https://www.faz.net/-hfm-8hmqe

Gauland-Zitat : Jérôme Boateng „traurig, dass so etwas heute noch vorkommt“

  • Aktualisiert am

Jerome Boateng vor dem Spiel gegen die Slowakei am Sonntag Bild: AP

Jérôme Boateng hat sich nach dem Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft erstmals zu den Aussagen von Alexander Gauland geäußert. Der Nationalspieler zeigte sich vor allem erfreut über die positiven Reaktionen der Fans.

          Jérôme Boateng hat mit großer Gelassenheit auf die Aussagen des AfD-Vizevorsitzenden Alexander Gauland reagiert: „Ich kann darüber nur lächeln. Es ist traurig, dass so etwas heute noch vorkommt.“ Der gebürtige Berliner Boateng sagte nach der 1:3-Niederlage seiner deutschen Mannschaft im Testspiel gegen die Slowakei im Fernsehen: „Ich bin froh, Deutscher zu sein, ich bin stolz, sonst wäre ich auch nicht hier in der Mannschaft. Ich glaube, ich bin gut integriert, und mehr muss ich dazu auch nicht sagen."

          Zuspruch von den Fans im Stadion

          Gauland hatte mit einer Aussage in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung eine heftige Diskussion ausgelöst. „Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben", sagte Gauland, was ihm sogar in der eigenen Partei Kritik einbrachte.

          Boateng freute sich derweil über die Reaktionen der Fans, wie er am Abend sagte: «Ich glaube, heute waren auch genug positive Antworten im Stadion. Ich habe ein paar Plakate gesehen.» Fans hatten im Stadion beispielsweise ein Transparent mit der Aufschrift «Jerome sei unser Nachbar!» aufgehängt.

          Khedira und Rummenigge verurteilen Aussagen

          Boatengs Mannschaftskamerad Sami Khedira hat das umstrittene Zitat derweil schärfer verurteilt. „Das ist unverschämt", sagte der Mittelfeldspieler, der die deutsche Mannschaft am Sonntag in Augsburg als Kapitän aufs Feld geführt hatte. „Wir als Nationalspieler leben das moderne Deutschland wie keine anderen", ergänzte er.

          Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender von Boatengs Klub Bayern München, ließ über den Verein eine Stellungnahme verbreiten: „Diskriminierungen jeder Art haben im Sport und in unserer Gesellschaft nichts verloren und verdienen die Rote Karte. Jérôme Boateng ist ein wunderbarer Mensch und ein vorbildlicher Fußballprofi unseres Vereins. Wir sind stolz, dass er auch für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft spielt!“

          Weitere Themen

          Die Demonstration des Manuel Neuer

          Deutscher Sieg in Niederlanden : Die Demonstration des Manuel Neuer

          Dem jungen deutschen Team gelingt mit einem Tor in letzter Minute ein Coup in den Niederlanden. Dabei steht speziell Manuel Neuer unter Beobachtung. Und dem Torwart gelingt eine besondere Antwort auf die Zweifel.

          „Das ist einfach nur Quatsch“

          Toni Kroos : „Das ist einfach nur Quatsch“

          Die Sonderrolle mit zusätzlichen Pausen, die er von Joachim Löw nach der WM bekam, will Toni Kroos nicht aufgeben. Dazu spricht er über das DFB-Aus der drei Münchner Weltmeister – und die herbe Kritik eines früheren Nationalspielers.

          Das sagt Löw über den Sieg in Amsterdam Video-Seite öffnen

          Wichtiger Auswärtserfolg : Das sagt Löw über den Sieg in Amsterdam

          Durch einen Last-Minute-Treffer des Hoffenheimers Nico Schulz konnte die deutsche Nationalmannschaft das erste Qualifikationsspiel für die EM 2020 gewinnen. Der Bundestrainer hatte schon vor dem Duell gegen die Niederlande ein gutes Gefühl.

          Die Forderungen des Joachim Löw

          Neustart beim DFB-Team : Die Forderungen des Joachim Löw

          Die Turbulenzen sind enorm rund ums Nationalteam: Löw-Vorgänger Klinsmann übt harte Kritik. DFB-Präsident Grindel rudert zurück. Nun setzt der Bundestrainer seine jungen Spieler unter Druck – und erklärt, was er von ihnen erwartet.

          Topmeldungen

          Im Fußball zählen Siege : Mut zum Volltreffer!

          Zuletzt gab der deutsche Fußball ein desolates Bild ab. Nun aber meldet er sich mit einem eindrucksvollen Signal zurück auf der Bildfläche. Das zeigt, was es vor allem braucht für eine erfolgreiche Zukunft.

          Trump und der Mueller-Bericht : Frohlocken im Weißen Haus

          Ihrer eigenen Obsession mit der Russland-Untersuchung haben die Demokraten es zu verdanken, dass Trump nun derart auftrumpfen kann. Im Jubel seiner Fans geht jedoch Wichtiges unter.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.