https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball-em/deutsches-team/deutschland-gegen-ungarn-regenbogen-statt-schwarz-rot-gold-17405825.html
Bildbeschreibung einblenden

Regenbogen-Spiel in München : Die Welt zu Gast bei Moralisten

Bunte Störung durch einen Flitzer bei Ungarns Nationalhymne Bild: WITTERS

Die Politisierung des Fußballs hat ihren Preis. Ist der Regenbogen jetzt das neue Schwarz-Rot-Gold? Das deutsche EM-Spiel gegen Ungarn beschert einen Abend beklemmender Gefühle.

          6 Min.

          Seine erste Geste, nachdem er Deutschland mit seinem Tor zum 2:2 kurz vor Schluss ins Achtelfinale geschossen hat, richtet Leon Goretzka an die ungarischen Fans. Er formt mit seinen beiden Händen ein Herz. Er hält es dem sogenannten „schwarzen Block“ der Ungarn entgegen. Goretzka erklärt nach dem Spiel nicht, was er damit sagen wollte. Er wird im Fernsehen auch nicht danach gefragt. Die Zuschauer müssen sich ihren eigenen Reim darauf machen, in Deutschland und in Ungarn.

          Fußball-EM
          Michael Horeni
          Fußballkorrespondent Europa in Berlin.

          Vielleicht bedeutet die Geste, dass Liebe die stärkste Kraft ist, stärker als Hass. Vielleicht aber auch: Wir haben die Liebe. Und ihr nur den Hass. Vielleicht war die Geste versöhnlich gemeint, vielleicht nicht. Am Tag danach löste Goretzka in den sozialen Netzwerken seine Zeichensprache auf: „Spread love.“ Verbreitet Liebe! Ein Aufruf und ein hoffentlich wunderbarer Superspreader, den nicht nur der deutsche Fußball nach einem düsteren Abend, der lange nicht vergehen dürfte, nötiger denn je braucht.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Eine Luftwärmeheizung in einem Haus in Frankfurt am Main.

          Quasi-Pflicht ab 2024 : Was Sie über Wärmepumpen wissen müssen

          Die Regierung lädt zum Wärmepumpengipfel: Immer häufiger sollen Wärmepumpen Häuser beheizen. Im Altbau kann das teuer werden. Gibt es ab 2024 eine Pflicht? Hier kommen Antworten auf die wichtigsten Fragen.

          Fahrbericht Mercedes-Benz EQS : Die Ruhe vor dem Stern

          Dieser feine Mercedes hebt das Fahren im Elektroauto auf eine neue Ebene der Emotion. Laden auf der Fernfahrt gelingt relativ gut. Trotzdem würden wir die S-Klasse wählen.