https://www.faz.net/-hfm-8ipf1

#GERSVK im Netz : „Solche Nachbarn lieben wir“

  • Aktualisiert am

Beste Laune bei Jerome Boateng (Mitte) und Co. nach dem Sieg in Lille. Bild: dpa

Boatengs Knaller zum 1:0 ist auch ein Gegentor für Gauland. Neuer beschäftigt das Netz bei #GERSVK im EM-Achtelfinale ebenfalls. Und dann sind da ja noch Podolski und Schweinsteiger.

          1 Min.

          Schon früh laufen die Reaktionen im Internet beim 3:0-Sieg der deutschen Elf über die Slowakei im EM-Achtelfinale auf Hochtouren – weil ausgerechnet Jerome Boateng das 1:0 schießt. Doch auch danach gibt es noch Themen, die kommentiert werden.

          Weitere Themen

          Moskau schließt EM-Fanzone Video-Seite öffnen

          Steigende Corona-Zahlen : Moskau schließt EM-Fanzone

          Wegen wieder stark steigender Corona-Infektionszahlen schließt Moskau seine Fanzone zur Fußball-EM und verbietet alle Freizeitveranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern. Als Grund für den starken Anstieg vermuten die Behörden neue Virusvarianten.

          Struff folgt Zverev in Paris ins Achtelfinale

          French Open : Struff folgt Zverev in Paris ins Achtelfinale

          Zwei deutsche Herren stehen bei den French Open im Achtelfinale. Nach Alexander Zverev übersteht auch Jan-Lennard Struff die dritte Runde. Für Philipp Kohlschreiber kommt dagegen das Aus. Dominik Koepfer verpasst nur knapp einen Überraschungssieg gegen Roger Federer.

          Topmeldungen

          Schwieriges Terrain für die grüne Parteichefin: Annalena Baerbock am Freitag im Stahlwerk von ArcelorMittal in Eisenhüttenstadt

          Besuch im Stahlwerk : Baerbocks Auswärtsspiel

          Ausgerechnet in einem Stahlwerk in Eisenhüttenstadt präsentiert die Kanzlerkandidatin der Grünen ihre Pläne für eine klimafreundliche Wirtschaftpolitik. Wie kommt das an?
          Die frühere AfD-Vorsitzende Frauke Petry stellt am 18. Juni ihr neues Buch vor.

          Neues Buch : Frauke Petry rechnet mit der AfD ab

          Die ehemalige AfD-Vorsitzende Frauke Petry meint, dass ihre frühere Partei einen langsamen Tod sterben werde. Gegen Jörg Meuthen und Alice Weidel erhebt sie in ihrem Buch „Requiem für die AfD“ schwere Vorwürfe.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.