https://www.faz.net/aktuell/sport/formel-1/

Ferrari-Teamchef muss gehen : Binottos Abgang ist ein Fehler

Rennleiter Mattia Binotto, seit Jahrzehnten in Diensten der Scuderia, nimmt seinen Hut. So endet abermals ein typischer, innenpolitischer Kampf in Maranello. Dabei schien Ferrari auf dem richtigen Weg.

Die Schwäche des DFB-Teams : Nur bedingt belastbar

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft kollabiert regelmäßig bei Gegenwind. Ihr fehlt es an Resilienz. Haben wir es mit einer Generation Schneeflocke zu tun?

Chancenlose Eintracht-Frauen : Mangelnde Güteklasse

Die Frankfurterinnen verlieren beim Branchenprimus 0:5. Um dem VfL Wolfsburg wirklich gefährlich zu werden, braucht die Mannschaft international erprobte Kräfte.

DFB und Nationalmannschaft : Versagen (nicht nur) in Qatar

Das Scheitern der deutschen Auswahl in der Vorrunde der Fußball-WM ist kein Zufall. Nationalelf und DFB sind eineinhalb Jahre vor der Europameisterschaft in Deutschland ein Sanierungsfall.

Wieder früh ausgeschieden : Deutschland ist nur noch eine kleine Nummer

Es liegt mehr im Argen im deutschen Fußball als ein Abwehr-Sturm-Problem oder ein vercoachtes Spiel – das wurde in Qatar deutlich. Vermissen wird die Deutschen dort niemand. Zu Hause ist die Lage noch schlimmer.

Deutsches WM-Aus : Der nächste Untergang

Bei der WM in Qatar erlebt der deutsche Fußball die nächste brutale Selbsttäuschung. 18 Monate vor der Heim-EM blickt er in einen tiefen Abgrund. Das Spiel gegen Costa Rica ist lange erschütternd – und ein Spiegel der vergangenen Jahre.

Der Fußball gerät ins Wanken : Nur der Ball ist noch rund

Das Trikot der Nationalmannschaft ein Ladenhüter, Ergebnisänderung nach Abpfiff, Nachspielzeit im Verlängerungsmodus – bei der Fußball-WM in Qatar ist es selbst mit scheinbar ewigen Gewissheiten aus Sepp-Herberger-Zeiten vorbei.
DFB-Direktor Oliver Bierhoff (links) und Bundestrainer Hansi Flick

Nach der WM-Blamage in Qatar : Veränderung? Nicht mit uns!

Manuel Neuer, Hansi Flick, Oliver Bierhoff: Die Verantwortlichen für das deutsche Desaster bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Qatar ducken sich weg. Alles soll bleiben, wie es ist.

Deutsches WM-Aus : Der nächste Untergang

Bei der WM in Qatar erlebt der deutsche Fußball die nächste brutale Selbsttäuschung. 18 Monate vor der Heim-EM blickt er in einen tiefen Abgrund. Das Spiel gegen Costa Rica ist lange erschütternd – und ein Spiegel der vergangenen Jahre.

Qatar-Fans sticheln gegen DFB : Was hinter den Özil-Plakaten steckt

Beim Spiel gegen Spanien sorgen einige Zuschauer für Aufsehen: Sie halten Porträts des früheren deutschen Nationalspielers Mesut Özil in die Höhe. Das hat mit einem Vorfall aus dem Jahr 2018 zu tun.

Seite 5/20

  • Erste Pole Position der Karriere: Mercedes-Fahrer George Russell

    Formel 1 in Budapest : George Russell überrascht mit Pole Position

    Mercedes schlägt Ferrari ein Schnippchen: George Russell fährt in der Qualifikation zum Großen Preis von Ungarn die Bestzeit. Weltmeister Max Verstappen erlebt auf dem Hungaroring ein Debakel.
  • Auf und davon: Sebastian Vettel

    Sebastian Vettel : Ein Rücktritt im Namen des Fortschritts

    Der Rennfahrer als Aktivist: Was der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel künftig verändern will, was das über die Formel 1 sagt – und was ihn von Nico Rosberg unterscheidet.
  • Vom Rennfahrer zum rennfahrenden Umweltaktivisten: Sebastian Vettel hat die Formel 1 als Bühne genutzt.

    Sebastian Vettel hört auf : Die Formel 1 verliert

    Schluss am Saisonende: Nur Lewis Hamilton und Michael Schumacher haben mehr Rennen in der Formel 1 gewonnen, aber Sebastian Vettel blickt nicht zurück. Ganz im Gegenteil.
  • Desaströse Formel-1-Bilanz : Verstappens Gehilfen von Ferrari

    Ferrari hat das schnellste Auto und mit Charles Leclerc einen der besten Fahrer. Aber wenn sich Team wie Pilot so viele Fehler leisten, wird der Champion auf dem Weg zum WM-Titel nicht zu stoppen sein.
  • Nach dem Aus von Charles Leclerc will dieser Ferrari-Mechaniker gar nicht mehr hinschauen.

    Formel 1 in Frankreich : Das nächste große Drama bei Ferrari

    Nach dem Start von der Pole Position liegt Charles Leclerc beim Formel-1-Rennen in Frankreich vorne. Doch plötzlich schlägt er in den Reifenstapel ein. Der Frust ist groß. Max Verstappen siegt.
  • Zum siebten Mal ganz vorne: Charles Leclerc fuhr in Le Castellet auf die Pole Position.

    Leclerc holt Pole Position : „Es hat dank Carlos geklappt“

    Ferrari-Pilot Charles Leclerc gewinnt die Qualifikation zum Großen Preis von Frankreich – auch dank eines findigen Windschattenmanövers. Mick Schumacher ist schnell, macht aber einen entscheidenden Fehler.
  • Formel 1 in Le Castellet : Was in Frankreich für Mercedes spricht

    Zur Halbzeit der Formel-1-Saison hofft Serien-Weltmeister Mercedes, mit dem nächsten Entwicklungsschritt wieder um Siege mitkämpfen zu können. Das würde die Meisterschaft massiv beeinflussen.
  • Zukunft der Motorsport-Serie : Die Formel 1 denkt zu kurzfristig

    Geht es der Formel 1 derzeit zu gut? Sogar das berühmte Rennen in Monaco steht vor einer ungewissen Zukunft. Zudem spielt die künftige Konkurrenz von Audi und Porsche auf Zeit. Das ist gefährlich.