https://www.faz.net/-gtl-8hhvc

French Open : Beck als erste Deutsche in der dritten Runde

  • Aktualisiert am

Die Deutsche Annika Beck bei ihrem Sieg über die Ukrainerin Kateryna Bondarenko. Bild: AFP

Die Bonnerin Annika Beck bezwang die Ukrainerin Kateryna Bondarenko und ist eine Runde weiter. Ihr könnten noch vier weitere Deutsche folgen.

          1 Min.

          Annika Beck steht als erste deutsche Tennisspielerin in der dritten Runde der French Open. Die Bonnerin gewann am Mittwoch in Paris 4:6, 6:3, 7:5 gegen Kateryna Bondarenko aus der Ukraine. Die Weltranglisten-39. gab im dritten Satz zwar eine 5:3-Führung ab, war insgesamt aber die konstantere Spielerin und feierte im zweiten Vergleich den ersten Sieg.

          Beck nutzte gegen die Nummer 65 der Welt nach 2:04 Stunden ihren zweiten Matchball und erreichte wie im Vorjahr die Runde der letzten 32. Andrea Petkovic, Julia Görges, Tatjana Maria und Alexander Zverev könnten an diesem Donnerstag noch folgen. Insgesamt waren 17 deutsche Tennisprofis am Start.

          Weitere Themen

          Borussias neuer „Heiland“? Video-Seite öffnen

          Haaland vor Heimdebüt : Borussias neuer „Heiland“?

          Der junge Stürmer aus Norwegen wird von vielen BVB-Fans beim öffentlichen Training beobachtet – sein Debüt am Wochenende hat große Hoffnungen geweckt. Ist Erling Haaland der neue „Heiland“ für die Borussia?

          Topmeldungen

          Gefeiert wie ein Popstar: Heinz-Christian Strache am Donnerstagabend in Wien.

          Strache-Auftritt in Wien : „Hier steht das Original“

          Heinz-Christian Strache will in Österreich mit einer neuen „Bürgerbewegung“ in die Politik zurückkehren und seiner früheren Partei FPÖ das Leben schwer machen. Doch noch lässt er seine Anhänger zappeln – und vermeidet Festlegungen.

          Überfüllte Kliniken in China : Ein Patient alle drei Minuten

          Überfüllte Kliniken, gewalttätige Angehörige, Arztkosten als Existenzbedrohung, Menschen, die sich selbst ein Bein amputieren – und nun auch noch ein unbekannter Virus: In China sollte man besser nicht krank werden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.