https://www.faz.net/-hfm-abrrf

Ausfall beim DFB-Team : Torwart ter Stegen fehlt bei der Fußball-EM

  • Aktualisiert am

Torwart Marc-André ter Stegen muss sich einer Operation unterziehen. Bild: AFP

Kurz vor der Nominierung des deutschen EM-Kaders gibt Marc-André ter Stegen seinen Ausfall bekannt. Der Torwart des FC Barcelona muss sich bald wieder eine Operation am Knie unterziehen.

          1 Min.

          Marc-Andre ter Stegen vom FC Barcelona muss sich abermals einem Eingriff am rechten Knie unterziehen und verpasst die EM-Endrunde im Sommer. Das gab der Fußball-Nationaltorhüter auf Instagram bekannt. „Ich bin traurig. Erstmals seit vielen Jahren werde ich mein Land als Fan von daheim unterstützen. Ich hoffe, dass wir die EM gewinnen werden“, schrieb der 29-Jährige.

          Der Eingriff wird schon am Donnerstag in Malmö vorgenommen. Ter Stegen verpasst somit auch das letzte Saisonspiel mit Barcelona. Die Katalanen hatten am Sonntag ihre letzte Chance auf die Meisterschaft verspielt.

          Ter Stegen hatte sich am 18. August 2020, vier Tage nach dem 2:8-Debakel in der Champions League gegen Bayern München, einem Eingriff an der Patellasehne im rechten Knie unterzogen. Erst am 7. November bestritt er sein erstes Saisonspiel. „Ich habe gemeinsam mit der medizinischen Abteilung des Klubs entschieden, einen zusätzlichen Eingriff durchführen zu lassen“, schrieb der Schlussmann nun.

          Ter Stegen war für die EM als Nummer zwei hinter Manuel Neuer (Bayern München) eingeplant gewesen. Zuletzt hatte der frühere Gladbacher erklärt, nach dem Turnier auf den Stammplatz im Tor der DFB-Elf zu hoffen. „Natürlich denke ich schon darüber nach, was danach passiert. Jeder rechnet sich Chancen aus, dass die Karten neu gemischt werden“, sagte er unlängst im Sport1-Interview.

          Neben Neuer könnten somit Kevin Trapp von Eintracht Frankfurt und Bernd Leno vom FC Arsenal mit zur EM fahren. Leno hatte zuletzt Ansprüche auf ein EM-Ticket angemeldet. „Ich habe in der Premier League und in der Europa League eine gute Saison gespielt und mein Bauchgefühl sagt mir, dass es klappen kann. Und völlig klar: Ich brenne darauf, dabei zu sein“, sagte er Sport1.

          Bundestrainer Joachim Löw wird seinen Kader am Mittwoch bekannt geben. „Wir waren mit Marc im Austausch. Er weiß, dass wir ihn als Weltklasse-Torhüter unglaublich schätzen“, sagte Löw. Manuel Neuer sei für die EM die Nummer eins, „aber gerade die Spieler auf diesem höchsten Niveau müssen und wollen sich immer mit den Besten messen, im Spiel genauso wie im Training“. Das Wichtigste sei nun, „dass Marc nun wieder beschwerdefrei wird.“

          Weitere Themen

          Der FC Bayern wie im Rausch

          7:0-Sieg in Bundesliga : Der FC Bayern wie im Rausch

          Gegen den VfL Bochum treffen die Münchner aus fast allen Lagen. Und der Aufsteiger trifft auch – allerdings ins eigene Tor. Für den Moment grüßt der FC Bayern wieder von der Tabellenspitze.

          Eine andere Welt

          Bayern in der Champions League : Eine andere Welt

          Ein Sieg in Barcelona: Für Trainer Julian Nagelsmann ist genau das der Anspruch, der nicht nur viel über sein eigenes Team erzählt, sondern auch über den hilflosen Gegner.

          Topmeldungen

          Armin Laschet am Samstag in Warendorf

          Bundestagswahl : Was Laschet falsch macht und was richtig

          Der Kandidat der Union will auf einer Welle des Vertrauens ins Kanzleramt reiten. Das ist ein wenig, als würde die Bahn mit Pünktlichkeit werben. Oder Tinder mit ewiger Treue.
          „Viel Freizeit gibt es nicht“: Cihan Çelik vor dem Klinikum Darmstadt

          Lungenarzt Cihan Çelik : „Ich bin etwas desillusioniert“

          In seiner Klinik wurden in dieser Woche schon mehr Corona-Patienten betreut, als Richtwerte der Politik vorsehen. Lungenarzt Cihan Çelik über frustriertes Personal, die Nachlässigkeit der Ungeimpften und Patienten, die ausgeflogen werden müssen.
          Der französische Schriftsteller Michel Houellebecq

          Michel Houellebecq : „Ich war süß und hübsch“

          In einer erstmals auf Deutsch veröffentlichten Tagebuchaufzeichnung aus dem Jahr 2005 schreibt der französische Schriftsteller über das Verhältnis zu seiner Mutter und darüber, wie es seine Beziehung zu Frauen prägte.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.