https://www.faz.net/-gtl-9nwjp

Interview zum Frauenfußball : „Gleichbehandlung reduziere ich nicht auf die Bezahlung“

Spielt beim Topklub in Lyon und nun mit der deutschen Nationalmannschaft bei der WM: Carolin Simon Bild: Reuters

Deutschlands Fußball-Nationalspielerin Carolin Simon spricht über den Stellenwert des Frauenfußballs bei ihrem Klub in Lyon und das Kokettieren mit Vorurteilen. Dabei hat sie zu einem bestimmten Thema eine klare Meinung.

          3 Min.

          Sie sollen einen sehr trockenen Humor haben. Dann legen Sie mal los...

          Daniel Meuren
          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Auf Knopfdruck geht das nicht. Aber ja, das sagt jeder. Ich muss immer noch meinen Senf dazugeben und auch ein ernstes Thema am liebsten mit einem Spruch abschließen. Meine Mitspielerinnen und auch die Trainerin können das gut einschätzen. Gott sei Dank kann ich das hier ausleben, ohne dass das missverstanden wird. Wir haben einen ganz tollen Mannschaftscharakter. Jeder darf weitgehend so sein, wie er ist. Wenn es ernst wird, wissen wir alle aber, dass wir uns konzentrieren müssen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Neuer Mercedes SL : Renner, Roadster, Rentner

          Mit der achten Generation des SL kehrt Mercedes zum Stoffdach zurück und ersetzt den Doppelnamen Mercedes-Benz durch Mercedes-AMG. Die Tochter in Affalterbach baut auch den Wagen. Ein Plug-in-Hybrid ist in Vorbereitung.
          Hauptsache dagegen: Mehr als Zweitausend Impfgegner, Coronaleugner und Querdenker demonstrieren in der Innenstadt von Frankfurt am Main gegen die Corona-Maßnahmen.

          Corona-Proteste : Wo bleibt der Widerspruch?

          Seit Wochen bestimmen die Aufmärsche der „Querdenker“ die Bilder und Nachrichten. Dabei kann die große Mehrheit mit der Radikalopposition der Bewegung nichts anfangen. Warum sind die Besonnenen und Vernünftigen im Moment so still?