https://www.faz.net/-gtl-ab8r7

Von Paris nach Mexiko : Franzose mit Weltrekord auf dem Hometrainer

  • Aktualisiert am

Pascal Pich auf seinem Hometrainer. Geschlafen hat er während seines Weltrekords auf der Couch dahinter. Bild: AFP

23 Tage von sechs bis 23 Uhr radeln. Diese Leistung hat ein französischer Extremsportler vollbracht und damit einen neuen Weltrekord aufgestellt.

          1 Min.

          Ein französischer Extremsportler ist auf dem Hometrainer virtuell die Strecke von Paris bis nach Mexiko gestrampelt und hat damit einen neuen Weltrekord aufgestellt. Nach 23 Tagen kam Pascal Pich am Freitag virtuell „ins Ziel“, nachdem er in Fort de Nogent bei Paris insgesamt 10.477 Kilometer zurückgelegt hatte.

          Während seiner Rekordfahrt fuhr Pich täglich von sechs Uhr morgens bis 23.00 Uhr auf dem Hometrainer und machte dabei nur zwei viertelstündige Essenspausen. Nachts schlief er neben seinem Trainingsgerät.

          Der 57-Jährige ist fünffacher Weltmeister im Ultra-Triathlon, einem extremen Ausdauersport, bei dem Schwimmen, Radfahren und Laufen über lange Strecken kombiniert werden.

          Mit seinem Weltrekord will er sich noch lange nicht zur Ruhe setzen: Ab dem nächsten Jahr will er 100 Ironman-Wettbewerbe hintereinander vollbringen, indem er zehn Deca-Ironman ableistet. Jeder Deca-Ironman besteht aus 38 Kilometern Schwimmen, 1800 Kilometern Radfahren und 423 Kilometern Laufen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Impfung in der Moschee des marokkanischen Freundeskreises in Raunheim

          1008 Neuinfektionen : Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 6,6

          Die Lage in Deutschland entspannt sich weiter. Die Zahl der neuen Corona-Fälle und der Inzidenzwert lagen abermals unter denen der Vorwoche. Die Ärzteschaft drängt angesichts der Ausbreitung der Delta-Variante auf Tempo beim Impfen.

          2:2 gegen Ungarn : Ein denkwürdiges deutsches Drama

          Es ist ein Abend des puren Nervenkitzels: Lange droht dem DFB-Team ein Debakel wie bei der WM. Der eingewechselte Leon Goretzka verhindert das EM-Vorrundenaus mit dem späten Ausgleich gegen Ungarn.
          Hoffnung auf Herdenimmunität: Menschen in der Fußgängerzone der Münchener Innenstadt

          Neue RKI-Zahlen : Immer mehr Delta-Infektionen

          Die Inzidenzen sinken weiter. Doch laut RKI hat sich der Anteil der Delta-Variante bei den Neuinfektionen seit vergangener Woche fast verdoppelt. Dennoch: Die Bundesländer bleiben gelassen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.