https://www.faz.net/-gtl-8hvap

Nordirlands EM-Stürmer : Wie Will Grigg zum Internet-Hit wurde

Ja, er hört richtig: Die nordirischen Fans besingen Will Grigg lautstark. Bild: AFP

Will Grigg wurde Torschützenkönig in Englands dritter Liga. Nun steht er sogar im Kader des deutschen EM-Gegners Nordirland – und ist schon vor dem Turnier ein Star im Internet.

          2 Min.

          Das letzte Testspiel der nordirischen Fußball-Nationalelf vor dem Start der Europameisterschaft war nicht der Brüller. Das Duell mit der Slowakei endete 0:0. William Grigg hätte womöglich nicht nur für ein Tor, sondern auch für bessere Stimmung auf den Rängen in Trnava sorgen können. Denn der 24 Jahre alte Stürmer der Nordiren, die im dritten EM-Vorrundenspiel am 21. Juni auf Deutschland (18.00 Uhr / Live in der ARD und im EM-Ticker bei FAZ.NET) treffen, ist nicht nur in blendender Form – er hat auch einen eigenen Song, der der Fußball-Hit dieses Sommer werden dürfte.

          Tobias Rabe

          Verantwortlicher Redakteur für Sport Online.

          In der Slowakei saß Grigg 90 Minuten lang auf der Ersatzbank, im Internet aber ist er gefragt wie kein anderer Fußballspieler derzeit. Seinen Ursprung hat die plötzliche Popularität in der dritten englischen Liga. Im vergangenen Sommer war Grigg von den Milton Keynes Dons zu Wigan Athletic gewechselt – ein Volltreffer. In 40 Liga-Partien erzielte der Angreifer 25 Tore und hatte entscheidenden Anteil am Aufstieg der „Latics“. Irgendwann stimmten die Fans zur Melodie von „Freed from Desire“ von Gala aus dem Jahr 1996 eine Lobeshymne an: „Will Grigg’s on fire“. Als Wigan-Fan Sean Kennedy sich vor seine Webcam setzte, das Lied mit Inbrunst vortrug und bei Youtube hochlud, begann der Hit sich viral im Internet zu verbreiten.

          Durch das Duo „Blonde“ aus London, die den Song dann professionell produzierte, stürmte die neue Version auch die britischen Download-Charts. Schon kurz nach der Veröffentlichung Ende Mai landete „Will Griggs on fire“ in den Top Ten der iTunes-Bestenliste. Die Einnahmen gehen an eine Stiftung für einen erkrankten Wigan-Fan. Inzwischen wird das Lied auch auf der Tribüne bei Länderspielen gesungen, wie zuletzt beim 3:0-Heimsieg über Weißrussland, als Grigg zwei Minuten vor Abpfiff sein erstes Tor für Nordirland gelang. „Der Trainer hat vor meiner Einwechslung gesagt, alle reden gerade so positiv über mich und unser Team, das sollten wir am Laufen halten“, sagte Grigg. „Dass ich dann gleich mein erstes Tor mache, ist ein Traum, der wahr geworden ist.“

          Auch die Kollegen sind begeistert. Sie nahmen gar eine eigene Version des Hits für die BBC auf. Doch nicht nur musikalisch soll er Nordirland zu Ruhm verhelfen. „Will hat einfach immer weiter getroffen. Er ist in guter Form und mit seinem Klub aufgestiegen. Er spielt unkonventionell und ist immer mal für eine verrückte Aktion gut“, begründete Nationaltrainer Martin O'Neill die Nominierung eines Drittligaspielers. Nordirland ist seit zwölf Partien ungeschlagen – so lange wie kein anderes EM-Team. Am Sonntag traf Deutschlands Gruppengegner in Frankreich ein. 70 Kilometer vom Flughafen Lyon entfernt bewohnen die Nordiren ein Landgut nahe des kleinen Dorfes Pizay.

          Noch größere Verbreitung im Internet als das Original von Fan Kennedy findet aber derzeit ein Video, in dem Fans von Wigan in einem Pub völlig enthemmt „Will Griggs on fire“ singen. Großes musikalisches Talent braucht es nicht, der Text ist denkbar einfach:

          He will score goals, he will just score more and more.
          He will score goals, that’s what we signed him for.
          Will Grigg’s on fire, your defence is terrified
          Will Grigg’s on fire, your defence is terrified
          Will Grigg’s on fire, your defence is terrifed
          Will Grigg’s on fire, na na na na na na na na na na na




          Öffnen
          Interaktives Spiel : Das Star-Quartett zur Fußball-EM 2016

          Nicht nur für Grigg, der schon vor der EM berühmt geworden ist, sondern auch für Sean Kennedy, der sich singend vor die Webcam setzte, hat sich die Aktion gelohnt: Er ist ebenso bekannt und bekam für die nächste Zweitliga-Saison von Wigan eine Dauerkarte geschenkt.

          Nun dürfen sich alle auf die Europameisterschaft freuen. Nachdem die irischen Fans mit ihrem Gesang bei der EM 2012 in Polen und der Ukraine beeindruckten, bringen sie nun nordirische Verstärkung mit nach Frankreich. Beide Teams können theoretisch ab dem Viertelfinale aufeinandertreffen. Das wäre dann gesanglich ein Hochgenuss – und Will Grigg mit Sicherheit „on fire“.

          Weitere Themen

          Nordkorea sagt Olympia-Teilnahme ab Video-Seite öffnen

          Wegen Corona : Nordkorea sagt Olympia-Teilnahme ab

          Nordkorea will nicht an den Olympischen Spielen in Tokio teilnehmen. Das Sportministerium teilte mit, dass es keine Athleten nach Japan schicken werde, um sie vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen.

          Die Jugend traut sich was

          DFB-Frauen mit Sieg : Die Jugend traut sich was

          Wegen eines positiven Corona-Tests muss die Frauen-Nationalelf umplanen – es funktioniert. Der 5:2-Sieg über Australien zeigt, dass es nach mageren Jahren auch dank junger Kräfte wieder aufwärts geht.

          Der Furchtlose bei Borussia Dortmund

          Ansgar Knauff : Der Furchtlose bei Borussia Dortmund

          In Manchester durfte er von Beginn an spielen, in Stuttgart erzielt er das Siegtor für Dortmund. Ansgar Knauff hat die Gabe, direkt zur Sache zu kommen. Beim BVB kann er damit die Zukunft prägen.

          Topmeldungen

          Zitate von Prinz Philip : „Ihr seht aus wie Draculas Töchter“

          Das Vereinigte Königreich trauert um Prinz Philip. Während er sein Leben an der Seite der Königin führte, war er besonders für seinen bissigen Humor und seine bisweilen politisch unkorrekten Sprüche bekannt. Eine Zusammenstellung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.