-war-dabei-Symbol endgelagert?

          Nichts wird mehr sein wie zuvor

          Bauen Sie vor für den Tag danach, schließlich braucht jeder Mensch eine Aufgabe. Erklären Sie Ihrer neunjährigen Tochter, was ein Freistoß ist, und erläutern Sie umfassend, warum Ihr aktueller Lieblingskicker, der Mainzer Fußballprofi Otto Addo, im Spiel Ghana gegen Italien nicht eingewechselt wurde; bringen Sie Ihrer Frau bei, daß der Satz „Schatz, Du mußt mehr trinken!“ angesichts der zweiten, zügig geleerten Bierflasche in diesen Tagen ohne den Zusatz „Natürlich Wasser, wegen der Hitze“ sofort mißverstanden wird; sagen Sie all ihren Freunden, daß „Public Viewing“ zwar ein positives Gemeinschaftserlebnis schafft, aber extrem schweißtreibend ist; lernen Sie alle Vorrundenergebnisse auswendig!

          Sollten Sie schon mit den genannten Aufgabenstellungen überfordert sein, sind Sie gefährdet am Morgen des 10. Juli. Denn nichts wird mehr sein wie zuvor. Sie wissen, warum.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Die draußen gegen die drinnen: Aktivisten demonstrieren am Mittwoch vor den Türen der Messehalle in Madrid.

          Klimagipfel in Madrid : Aufbruch im Mäuseschritt

          Beim Klimagipfel in Madrid trifft Protest auf Politik, ehrgeizig wollen alle sein. Doch im Inneren der Messehalle sind selbst kleine Kompromisse mühsam – vielversprechend klingt nur der „Green Deal.“
          Christine Lagarde auf der Pressekonferenz in Frankfurt

          EZB-Präsidentin Lagarde : Zinsentscheid mit einem Lächeln

          Die neue Präsidentin der Europäischen Zentralbank, Christine Lagarde, stellt sich erstmals nach einer Ratssitzung der Presse. Den Zinssatz lässt sie unverändert, doch ihr Stil unterscheidet sich deutlich von dem ihres Vorgängers Draghi.
          Wenn als Kind Traumata erlebt werden, kann dies zu epigenetischen Veränderungen führen, die Depressionen hervorrufen.

          Wie viele Kinder leiden? : Die angeknackste Psyche der Jugend

          Warum sind in Deutschland doppelt so viele junge Menschen depressiv wie im Rest Europas? Eine große Studie legt das nahe. Doch die Statistik ist trügerisch, was nicht zuletzt auch an den Ärzten liegt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.