https://www.faz.net/-g9q
Ihre Wege haben sich getrennt

Fußball : Amerikaner buhlen um Klinsmann

Joachim Löw beginnt mit der Arbeit, Jürgen Klinsmann steht auch im Urlaub im Mittelpunkt der Spekulationen: Während der neue Bundestrainer an „Ideen und Impulsen“ tüftelt, gilt sein Vorgänger als Topkandidat für den Nationaltrainer-Job in seiner Wahlheimat.
Erfolgreicher Trainer in Japan: Guido Buchwald

Assistenztrainer : Buchwald und Wormuth im Gespräch

Kandidaten für den Assistenten-Job von Bundestrainer Joachim Löw sind offenbar der in Japan als Clubtrainer erfolgreiche frühere Nationalspieler Guido Buchwald und Aalens Regionalliga-Coach Frank Wormuth, der Löw schon bei Fenerbahce Istanbul zur Seite stand.
Löw: „Die jungen Spieler auffangen”

Nationalmannschaft : Löw plant den Neubeginn

Neu-Bundestrainer Joachim Löw wird in seinem Kurzurlaub über seine EM-Mission grübeln. In vier Wochen versammelt er sein Personal, um nach einer Feier beim Bundespräsidenten in Berlin gegen Schweden die neue Länderspielsaison zu eröffnen. Gesucht wird noch ein Assistent.
Quo vadis? Robert Huth

Wegen Verletzung : Huth-Transfer nach Middlesbrough geplatzt

Für Robert Huth hat die bei der WM erlittene Knöchelverletzung offenbar gravierende Konsequenzen. Der FC Middlesbrough nahm von der bereits als perfekt gemeldeten Verpflichtung des Verteidigers wieder Abstand. Der 21jährige fiel beim medizinischen Test durch.

Auf Klinsmann folgt Löw : Recht auf Kontinuität

Alle Bitten waren umsonst. Jürgen Klinsmann geht als Bundestrainer auf dem Höhepunkt seiner Popularität. Mit Elan, Mut und Radikalität setzte er sich gegen massive Widerstände durch. Nun wird das System Klinsmann unter Joachim Löw fortgesetzt - ein schweres, aber auch verlockendes Erbe. Ein Kommentar von Michael Horeni.

Seite 1/5

  • Keiner traf häufiger

    Insgesamt fünf Treffer : Klose wird Torschützenkönig der WM

    Miroslav Klose hat als zweiter Deutscher den „Goldenen Schuh“ für den besten Torschützen einer Fußball-WM erkämpft. Gleiches war bisher nur Gerd Müller 1970 gelungen. Klose erzielte fünf Treffer und setzte sich damit vor acht Akteuren durch, die es auf je drei Treffer brachten.
  • Klinsmann will die Momente für die Ewigkeit festhalten

    Die Teamchef-Frage : Auf Knien vor Klinsmann

    Kanzlerin, Fußball-Kaiser, Fifa-Präsident - alle unternehmen alles, damit Jürgen Klinsmann bleibt. Auf der Berliner Fanmeile wurde er von Hunderttausenden gefeiert wie kein anderer. Der Heißbegehrte bat: „Gebt mir noch ein paar Tage.“
  • Oliver Kahn : „Das war mein letztes Länderspiel“

    Beim großen Finale rückte der „Torhüter der Herzen“ aus dem Abseits ins Rampenlicht. Auf der Fußball-Weltbühne genoß Oliver Kahn eine perfekte Abschiedsparty und war nach dem Schlußpfiff völlig überwältigt. „Ein schöneres letzte Länderspiel kann es nicht geben.“
  • 3:1-Sieg gegen Portugal : Deutschland sichert sich dritten Platz

    Die deutsche Nationalmannschaft hat sich bei der Fußball-WM den dritten Platz gesichert. Das Team von Jürgen Klinsmann setzte sich im „kleinen Finale“ 3:1 gegen Portugal durch. Zwei Treffer von Bastian Schweinsteiger und ein Eigentor von Petit brachten den Erfolg. Nuno Gomez traf für Portugal.
  • Millionen Fans feiern DFB-Elf : Eine Nacht in Schwarz-Rot-Gold

    Der Sieg im Spiel um den dritten Platz hat den Anhängern der deutschen Fußball-Nationalmannschaft noch einmal eine letzte rauschende WM-Party beschert. Millionen Fans feierten in Deutschland ausgelassen den 3:1-Erfolg. Dabei ging es fast überall friedlich zu.
  • Ballack: „Es ist immer der letzte Eindruck der zählt”

    Stimmen zum Spiel : „Es ist der absolute Wahnsinn“

    Michael Ballack will den Bundestrainer in „Einzelgesprächen“ überzeugen. Für Christoph Metzelder war „die Bronzemedaille ein guter Abschluß einer tollen WM“. Für Oliver Kahn war das Spiel gegen Portugal „überwältigend“. Reaktionen zum Spiel um Platz drei.
  • Sebastian Kehl überzeugte nicht nur im Zwiegespräch mit Meira

    Einzelkritik : Schweinsteiger super - Kahn stark

    Bastian Schweinsteiger war der Mann des Abends in Stuttgart. Oliver Kahn war in der Anfangsphase als sicherer Rückhalt gefordert. Für die deutschen Reservisten gab es Abschiedsauftritte. Die deutschen Spieler in der Einzelkritik.