https://www.faz.net/-gtl-pyuy

Fußball : „Das war exzellent“: U21 holt wichtiges Remis

  • Aktualisiert am

Zufrieden mit seinem Team: U21-Coach Eilts Bild: picture-alliance / dpa/dpaweb

Mit einem guten Spiel und einem hart erkämpften 22-Unentschieden gegen die englische Auswahl hat die deutsche U21 die Führung in ihrer Qualifikationsgruppe zur Europameisterschaft verteidigt.

          2 Min.

          Der Geschäftsführende DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger fand die Leistung der deutschen U21 „exzellent“, Trainer Dieter Eilts lobte die Moral seiner Mannschaft, und Stefan Kießling traf in den Schuhen von Keeper Michael Rensing: Nach dem 2:2 (0:0) im Gipfeltreffen der EM-Qualifikationsgruppe 6 gegen England in Hull strahlten alle Beteiligten im Mannschaftsquartier Forest Pines um die Wette.

          „Wie sich das Team in das Spiel zurückgekämpft hat, verdient höchste Anerkennung. Es hat als Trainer auf der Bank unheimlich Spaß gemacht“, sagte Eilts, der mit seinem Team mit nunmehr elf Punkten nach fünf Spieltagen die Tabellenführung im Mutterland des Fußballs erfolgreich verteidigte und damit auch im siebten Spiel unter seiner Regie ohne Niederlage blieb.

          Schuhe vergessen

          Für Belustigung sorgte insbesondere 1:0-Torschütze Kießling, der im Hotelzimmer seine Schuhe vergessen hatte und nur dank eines Ersatzpaares von Keeper Michael Rensing zu seinem ersten Torerfolg für die Nachwuchs-Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) kam. „Als ich gemerkt habe, daß ich meine Schuhe vergessen habe, ist mir das Herz stehen geblieben. Michael Rensing hatte aber zum Glück zwei Paar dabei, auch wenn die ein paar Nummern zu klein waren und ich jetzt Blasen an den Füßen habe. Michael soll froh sein, daß seine Schuhe auch mal ein Tor geschossen haben“, meinte Kießling lachend, dem aber wohl für den Fall, daß niemand ein zweites Paar Schuhe dabei gehabt hätte, Riesenärger gedroht hätte.

          Nach Spielschluß störte die Vergeßlichkeit Kießlings aber niemanden mehr. Schließlich hatte der lebensfrohe Angreifer mit seinem Tor (48.) entscheidenden Anteil am Remis gegen die kampfstarken Engländer. „Gerade der Stefan ist marschiert, bis es nicht mehr ging. Er hat sich das Tor erarbeitet, erkämpft und erspielt“, sagte Eilts, der mit seinem glücklichen Händchen und der Einwechslung des Debütanten Roberto Hilbert, der in der 89. Minute gekonnt für den 2:2-Ausgleich sorgte, das Remis sicherte: „Wenn man dann noch das Glück hat, den Roberto zu bringen, freut einen das natürlich.“

          Erholung für Zwanziger

          Freuen konnte sich Eilts, der in England 1996 als Spieler Europameister geworden war, besonders über den Kampfgeist seiner Mannschaft, die vor allem im ersten Abschnitt die deutlich bessere Elf war. Nur 60 Sekunden nach Kießlings Führungstor sorgte Darren Bent (49.) für den 1:1-Ausgleich, wiederum nur drei Minuten später hatte Dean Ashton die DFB-Elf kurzzeitig in einen Schockzustand versetzt (52.). Doch Keeper Michael Rensing mit zahlreichen Glanzparaden und Neuling Hilbert mit seinem Geistesblitz sorgten am Ende in der „Hölle von Hull“ besonders bei Zwanziger für helle Freude.

          „Das war heute exzellent. Vor allem Rensing hat heute zweimal glänzend gehalten und und den glücklichen Punkt am Ende ermöglicht. Für die Zuschauer war das Spiel unheimlich interessant, auch wenn ich nach dem 1:2 nicht mehr an das Unentschieden geglaubt habe“, sagte Zwanziger, der erst fünf Stunden vor Spielbeginn als Delegationsleiter zur Mannschaft gestoßen war und die Zeit bei der U21 nach den Dissonanzen mit DFB-Boss Gerhard Mayer-Vorfelder, dem Wettskandal und den Diskussionen um eine mögliche Verpflichtung von Berti Vogts als Technischen Direktor als sehr „erholsam“ empfand.

          Weitere Themen

          Hemmungslos mitschmettern

          FAZ Plus Artikel: „Rudelsingen“ : Hemmungslos mitschmettern

          David Rauterberg bringt beim „Rudelsingen“ Tausende dazu, ohne Hemmungen loszuschmettern. Die Idee für die Mitmachkonzerte hat er bei einer Kölner Musikerin abgeschaut - und damit offenbar einen gesellschaftlichen Nerv getroffen.

          Topmeldungen

          Donald Trump, Präsident der Vereinigten Staaten, spricht bei einer Wahlkampfkundgebung im Lake Charles Civic Center.

          Amerika : Vereinzelte Republikaner wenden sich gegen Trump

          Einzelne Republikaner erwägen, ein Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump zu unterstützen. Die Mehrheit steht nach wie vor hinter ihrem Präsidenten und will das auch mit einer offiziellen Abstimmung bestätigen.
          Der britische Premierminister Boris Johnson steht beim EU-Gipfel in Brüssel im Zentrum.

          Europäische Union : Britisches Parlament stimmt über Brexit-Vertrag ab

          Stimmt das britische Unterhaus heute für den Vertrag, den Premierminister Boris Johnson mit der EU ausgehandelt hat, wird Großbritannien am 31. Oktober aus der Europäischen Union austreten. EU-Kommissar Günther Oettinger schließt weitere Verhandlungen aus, sollte es nicht zu einer Einigung kommen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.