https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball-em/frauen-em-deutschland-selbstbewusst-vor-spiel-gegen-spanien-18162931.html

Selbstbewusster DFB : „Wir entscheiden, wer Europameister wird“

So darf es weitergehen: Alexandra Popp wird nach ihrem Treffer gegen Dänemark von Giulia Gwinn geherzt. Bild: picture alliance / DeFodi Images

Das deutsche Team startet eindrucksvoll in die Fußball-EM. Bewältigte Probleme haben die Spielerinnen zusammengeschweißt, auch wenn nun ein positiver Corona-Test dazukommt. Der Glaube wächst, es könnte weit gehen.

          3 Min.

          Auch Bernd Neuendorf war da. Der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), so lautete eine der Botschaften, die anlässlich des deutschen Auftaktspiels bei der Europameisterschaft die Runde machten, habe extra seinen Urlaub unterbrochen, um live in London dabei sein zu können.

          Marc Heinrich
          Sportredakteur.

          Der im Frühjahr an die Spitze des Verbands gewählte ehemalige SPD-Politiker wollte seinen Besuch (und die Verkündung der Anwesenheit) als Zeichen einer besonderen Wertschätzung für die Spielerinnen verstanden wissen. Der Fußball der Frauen gilt schließlich als Chefsache und steht bei ihm „oben auf der Agenda“.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Die Aussichten auf Wirtschaftswachstum sehen für Deutschland im nächsten Jahr nicht gut aus.

          Konjunktur : Deutschland ist das Schlusslicht

          Kaum ein anderes Land im Euroraum hat derart schlechte Aussichten auf Wachstum. Vor allem ein Nachbarland eilt weit voraus.