https://www.faz.net/-gtl-6xuzd

Testfahrt in Barcelona : Vettel fährt Tagesbestzeit

  • Aktualisiert am

Schnellster Mann in Barcelona: Sebastian Vettel Bild: dapd

Das fängt gut an für den Weltmeister: Sebastian Vettel fährt bei den Formel-1-Testfahrten in Barcelona deutlich die schnellste Runde. Schumacher und Mercedes verlieren wertvolle Testzeit.

          1 Min.

          Sebastian Vettel hat zum Auftakt der zweiten Testfahrten für die kommende Formel-1-Saison die Tagesbestzeit in Barcelona erzielt. Der Doppelweltmeister benötigte am Dienstag mit seinem neuen Red-Bull-Rennwagen 1:23,265 Minuten für seine schnellste Runde auf dem 4,655 Kilometer langen Circuit de Catalunya.

          Der Neue: Mercedes präsentierte am Morgen den W03 und hatte am Nachmittag mit Hydraulikproblemen zu kämpfen Bilderstrecke

          Vettel verwies damit Landsmann und Rennrückkehrer Nico Hülkenberg im Force India um 0,175 Sekunden auf Rang zwei. Michael Schumacher kam beim offiziellen Testdebüt des neuen Mercedes W03 auf den sechsten Platz. Der Rückstand des Rekordchampions betrug 0,885 Sekunden auf Vettel. Am Nachmittag musste der neue Silberpfeil zudem mit Hydraulikproblemen in die Box.

          Insgesamt konnte Schumacher nur 51 Runden auf dem Grand-Prix-Kurs drehen. Vettel kam im Vergleich dazu auf 79 Umläufe, Hülkenberg auf 97. Hinter den beiden Tagesschnellsten reihten sich McLaren-Pilot Lewis Hamilton, der sogar 114 Runden drehte, Daniel Ricciardo im Toro Rosso und Ferrari-Fahrer Fernando Alonso ein. Dauerläufer war Timo Glocks Teamkollege, der Franzose Charles Pic im Marussia. Pic drehte 121 Runden auf dem Circuit de Catalunya.

          Weitere Themen

          Größtes Solar-Rennen der Welt startet Video-Seite öffnen

          Voll elektrisiert unterwegs : Größtes Solar-Rennen der Welt startet

          Der Rennwettbewerb „Bridgestone World Solar Challenge“ gilt weltweit als das härteste Rennen für Solarfahrzeuge. Mehr als 40 Teams starteten aus über 20 Ländern im australischen Darwin, um mit den zurzeit schnellsten solarbetriebenen Autos der Welt quer durch Australien in die südliche Stadt Adelaide zu fahren.

          Topmeldungen

          Gestärkt: Der türkische Staatspräsident Erdogan spricht am Sonntag mit türkischen Journalisten

          Türkische Offensive : Erdogans Gewinn

          Wieder einmal stärkt eine Krise, die der türkische Staatspräsident ausgelöst hat, seine innenpolitische Stellung. Die ausbleibende internationale Unterstützung aber dürfte einen hohen Preis haben.
          Zweimal Gündogan: Kimmich schreit seine Erleichterung über die Treffer des Kollegen heraus.

          3:0 für Deutschland : Geduldsspiel in Tallinn

          Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft muss einen frühen Platzverweis von Emre Can verkraften, gewinnt aber nach zähem Beginn 3:0 in Estland. Gündogan trifft zweimal, Werner setzt noch einen drauf.
          Was denkt die Queen über den Brexit? Die britische Königin Elisabeth II. im Mai 2019.

          Brexit-Streit : Die Queen liest Johnson

          Elisabeth II. trägt an diesem Montag im Unterhaus das Regierungsprogramm des Premierministers Boris Johnson vor. Im Zentrum steht der Brexit-Prozess, der gerade in einer entscheidenden Phase ist.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.