https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball-em-1/deutsches-team/em-system-bei-dfb-team-macht-spieler-wie-leroy-sane-schwach-17408340.html
Bildbeschreibung einblenden

Leroy Sané im DFB-Team : Wie im falschen Film

Ist da nichts zu machen? Leroy Sané ist in der Mannschaft immer noch nicht angekommen. Bild: WITTERS

Das System des DFB-Teams macht auf Dauer selbst die Stärksten schwach. Das gilt besonders für den sensiblen Leroy Sané. Er ist der größte Verlierer in einer verunsicherten Mannschaft.

          4 Min.

          Eines ist nach 33 Länderspielen von Leroy Sané sicher: dass sich der Bundestrainer beharrlich weigert, den Namen des 25 Jahre alten Stürmers so auszusprechen, wie er ausgesprochen wird. Bei Joachim Löw wird aus Leroy Sané, dessen Nachname mit einem accent aigu geschrieben wird, weswegen der letzte Buchstabe in diesem Fall betont und geschlossen gesprochen sollte, sprachlich ein vortreffliches Milchprodukt: Leroy Sahne.

          Fußball-EM
          Michael Horeni
          Fußballkorrespondent Europa in Berlin.

          Nach 33 Länderspielen gibt es allerdings auch sportlich ein paar irritierende Beobachtungen: dass es dem Bundestrainer auch nicht gelingt, die richtige Rolle für Leroy Sané in der Nationalelf zu finden. Tatsache ist nach einer Vorrunde, in der sich in drei Spielen die deutsche Achterbahnfahrt der vergangenen drei Jahre spiegelte, dass Sané schon jetzt zu den Verlierern zählt. Man kann sogar sagen: Er ist der größte Verlierer in einer verunsicherten Mannschaft.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Droht dem Westen: Der russische Präsident Wladimir Putin am 21. September 2022

          Putins neue Drohungen : Szenarien für den nuklearen Ernstfall

          Putin hat schon früher mit dem Einsatz von Atomwaffen gedroht. Diesmal sagt er, er bluffe nicht. Washington hat dafür Szenarien ausgearbeitet und Moskau gewarnt.
          Sozial gefördertes Gesundheitsrisiko: Ohne Alkohol sind Volksfeste wie hier im bayerischen Straubing nicht zu denken.

          Erhöhtes Krebsrisiko : Jedes Glas ein Glas zu viel

          Forscher warnen, dass der Alkoholkonsum in Deutschland zu nachlässig gehandhabt wird. Knapp 150.000 Krebsfälle könnten demnach durch eine Preissteigerung verhindert werden.