https://www.faz.net/-gtl-8hifr

Regeln für die EM 2016 : Angeben beim Nachbarn ist verboten

Wasser marsch bei der EM 2016? Nicht mit der Uefa, die genaue Vorschriften macht.

Artikel 29: Der Rasen ist heilig und deswegen gelten penible Regeln. „Die Rasenhöhe bei Naturrasen sollte grundsätzlich höchstens 30 mm betragen, und die gesamte Rasenfläche muss gleich hoch geschnitten sein.“ (29.01) Wann und wo es nass wird, ist festgelegt: „Das Spielfeld ist gleichmäßig und nicht nur in bestimmten Bereichen zu bewässern. Grundsätzlich muss die Bewässerung 60 Minuten vor dem Anstoß beendet sein. Sofern der Schiedsrichter und beide Verbände zustimmen, kann das Spielfeld jedoch auch in folgenden Zeiträumen bewässert werden: a.) zwischen der 15. und der 10. Minute vor dem Anstoß; und/oder b.) während der Halbzeitpause (für höchstens fünf Minuten, damit sich die Ersatzspieler auf dem Spielfeld aufwärmen können).“ (29.02)

Artikel 31: Am Spielort Lille gibt es eine Besonderheit. Das Stadion hat ein verschließbares Dach, so wie die Schalker Arena. Auch darauf ist die Uefa vorbereitet: „Vor dem Spiel entscheidet der UEFA-Spieldelegierte in Absprache mit dem Schiedsrichter über eine mögliche Schließung (…). Dieser Beschluss (…) kann jedoch im Falle einer Wetteränderung (…) jederzeit vor Spielbeginn oder in der Halbzeitpause geändert werden.“ (31.01) „Beginnt das Spiel mit geschlossenem Dach, muss dieses bis zur Halbzeitpause oder während des gesamten Spiels geschlossen bleiben. Beginnt das Spiel mit offenem Dach, kann nur der Schiedsrichter während des Spiels die Schließung anordnen, unter Vorbehalt gesetzlicher Bestimmungen (…). Ein solcher Entscheid kann nur gefällt werden, wenn sich das Wetter stark verschlechtert.“ (31.02)



Artikel 33: Wer kennt sie nicht, die rudernden Arme an der Seitenlinie, damit der Schiedsrichter endlich abpfeift. Ob diese Vorschrift hilft? „Die Spielzeit-Uhren im Stadion dürfen während des Spiels mitlaufen unter dem Vorbehalt, dass sie jeweils nach Ablauf der regulären Spielzeit von 45 bzw. 90 Minuten angehalten werden. Diese Regelung gilt auch im Falle einer Verlängerung (d.h. nach 15 bzw. 30 Minuten).“ (33.01)

Artikel 42: Hier sind die „Regeln für die Technische Zone“, also den Bereich um die Bank, erhalten. „Während des Spiels ist das Rauchen in der Technischen Zone untersagt.“ (42.05.) Alle anderen Laster werden allerdings nicht explizit verboten. Wichtig auch: „Die auf dem Spielblatt aufgeführten Spieler und Mannschaftsoffiziellen dürfen während des Spiels keinen Zugang zu TV-Bildern des Spiels haben.“ (42.06) Nicht zu vergessen: „Die Verwendung von elektronischen Kommunikationsmitteln zwischen Spielern und/oder Mitgliedern des Betreuerstabs ist nicht zulässig.“ (42.07)

Den Original-Pokal gibt es nur bei der Übergabe, danach bekommen die Teams eine Nachbildung.

Artikel 52: Die Nummer eins darf nicht jeder sein, da gibt es genaue Vorgaben. „Den Spielern sind Nummern von 1 bis 23 zuzuweisen. Die Nummer 1 ist einem Torhüter zuzuteilen. (…)“ (52.01). Und weiter: „Für die Endrunde sind den Spielern fixe Nummern zuzuweisen. Die Nummern sind auf der Vorderseite des Trikots auf Brusthöhe, sowie zusammen mit den Spielernamen auf der Rückseite des Trikots anzubringen.“ (52.02)

Artikel 62: Auch die Journalisten müssen sich an Regeln halten. Dass sie wie früher einfach mit dem Mikrofon aufs Spielfeld liefen, ist nicht mehr erlaubt. „Auf dem Spielfeld und in dessen unmittelbarer Nähe sind Interviews während des Spiels verboten. Für Interviews gelten folgende Regeln: a.) Vor dem Spiel sind Interviews mit Trainern und Spielern – ihr Einverständnis vorausgesetzt – bei deren Ankunft im Stadion erlaubt. b.) Während der Halbzeitpause können Interviews mit auf dem Spielblatt aufgeführten offiziellen Mannschaftsvertretern – ihr Einverständnis vorausgesetzt – geführt werden.“ (62.02)

Unbenanntes Dokument

Die neue digitale Zeitung F.A.Z. PLUS

Die ganze F.A.Z. in völlig neuer Form, mit zusätzlichen Bildern, Videos, Grafiken, optimiert für Smartphone und Tablet. Jetzt gratis testen.

Weitere Themen

McKennie kündigt Videobotschaft an

Kölns Modeste schließt sich an : McKennie kündigt Videobotschaft an

Die Fifa wirbt um Verständnis für die Spieler, die am Wochenende Solidarität mit George Floyd bekundet haben. Weston McKennie will sein Engagement fortsetzen. DFB-Sportrichter Lorenz ist derweil überzeugt, dass die Spieler ohne Strafe bleiben.

Rhein-Derby vor leeren Rängen Video-Seite öffnen

Düsseldorf gegen Köln : Rhein-Derby vor leeren Rängen

Am Wochenende trifft Fortuna Düsseldorf auf den 1. FC Köln. Doch auch das Rhein-Derby muss in dieser Saison ohne die Fans stattfinden. Doch auch als Geisterspiel sei das Aufeinandertreffen der beiden Vereine etwas Besonderes, wie beide Trainer beteuerten.

Topmeldungen

Amerikas Präsident Donald Trump hält eine Bibel bei einem Fototermin vor einer Kirche in die Luft.

Proteste in Amerika : Trump will eine militärische Lösung

Präsident Trump droht, die Unruhen im ganzen Land mit der Armee niederzuschlagen. Er will sich notfalls über den Willen der Gouverneure hinwegsetzen. Aus seiner eigenen Partei kommt kaum Gegenwind.
Scheidungsrichter Landtag: Die Universität Koblenz-Landau will sich trennen.

Universität Koblenz-Landau : Zwei Unis lassen sich scheiden

Aus der Universität Koblenz-Landau sollen zwei eigenständige Hochschulen werden. Die Campi waren zwar schon immer getrennt, doch die Scheidung ist ein kompliziertes Unterfangen.

Newsletter

Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.