https://www.faz.net/-gtl-9oeh7

Lina Magull im Gespräch : „Ich stand total drauf, im Käfig mit Jungs zu spielen“

Lina Magull beim WM-Spiel gegen Spanien. Bild: Picture-Alliance

Im Training früher spielte sie nicht nur gegen Mädchen. Das machte Nationalspielerin Lina Magull härter und professioneller. Im Interview spricht sie über Mut im Fußball, ihre Mutter – und ein besonderes Erlebnis mit einem Hund.

          5 Min.

          An diesem Samstag (18.30 Uhr im F.A.Z.-Liveticker zur Frauenfußball-WM, in der ARD und bei DAZN) spielen die deutschen Frauen im WM-Viertelfinale gegen Schweden. Zuvor spricht Mittelfeldspielerin Lina Magull im Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

          Daniel Meuren

          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Frau Magull, haben Sie sich mit Frankreich bei dieser WM schon versöhnt?

          Musste ich das?

          Ja, vielleicht. Erinnern Sie sich noch an das Erlebnis mit dem Hund auf dem Fußballplatz?

          Ach ja. Das wurde mir erst während des Turniers wieder bewusst, dass das damals in Frankreich war. Das ist immer wieder einen Schmunzler wert.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Impfen gegen Corona : „Das wird noch einige Jahre dauern, fürchte ich“

          Bis zu 1,4 Milliarden Impfdosen will Biontec bis Ende 2021 herstellen. Aber wie lange dauert es, bis die Menschheit geimpft ist? Aufsichtsratschef Helmut Jeggle spricht im Interview über den Corona-Impfstoff seiner Firma und den Hype, den dieser an der Börse ausgelöst hat.