https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball-em-1/deutsches-team/joachim-loew-der-trainer-wird-zum-star-11796981.html

Joachim Löw : Der Trainer wird zum Star

  • -Aktualisiert am
Ein Mann, ein Ziel: Joachim Löw will mit dem deutschen Team den EM-Titel holen
          4 Min.

          Marco Reus ist noch nicht lange dabei. Der akkurat frisierte Blondschopf wirkt zurückhaltend, gerade dann, wenn er in der Öffentlichkeit die eigenen Leistungen beurteilen soll.

          Seinen EM-Einstand am Freitag gegen Griechenland hatte er mit einem Tor gekrönt, danach vergaß er nicht, sich erst einmal auf zurückgenommene Weise beim Bundestrainer für den schönen Premierenauftritt zu bedanken. „Er hat mir immer gesagt, dass ich weiter an mir arbeiten soll und meine Chance bekäme. Er hat mir sehr viel Vertrauen geschenkt, und ich habe versucht, es zurückzugeben.“

          Als Reus daraufhin gebeten wurde, doch mal die Qualitäten des ersten Mannes Joachim Löw genauer zu beschreiben, schaute er auf dem Podium verlegen herüber zu seinem Kollegen André Schürrle und schloss sich mit einem Kopfnicken dessen vorherigen Ausführungen an.

          „Er hat einen genauen Plan, eine genaue Philosophie. Die wird uns jeden Tag eingetrichtert, in jedem Training und in jeder Videositzung. Er arbeitet sehr akribisch, nur so kann man erfolgreich sein“, hatte Schürrle kurz zuvor über den Bundestrainer gesagt. Das hat man schon oft gehört.

          Der Vater des Erfolges: „Wir vertrauen ihm fast schon blind“
          Der Vater des Erfolges: „Wir vertrauen ihm fast schon blind“ : Bild: dpa

          Überall Gewinner. Überall Schulterklopfen. Und überall riesige Zuversicht. Der 4:2-Sieg über Griechenland brachte die deutsche Nationalelf dabei nicht nur ins Halbfinale bei dieser Fußball-Europameisterschaft. Der Erfolg bedeutet viel mehr - für den deutschen Fußball und vor allem für Joachim Löw.

          Das Spiel von Danzig symbolisiert einerseits die Leistungsbreite unter den kickenden Spitzenkräften des Landes. In erster Linie aber steht der Sieg über die Griechen auch für den enorm prägenden Einfluss des Trainers Löw auf die langjährige Entwicklung einer Mannschaft, welche die Titelambitionen der Fußballnation realistischer erscheinen lässt als je zuvor.

          FAZ.NET-Torvideo : Khediras Volltreffer

          Auf diesen neuen Höhepunkt in seinem Wirken als Oberfußballlehrer der Nation steuerte Löw am Freitag mit einem gewagten Revirement zu, das im Nachhinein zeigte, wie treffsicher er mit seinen Einschätzungen liegt, wie sehr er vorbereitet ist auf die unterschiedlichsten Szenarien in einem solch intensiven Turnier und über welch gutes Bauchgefühl er offenbar auch noch verfügt.

          Schließlich nahm Löw gegen die Griechen alle Torschützen der ersten drei EM-Spiele heraus, darunter Mario Gomez und Lukas Podolski, brachte dafür die zwei jungen Bundesliga-Shootingstars Reus und Schürrle sowie den Stürmer-Oldie Miroslav Klose herein. Der Offensivplan ging vollends auf. Nach anfänglicher Gegenwehr zerbröselte das griechische Abwehrbollwerk, die ständigen Attacken des neuen deutschen Angriffs zermürbten den Gegner.

          Alles unter Kontrolle: Joachim Löw
          Alles unter Kontrolle: Joachim Löw : Bild: REUTERS

          Als Löw später gefragt wurde, ob der Personalwechsel die mutigste Entscheidung seiner Karriere gewesen sei, gab er einen interessanten Einblick in seine Entscheidungsfindung. „Nein, sonst hätte ich es nicht gemacht. Aber irgendwie war heute die Zeit reif für eine Veränderung. So etwas spürt man“, sagte er.

          Dabei erwähnte Löw noch, wie weh es ihm zugleich getan hätte, Leute wie Gomez, Podolski und Müller diesmal nicht in der Startformation zu berücksichtigen. „Ich musste aber in diesem Spiel für frischen Wind sorgen und brauchte Spielertypen, die zwischen den Linien der Griechen besser spielen können. Das ist gut aufgegangen. Das war der Schlüssel zum Sieg.“

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Jetzt auch ohne negativen Test: Eine U-Bahn in Zhengzhou am 5. Dezember

          Null-Covid-Politik beendet : Xi Jinpings rasante Corona-Kehrtwende

          Nach den Protesten gegen die Null-Covid-Strategie entscheidet Xi Jinping sich zur Flucht nach vorn. Was die Führung in Peking gestern noch als Ausdruck des überlegenen chinesischen Systems pries, wird nun korrigiert.
          Bundestrainer Hansi Flick

          „Volles Vertrauen“ : Hansi Flick bleibt Bundestrainer

          Hansi Flick tritt nach dem WM-Debakel nicht zurück: Das ist das Ergebnis eines Krisengesprächs mit der DFB-Spitze. Der Bundestrainer soll die Nationalelf zur Europameisterschaft 2024 im eigenen Land führen.
          Klimaaktivisten haben am 15. November 2022 ein Werk Gustav Klimts mit schwarzer Farbe beschmiert, einer klebte seine Hand daran fest.

          Soziale Systeme : Nützliche Radikale

          Schaden radikale Aktionen wie die der „Letzten Generation“ den Zielen einer Bewegung? Soziologen haben das untersucht und sind zu einem überraschenden Ergebnis gekommen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.