https://www.faz.net/-gtl-9nprz

French Open : Dauerregen sorgt für Spielstopp

  • Aktualisiert am

Die Regenschirme in Anschlag gebracht: In Paris regnete es heute heftig, an Tennis war nicht zu denken. Bild: AP

Zunächst sollte nur um ein paar Stunden verschoben werden, nun ist es ein ganzer Tag. Aufgrund von Dauerregen bleibt es bei den French Open heute ruhig. Die Zwangspause betrifft auch Alexander Zverev.

          Dauerregen und schlechte Wetterprognosen haben den Spielplan der French Open durcheinandergewirbelt. Unter anderem das Viertelfinale zwischen Alexander Zverev und Novak Djokovic musste abgesagt werden. Es soll nun am Donnerstag um 12 Uhr stattfinden. „Alle Spiele des heutigen Tages sind gestrichen“, teilten die Organisatoren des Grand-Slam-Tennisturniers in Paris am späten Nachmittag mit. Normalerweise sollte es am Donnerstag zum Duell der beiden junggebliebenen Altstars Rafael Nadal und Roger Federer kommen. Nun steht die Partie für Freitag im Spielplan. Eine genaue Festlegung der Uhrzeit steht noch aus.

          Zunächst war der ursprünglich für 14 Uhr angesetzte Beginn der ersten Matches des Tages immer weiter nach hinten verschoben worden. Vor den Herren-Viertelfinals Zverev gegen Djokovic und Dominic Thiem gegen Karen Chatschanow waren noch die Damen-Viertelfinals zwischen Simona Halep und Amanda Anisimova sowie zwischen Madison Keys und Ashleigh Barty angesetzt. Doch angesichts der Wettervorhersage sahen sich die Veranstalter später zur Absage des kompletten Spieltages gezwungen, was zuletzt 2016 am zweiten Turnier-Montag der Fall war.

          Am Dienstag waren die Partien am frühen Abend wegen einer Gewitterwarnung unterbrochen worden, konnten aber nach etwa einer Stunde fortgesetzt und zu Ende gespielt werden.

          Die French Open sind das einzige der vier Grand-Slam-Turniere, das aktuell über kein Stadion mit Dach verfügt. In Wimbledon ist neben dem Center Court mittlerweile auch ein zweiter Platz überdacht, die Australian Open in Melbourne verfügen sogar über drei Stadien, in denen bei Regen oder extremer Hitze geschützt gespielt werden kann. Auch die US Open in New York haben zwei Arenen mit Dachkonstruktion.

          Im Zuge der Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen der Anlage in Roland Garros soll spätestens 2021 der Center Court überdacht sein.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Lichtverschmutzung : Der helle Wahnsinn

          Die Nacht verschwindet und mit ihr zahlreiche Tierarten. Dabei wäre es so einfach, das Licht in den Städten zu dimmen, ohne auf Sicherheit zu verzichten. Wie der Wandel gelingen kann, führt die Sternenstadt Fulda vor.

          Shitstorm des Tages : Ein „Aufstand der Generäle“ als Rohrkrepierer

          Uwe Junge ist rhetorisch kampferprobt. Gegen die neue Verteidigungsministerin fährt der AfD-Politiker und ehemalige Stabsoffizier ganz großes Geschütz auf. Doch der Schuss geht nach hinten los. Übrig bleibt geistiges Brandstiftertum.
          Der neue Vorsitzende der Tories? Boris Johnson in Maidstone

          FAZ Plus Artikel: Mit neuem Tory-Vorsitz : Der Deal ist so gut wie tot

          Im andauernden Machtkampf um die Parteispitze der Konservativen wird deutlich: Der ausgehandelte Deal ist kaum noch zu retten. Boris Johnson spielt stattdessen öffentlich mit dem Gedanken an einen Austritt ohne Abkommen – um der EU zu drohen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.