https://www.faz.net/-gtl-2sts

Fußball-Bundesliga : Dortmund investiert in Beine: 72 Millionen für zwei Stürmer

  • Aktualisiert am

72 Millionen Mark teuer: Amoroso und Koller Bild: dpa

          Die Bundesliga investiert für die Saison 2001/2002 Rekordsummen in neue Spieler: Ungefähr 290 Millionen Mark gaben die 18 Klubs auf dem Transfermarkt aus. Das ist allerdings weniger, als in Italiens Serie A allein Juventus Turin investiert hat - 300 Millionen Mark an Ausgaben sind es bis jetzt bei den Norditalienern.

          Da hält in Deutschland ansatzweise nur Borussia Dortmund mit. Die Westfalen kauften für 72 Millionen Mark die Stürmer Marcio Amoroso und Jan Koller. Ganz anders der VfB Stuttgart: Die Schwaben kommen ohne echten Zugang aus, rekrutierten lediglich drei Nachwuchsakteure aus der eigenen Jugend.

          Weitere Themen

          Besser sein als die Männer Video-Seite öffnen

          Snowboarderin Anna Gasser : Besser sein als die Männer

          Ihre spektakulären Sprünge haben Anna Gasser berühmt gemacht. Als erster Frau gelang ihr ein „Cab Triple Underflip 1260“. Ihr Ansporn: Sie will nicht nur die beste Snowboarderin sein, sie will auch den Männern Konkurrenz machen.

          Topmeldungen

          Politiker mit Tourette-Syndrom : Der bewegte Mann

          Seltsame Laute, Schimpftiraden und Muskelzuckungen – dafür ist das Tourette-Syndrom bekannt. Ist das nur ein Klischee? Und wie lebt es sich mit der unheilbaren Krankheit, wenn man in der Öffentlichkeit steht? So wie der Politiker Bijan Kaffenberger.

          Donald Trump : „Ich mag Strafzölle“

          Berlin rechnet fest damit, dass Amerika Autoimporte als Gefahr für die nationale Sicherheit einstufen wird. Die Industrie kann die Entscheidung nicht nachvollziehen – und Trump spricht besorgniserregende Worte.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.