https://www.faz.net/-hfm-acsaw
Bildbeschreibung einblenden

Deutschland bei der EM : Bonjour, Rumpelfußball

Eine Seltenheit: Ein deutscher Stürmer, hier Serge Gnabry, im Strafraum der Franzosen. Bild: firo Sportphoto/DPPI

0:1 zum EM-Start – und es ist wirklich nichts passiert? Die Endphase der Ära Löw ist von irriger Autosuggestion geprägt. In Wahrheit helfen nun höchstens noch Rennen und Kämpfen.

          6 Min.

          Dass die Zeit über den deutschen Fußball hinweggegangen ist, davon ist seit dem Desaster von Russland immer wieder die Rede. Doch in der Nationalelf, bei Bundestrainer Löw und im Deutschen Fußball-Bund hat diese Diskussion bisher bloß zu einer Reaktion geführt: die Augen davor zu verschließen.

          Fußball-EM
          Michael Horeni
          Korrespondent für Sport in Berlin.

          Am Dienstag, beim Auftaktspiel gegen Weltmeister Frankreich, ging das nicht mehr. Zehn Minuten vor dem Ende der französischen Lehrstunde lieferte der Weltmeister von heute zu dieser lange verdrängten deutschen Fußball-Wahrheit die atemraubenden Bilder, solche, die niemand vergisst, der sie gesehen hat.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+