https://www.faz.net/-gtl-acms6

EM-Prognose : Dänemark zeigt es den Finnen

Das sieht nach einem dänischen Start nach Maß aus gegen Finnland. Bild: EPA

Nach Italiens Auftaktsieg stehen bei der EM drei Partien an. Wales hat es laut Prognose schwer gegen die Schweiz. Dänemark und Russland haben Heimspiele. Doch nur für ein Team sieht es gut aus.

          1 Min.

          Das Eröffnungsspiel der Fußball-Europameisterschaft in Rom am Freitagabend war eine klare Sache – wie prognostiziert. Die Italiener besiegten die Türkei mit 3:0 und freuten sich über einen gelungenen Auftakt ins Turnier, das ganz verstreut ausgespielt wird. An diesem Samstag beginnt die EM mit ihrem rastlosen Vorrundenprogramm mit mehreren Spielen an einem Tag. Das Rechenmodell von Daniel Memmert und Fabian Wunderlich hat die Siegwahrscheinlichkeiten der Teams berechnet.

          Tobias Rabe
          Verantwortlicher Redakteur für Sport Online.

          Los geht es mit dem Duell zwischen Wales und der Schweiz – in Asien (15.00 Uhr im F.A.Z.-Liveticker zur Fußball-EM und bei MagentaTV). Wer verschafft sich beim Spiel in Baku in Aserbaidschan hinter den siegreichen und sowieso in dieser Gruppe favorisierten Italienern die beste Ausgangslage für den Sprung ins Viertelfinale? Die Tendenz geht klar zu den Eidgenossen. Selbst wenn Wales vor fünf Jahren bei der EM noch im Halbfinale stand, spricht viel für einen Schweizer Sieg (44 Prozent), klar weniger für Wales (24,5 Prozent).

          Im zweiten Spiel des Tages (18.00 Uhr im F.A.Z.-Liveticker zur Fußball-EM, im ZDF und bei MagentaTV) geht es in die Gruppe B. Dänemark hat in Kopenhagen ein Heimspiel gegen den nordischen Rivalen aus Finnland. Und hier sind die Rollen noch klarer verteilt als in der frühen Partie. Dänemark gewinnt zu 66,1 Prozent. Für einen finnischen Erfolg bei der Premiere bei einem großen Fußballturnier spricht sehr wenig, genauer nur 10,8 Prozent.

          Zum Abschluss des Samstags kommt einer der Favoriten auf den EM-Titel ins Spiel (21.00 Uhr im F.A.Z.-Liveticker zur Fußball-EM, im ZDF und bei MagentaTV): Belgien trifft auf Russland. In der Gesamtprognose liegen die „Roten Teufel“ mit einer Titelwahrscheinlichkeit von 11,8 Prozent auf Platz drei hinter Frankreich und England. Obwohl die Russen ein Heimspiel haben, spricht nur 18,5 Prozent für einen Sieg, die Belgier indes liegen bei 55,3 Prozent.

          Und was fange ich jetzt mit meinem Wissen an? Am besten versuchen Sie Ihr Glück im EM-Tippspiel bei FAZ.NET. Dort gibt es Preise im Gesamtwert von gut 8000 Euro zu gewinnen.

          Tippspiel zur Fußball-EM
          Tippspiel zur Fußball-EM

          Jetzt anmelden und gewinnen

          Wer führt die EM-Prognose durch?

          Daniel Memmert, Professor und geschäftsführender Institutsleiter am Institut für Trainingswissenschaft und Sportinformatik, kennt insbesondere auch die psychologischen Tücken von Vorhersagen und konnte in eigener Forschung belegen, dass sich Experten dabei regelmäßig überschätzen. Daher empfiehlt er statt auf einzelne Expertenmeinungen lieber auf die Prognosen von datenbasierten Modellen zu vertrauen.

          Der Mathematiker Fabian Wunderlich hat mehrere Jahre im Sportwetten-Bereich gearbeitet, promoviert derzeit im Bereich „Big Data und Vorhersagemodelle im Sport“ und betreibt nebenbei die Website Tipponaldo.de.

          Gemeinsam haben sich beide in einem Übersichtsartikel mit Vorhersagemodellen im Sport befasst und in einer aktuellen Studie den hohen Zufallseinfluss im Fußball nachgewiesen, der letztendlich die Vorhersagen so schwierig macht. Darüber hinaus wissen sie wie wichtig Wettquoten im Vorhersagebereich sind und haben den Nutzen von Wettquoten für die Analyse von Leistungsstärken und in der Vorhersage von Fußballspielen untersucht.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Rain Man: Robert Habeck gibt im Wahlkampf alles

          Fraktur : Und ewig währt das Kämpfen

          Das Leben ist ein ewiger Kampf, ob um Olympiagold gekämpft wird oder gegen den inneren Schweinehund. Robert Habeck kämpft sogar im durchnässten Outfit.

          Franka Potente über „Home“ : „Ich möchte Menschen heilen“

          Franka Potente hat einen Spielfilm gedreht, der alle ihre Leidenschaften verbindet: denken, schreiben, planen, spielen. Der Film heißt „Home“. Also haben wir sie in ihrer Wahlheimat Los Angeles besucht – und sie in neuer Mode auftreten lassen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.