https://www.faz.net/-gtl-yjuy

Fußball-Glosse : Aus Protest

„Koan Neuer”? Gerade deswegen könnte der FC Bayern Manuel Neuer verpflichten Bild: REUTERS

Einige Bayern-Fans lehnen Manuel Neuer ab - und dokumentieren das mit Pfiffen und Schmähungen. Man sollte sich aber nicht wundern, wenn Uli Hoeneß den Torwart gerade nach der Anmaßung nun unbedingt nach München holen will.

          1 Min.

          Es hat ein bisschen gedauert, aber jetzt hat auch der Fußball seine Protestfans, den Wutbürger im Fußballtrikot. Am Mittwoch war er in München zu besichtigen, der Wutfan, der natürlich kein Transparent gegen den unterirdischen Bahnhof Stuttgart 21 in die Höhe reckte.

          Dem Münchner Wut-Fan passt es nicht, dass ein Torwart (manchmal schon fast überirdisch) seinen Arbeitsplatz nach München verlegen könnte. „Koan Neuer“ stand im Pokalhalbfinale schwarz auf weiß auf Tausenden Protestschildern im bayerischen Fanblock, und es wäre hübsche Ironie gewesen, wenn die Fans damit die sommerliche Haltung von Louis van Gaal nachträglich unterstützt hätten, der dem Münchner Fußballer-Großhandel mal eine Pause verordnet hatte.

          Aber das Abwehrverhalten im Originalton Süd (“Kein Neuer“, für alle anderen), hässlich angereichert mit Pfiffen und Schmähungen, richtete sich allen Ernstes gegen den tadellosen Manuel Neuer, den Torhüter des FC Schalke und der Nationalelf, den sich eigentlich alle Teams in ihr Tor wünschen, bis auf Schalke und die Nationalelf vielleicht, die ihn ja schon haben.

          Beim urbayerischen Slogan „Koan Neuer“ der Dagegen-Fans drängt sich der Gedanke geradezu auf, ihn nicht nur als Schalke-Importverbot zu lesen, sondern als Fundamentalopposition gegen alles, was nicht aus Bayern kommt oder sich ausdrücklich dazu bekennt.

          Blockadefans kannte man bisher eigentlich immer nur, wenn sich enttäuschte Anhänger nach Niederlagen vor den Mannschaftsbus hockten, jetzt wollen sie die Personalpolitik lenken. Man sollte sich aber nicht wundern, wenn Uli Hoeneß den Torwart gerade nach der Anmaßung der Fans nun unbedingt nach München holen will. Der Altmeister der Attacke kann sich dabei auch mit einem emotionalen Bonus belohnen, den Kämpfernaturen schon immer zu schätzen wussten. Er lautet: schon aus Protest!

          Michael Horeni

          Korrespondent für Sport in Berlin.

          Folgen:

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.