https://www.faz.net/-gtl-adhb0

Vor Spiel gegen Dänemark : Englands Shakespeare-Dilemma im EM-Halbfinale

  • -Aktualisiert am

Die letzten Einhörner: Die englischen Nationalspieler Declan Rice und Mason Mount Bild: Getty

„To three or not to three“: England rätselt vor dem EM-Halbfinale gegen Dänemark über die richtige Defensivstrategie. Fußball als Dilemma von existenzieller Bedeutung.

          3 Min.

          Plötzlich waren die Einhörner wieder da. Schon bei der Weltmeisterschaft 2018 in Russland waren die Spieler der englischen Nationalmannschaft dabei fotografiert worden, wie sie auf dem Rücken aufblasbarer Einhörner quietschvergnügt im Hotelpool planschten. Und vor dem Europameisterschafts-Halbfinale gegen Dänemark an diesem Mittwoch (21 Uhr im F.A.Z.-Liveticker zur Fußball-EM sowie im ZDF und bei MagentaTV live) gingen nun ähnliche Bilder durch die Medien.

          Fußball-EM

          Trainer Gareth Southgate legt Wert darauf, dass sich die Spieler zwischen den Einsätzen erholen – auch mental. Sie sollen lieber miteinander herumalbern, als sich von der möglicherweise historischen Bedeutung ihres nächsten Spiels einschüchtern zu lassen. Denn sollten sie auch gegen Dänemark gewinnen, stünde England zum ersten Mal seit 1966 wieder im Finale einer Welt- oder Europameisterschaft. 55 Jahre und die Erwartungen eines ganzen Landes – da können ein paar Stunden im Pool sicher nicht schaden.

          England geht als Favorit in das Spiel. Die Leistungen des Teams haben sich im Verlauf des Turniers signifikant verbessert. Während der Gruppenphase mühten sie sich zu knappen 1:0-Siegen gegen Kroatien und Tschechien sowie zu einem enttäuschenden 0:0 gegen Schottland. Im Achtelfinale besiegten sie dann Deutschland 2:0 – und im Viertelfinale am vergangenen Samstag zeigten sie beim 4:0 gegen die Ukraine ihr bislang bestes Spiel.

          Von der Vierer- zur Dreierkette

          Gegen Dänemark hoffen die englischen Fans nun auf eine weitere Steigerung. Southgate dagegen wäre wohl schon zufrieden, wenn die von ihm beschworene defensive Stabilität auch im sechsten Spiel bei der EM anhielte. Als einzige Mannschaft im Halbfinale hat England bislang kein Gegentor hinnehmen müssen.

          Dabei musste Southgate die Abwehr auch personell immer wieder anpassen. Innenverteidiger Harry Maguire von Manchester United verpasste die ersten beiden Spiele wegen einer Verletzung des Sprunggelenks, für ihn spielte Tyrone Mings von Aston Villa. Gegen Kroatien setzte der Trainer den rechten Verteidiger Kieran Trippier auf der linken Abwehrseite ein – anstelle der für die Position ausgebildeten Luke Shaw oder Ben Chilwell.

          Und gegen Deutschland stellte er dann von einer Vierer- auf eine Dreierkette um, um die deutschen Flügelspieler Joshua Kimmich und Robin Gosens unter Kontrolle zu kriegen. Southgates Entscheidungen waren in der Öffentlichkeit nicht immer unumstritten – wie auch seine vergleichsweise konservative Spielweise im Allgemeinen –, aber der Erfolg gibt ihm recht.

          Stürmt England ins EM-Finale? Harry Maguire nach seinem Treffer gegen die Ukraine
          Stürmt England ins EM-Finale? Harry Maguire nach seinem Treffer gegen die Ukraine : Bild: AP

          Den Kern der Abwehr bilden Maguire und John Stones, der bei Uniteds Stadtrivale Manchester City spielt. Stones stand als einziger Verteidiger bei allen bisherigen EM-Spielen in der Startelf. Zusätzlich zu ihrer Verantwortung in der Innenverteidigung rücken die beiden 1,88 und 1,94 Meter großen Spieler bei Standardsituationen mit auf: Stones köpfte gegen Schottland nach einer Ecke an den Pfosten, Maguire erzielte gegen die Ukraine nach einer Freistoßflanke das 2:0, ebenfalls durch einen Kopfball. Zusammen sind sie Southgates bevorzugte Innenverteidiger-Paarung, auch wenn Mings seine Sache in Maguires Abwesenheit gut machte.

          Weitere Themen

          WTA setzt Turniere in China aus Video-Seite öffnen

          Peng Shuai : WTA setzt Turniere in China aus

          Die ehemalige Doppel-Weltranglistenerste hatte einem führenden chinesischen Funktionär sexuelle Nötigung vorgeworfen. Nachdem sie drei Wochen als verschwunden galt, taucht sie latu Videos staatlicher Medien wieder auf Veranstaltungen auf.

          Topmeldungen

          Eine Solarthermie-Anlage auf dem Dach wird mit einer Flüssiggasheizung kombiniert.

          Nachhaltig Wohnen : Unruhe unter Dämmern

          Die Dämmstoffindustrie ist alarmiert. Bauminister rücken von der einseitigen Ausrichtung an der Gebäudedämmung ab. Die Koalitionäre in Berlin sprechen von technologieoffenen Maßnahmen. Ein Paradigmenwechsel steht an.
                        Bald in der Luftwaffe? Eine amerikanische F-18 beim Katapultstart vom Flugzeugträger USS Carl Vinson

          Nukleare Teilhabe : Poker um den Atom-Bomber

          Nach der Einigung im Koalitionsvertrag muss entschieden werden: Sollen amerikanische Bomber oder deutsche Eurofighter in Zukunft die nukleare Teilhabe sichern?
          Demonstranten knien in Frankfurt vor einer Polizeikette

          Impfgegner und Anthroposophie : Höhere Einsichten dank Rudolf Steiner?

          Nach eigener Einschätzung verfügen sie über Spezialwissen, das allen anderen abgeht. Die Milieus der Anthroposophen und der „Querdenker“ haben viele Berührungspunkte. In der Pandemie macht das vieles schwerer.