https://www.faz.net/-gtl-9x145

Coronavirus und Fußball : Die Fußball-EM ist in Gefahr

  • Aktualisiert am

Kann die Fußball-EM im Sommer trotz des Coronavirus stattfinden? Bild: Jan Bazing

Das Coronavirus breitet sich aus. Das hat Auswirkungen auf den Sport. Ob die Fußball-EM im Sommer stattfinden kann, ist unklar. Das Turnier stellt die Organisatoren vor ein besonderes Problem. Und schon wird Kritik laut.

          6 Min.

          Noch 102 Tage. Am 12. Juni soll in Rom die Fußball-Europameisterschaft angepfiffen werden. Die Türkei trifft auf Italien. In diesen Tagen sieht sich der Fußball aber einem ganz anderen Gegner ausgesetzt: Sars-CoV-2, einem Coronavirus, das längst Europa erfasst hat. Was das für die EM bedeutet, mag noch niemand vorhersagen. „Wir navigieren auf Sicht“, sagt Giovanni Malagò, Präsident des italienischen Nationalen Olympischen Komitees. Italien ist nicht allein. „Die epidemiologische Lage ändert sich stündlich – weltweit, auch in Deutschland“, sagt Prof. Dr. Timo Ulrichs, Professor für globale Gesundheit an der Akkon-Hochschule für Humanwissenschaften Berlin: „Jetzt ist es so, dass es noch viele Möglichkeiten gibt. Wir stehen noch ganz am Anfang. Die Eindämmung ist schwer zu kontrollieren, weil die Übertragung so leicht ist. Aber sie ist immerhin noch möglich.“

          Ein Überblick von Christoph Becker, Pirmin Clossé, Matthias Rüb, Friedrich Schmidt und Michael Wittershagen

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Machtdemonstration: Ein Konvoi russischer gepanzerter Fahrzeuge fährt auf einer Autobahn auf der Krim. .

          Russischer Aufmarsch : Die Ukraine ist von drei Seiten umstellt

          Westliche Dienste sehen mit Unruhe, wie Moskau immer mehr Truppen an die Grenze zur Ukraine verlegt – auch über Belarus und das Schwarze Meer. Mit ihren Waffen sind die Russen schon jetzt überlegen.

          Neuer Mercedes SL : Renner, Roadster, Rentner

          Mit der achten Generation des SL kehrt Mercedes zum Stoffdach zurück und ersetzt den Doppelnamen Mercedes-Benz durch Mercedes-AMG. Die Tochter in Affalterbach baut auch den Wagen. Ein Plug-in-Hybrid ist in Vorbereitung.